Erschlaffte Haut nach Gewichtsverlust? 7 Tipps zur Hautstraffung

1 Januar, 2018
Um zu vermeiden, dass die Haut nach dem Abnehmen schlaff wird, ist es unerlässlich, eine Trainingsroutine durchzuführen. Zeitgleich ist auf eine adäquaten Ernährung zu achten, die die Reparatur der Dermis begünstigt.

Nach dem Abnehmen ist erschlaffte Haut ein häufiges Problem; vor allem bei einem zu schnellen Gewichtsverlust, bei dem man der Epidermis keine Zeit lässt, sich an die neue Form des Körpers anzupassen. Wir zeigen dir Tipps zur Hautstraffung.

Ob es uns gefällt oder nicht, das Problem tritt häufig auf und macht sich meist im Bereich der Arme und des Bauches bemerkbar.

Wenn man abnehmen will, empfiehlt es sich also, extreme Diäten zu vermeiden und einen gesunden Körperfettverlust zu fördern – mit Bewegung, ausgewogener Ernährung und vor allem ohne übertriebene Eile.

Wenn man aus welchen Gründen auch immer übermäßig erschlaffte Haut hat und keine chirurgischen Eingriffe vornehmen will, gibt es gute Nachrichten.

Durch geeignete Strategien kann man die Haut straffen. Man muss sich jedoch zweierlei Dinge bewusst sein: Man muss trainieren und gesund essen.

1.  Zur Hautstraffung genügend Proteine konsumieren

Hautstraffung

Du erwartest vielleicht, dass der erste Tipp in dieser Reihe von Ratschlägen zur Behandlung von schlaffer Haut nach dem Abnehmen ein erhöhter Obst- und Gemüsekonsum wäre.

Natürlich ist es zwingend notwendig das Gewebe gut zu ernähren, um die Muskeln zu festigen und die Haut zu straffen. Der beste Nährstoff hierzu ist Protein, sei es pflanzlicher oder tierischer Natur.

Wichtig ist jedoch, dass man sich für das „magere Protein“ entscheidet, also für das gesündeste und hilfreichste, um erschlaffte Haut wieder zu straffen.

Folgende Nahrungsmittel sind zu empfehlen:

  • Lachs
  • Hühner- oder Putenbrust
  • Eier
  • Hafer
  • Spinat

2. Viel Wasser trinken zur Hautstraffung

Es ist nicht zwingend erforderlich, 2 Liter Wasser oder mehr zu trinken. Es geht nur darum, den Körper ausreichend zu hydrieren.

  • Das Beste, was wir tun können ist, einfach jede halbe Stunde einen Schluck Wasser zu trinken.
  • Falls dir Wasser nicht schmeckt, denke daran dass es auch andere ebenso gesunde Optionen gibt, wie zum Beispiel Tee oder Wasser in Kombination mit Früchten.

Sich gut mit Flüssigkeit zu versorgen, ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Reparatur der Haut.

3. Den Hautfalten den Kampf ansagen
Hautstraffung

Wir haben anfangs darauf hingewiesen: Um erschlaffte Haut nach dem Abnehmen zu reduzieren, muss man Sport machen. Leider hilft nicht jede beliebige Übung. Man braucht ein hochwirksames Training, das dabei hilft, Muskeln aufzubauen.

  • Im Idealfall und um den Körper nicht an ungesunde Grenzen zu bringen, an die wir nicht gewöhnt sind, ist es am besten, langsam anzufangen.
  • Wir können den Hautfalten in 15-minütigen Sitzungen, zweimal täglich den Kampf ansagen. Es sind natürlich sehr intensive Trainingseinheiten notwendig.

4. Zimt- und Honigtee zur Hautstraffung

Zimt mit Honig ist ein sensationelles Mittel, um den Stoffwechsel zu beschleunigen, die Muskulatur mit Nährstoffen zu versorgen und die Haut zu stärken.

  • Eine sehr appetitliche Art und Weise, den Tag zu beginnen, ist die Zubereitung eines einfachen Tees mit Zimt und etwas Honig.
  • Man sollte natürlich versuchen, Honig aus ökologischem Landbau zu verwenden, d. h. ein Produkt, dem kein zusätzlicher Zucker zugesetzt wurde.

Trinke dieses traditionelle Mittel auf nüchternen Magen. Es wird dir dabei helfen, die schlaffe Haut zu straffen.

5. Aloe vera zur Hautstraffung

Hautstraffung

Wir alle kennen die Vorteile der Aloe vera. Tatsächlich werden immer mehr Vorteile dieser Heilpflanze entdeckt, die uns die Natur gegeben hat, um unser Wohlbefinden zu fördern.

  • Wusstest du jedoch, dass Aloe vera sehr gut geeignet ist, schlaffe Haut nach einer Gewichtsabnahme zu behandeln? Aloe vera ist einer der besten Feuchtigkeitsspender, repariert verletzte Haut und reduziert Dehnungsstreifen.
  • Ihre Wirkstoffe, Antioxidantien, Vitamine und Mineralien wirken auf die kritischsten Bereiche, wie z.B. auf Bauch, Arme, etc.
  • Dazu musst du dich nur jeden Tag mit dem Aloe-Gel massieren. Du solltest das Gel einige Minuten einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abwaschen.

6. Kraftübungen zur Behandlung erschlaffter Haut nach einer Gewichtsabnahme

Kontinuierliche Bewegