Befreie deinen Körper von Zucker!

14 Januar, 2018
Du bist süchtig nach Zucker und möchtest dich davon befreien? Hier findest du verschiedene Tipps, die du einfach umsetzen kannst. Verändere deine Ernährungsgewohnheiten und bewege dich regelmäßig!

Zucker ist ein sehr beliebter Zusatz und Geschmacksverstärker, der für verschiedenste Lebensmittel und Gerichte verwendet wird. Wenn sich zu viel Zucker im Körper ansammelt, nimmst du nicht nur an Gewicht zu, sondern läufst auch Gefahr, an verschiedenen Krankheiten zu leiden. Befreie deinen Körper von Zucker, um deine Gesundheit zu fördern!

Es ist allerdings nicht ausreichend, auf gezuckerte Lebensmittel zu verzichten, du musst auch andere Maßnahmen ergreifen, um dich von Zucker zu befreien.

Zu viel Zucker schwächt das Immunsystem, erhöht das Risiko für Adipositas, Herzkrankheiten, Diabetes Typ 2 und Krebs, insbesondere Brustkrebs. Es lohnt sich deshalb, die Ernährung umzustellen und auf gesunde Lebensgewohnheiten zu achten.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: 9 Nahrungsmittel für ein gesundes Immunsystem

Auch Depressionen, Nervosität und verschiedene kognitive Probleme können durch einen erhöhten Konsum von Zucker entstehen. Wenn du zu viel Süßes isst, solltest du diese Gewohnheit deshalb verändern.

Beginne noch heute damit, Zucker allmählich aus deiner Ernährung zu verbannen und deinen Körper von dieser Sucht zu befreien. 

Nicht nur veränderte Lebensgewohnheiten sind wichtig, auch tägliche Bewegung ist von größter Bedeutung, um übrigen Zucker zu verbrennen.

Wenn dein Körper an übermäßigen Zuckermengen leidet, kann es zu Symptomen wie Hyperaktivität, chronischer Müdigkeit, Infektionen, Kopfschmerzen, Depression, Erkältungen, Sinusitis, Schläfrigkeit, mentaler Desorientierung usw. kommen.

Zucker und Gewichtszunahme 

Nicht nur ungesunde Fette führen zu einer Gewichtszunahme, auch Kohlenhydrate spielen dabei eine wichtige Rolle. Zucker versteckt sich häufig in beliebten Lebensmitteln, wie Säften, Frühstücksflocken, Salatmarinaden, Joghurt usw., und ist natürlich auch in allen süßen Speisen enthalten.

Zucker wird zwar teilweise vom Organismus in Energie umgewandelt, doch wenn du zu viel davon isst, wird er als Fett eingelagert. Hier gibt es auch einen großen Unterschied zwischen raffiniertem und natürlichem Zucker. 

Weißer Zucker erhöht beispielsweise den Blutzuckerspiegel, was mit der Zeit zu Fettablagerungen am Po sowie im Hüft- und Bauchbereich führt.

Lesetipp: Erschlaffte Haut nach Gewichtsverlust? 7 Tipps zur Hautstraffung

Künstliche Süßstoffe

Verwendung von Zucker reduzieren

Du denkst dir vielleicht, dass du auf Zucker verzichten und stattdessen andere Süßstoffe verwenden kannst. Zwar können Süßstoffe eine kurzfristige Lösung bieten, doch sie führen ebenfalls zur Gewichtszunahme und zu Veränderungen des Stoffwechsels. Die Folge davon kann beispielsweise Diabetes Typ 2 sein.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Stevia zu Hause kultivieren, um andere Süßstoffe zu ersetzen

Ernährung mit natürlichen Lebensmitteln

Wenn du dich von Zucker befreien möchtest, solltest du möglichst natürliche Nahrunsmittel in deiner Ernährung verwenden. Richtig: all jene, die nicht in Dosen, Tetra-Packs, Plastikbeuteln, Flaschen usw. verkauft werden!

Baue frisches Gemüse, Obst, mageres Fleisch, Fisch, Nüsse, Samen und gesunde Fettsäuren (Avocado, Olivenöl…) in deine Ernährung ein!

Vergiss nicht, gesunde Proteine als Zutaten für deine Gerichte zu verwenden, denn sie wirken sättigend und verhindern ungesunde Snacks zwischendurch.

Gesunde Kohlenhydrate

Bananen, Nüsse und Kohlenhydrate um dich von Zucker zu befreien

Du musst nicht auf Kohlenhydrate verzichten, um deinen Körper von Zucker zu befreien, wichtig ist nur, die richtigen zu verwenden!

Verarbeitete Kohlenhydrate, wie Weißbrot, Pasta, Erfrischungsgetränke und Backwaren solltest du vermeiden. Steige stattdessen auf Kohlenhydrate aus Gemüse um: Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl, grünes Blattgemüse, Auberginen, Artischocken, Paprika…

Um noch bessere Resultate zu erzielen, solltest du auf Korn, Bohnen und Gemüse mit Stärke während der Entgiftungsphase verzichten. 

Wie kann man Zucker meiden?

Wenn du Zucker in deiner Ernährung reduzieren möchtest, kannst du an Entzugserscheinungen leiden! Richtig gehört: Es kann in der Folge zu Traurigkeit, Kopfschmerzen, Schwäche, Gier auf Süßes usw. kommen.

Am wichtigsten ist es in diesem Fall, gezuckerte Nahrungsmittel langsam abzubauen. Beginne damit, auf ein zuckerhaltiges Produkt zu verzichten und allmählich setzt du langsam immer mehr Produkte auf die Tabu-Liste.

Anfangs wird es dir schwer fallen, doch nach ein paar Tagen geht es immer besser. Wenn das Bedürfnis nach Süßem sehr groß ist, kannst du ein kleines Stück Obst essen, damit es dir leichter fällt, zum Beispiel einen Apfel oder eine Orange.

Ernährungsplan, um Zucker zu reduzieren

Tag 1

Frühstück: 1 Tasse Haferflocken mit Beeren und Mandeln. 3 gekochte Eier.

Vormittagssnack: 1 Handvoll Nüsse.

Mittagessen: Gebratene Hühnerbrust mit Kürbis, Roter Beete, Karotten, Rüben, Saubohnen und Mandeln.

Abendessen: Gebratener Fisch, grüne Bohnen und Brokkoli, Du kannst nach Wunsch auch Champignons dazu essen.

Tag 2

Frühstück: 1 Tasse Haferflocken mit Beeren und Samen. 1 Tasse Spinat und Karotten.

Vormittagssnack: 1 Handvoll Mandeln.

Mittagessen: Kürbis, rote und gelbe Paprika grillen und mit Zitrone, Essig und Thymian marinieren. Salat mit Weiß- und Rotkohl sowie geriebener Karotte, Olivenöl, Zitrone, Salz und gehackter Petersilie.

Abendessen: Grünes Gemüse (gedämpft), Kabeljau (im Ofen zubereitet), Rosenkohl und gegrillter Rettich.

Tag 3

Frühstück: Rühreier (mit 3 Eiern) mit Shrimps, Kohlsalat, Radieschen und Trockenfrüchte.

Vormittagssnack: 1 Handvoll Nüsse.

Mittagessen: Gegrillte Hühnerschenkel mit Rosmarin, Salbei, Zitrone, Zwiebel, Thymian und scharzen Oliven.

Abendessen: Brühe mit Pilzen und Knoblauch, Zwiebeln, Sellerie, Thymian, Karotten und Lorbeer.

Lesetipp: So vermeidest du Zucker in deiner Ernährung

Was du statt gezuckerten Getränken trinken kannst

Detox-Wasser

von Zucker Abschied nehmen und Detox-Wasser trinken

Bereite dein eigenes Detox-Wasser zu. Verwende dafür Grapefruit, Heidelbeeren, Erdbeeren oder Orangen. Das Obst schneiden und in einen Krug mit Wasser geben. Frischen Rosmarin oder Minze dazugeben und nach Wunsch auch ein paar Eiswürfel. Trinke dieses Getränk täglich!

Kräutertee

Trinke täglich 3 Tassen Kräutertee ohne Zucker! 

Mit diesem Ernährungsplan kannst du deine Lust auf Zucker effektiv reduzieren und die Sucht ablegen. Du brauchst dafür nur Willenskraft und den Entschluss, durchzuhalten.

Auch interessant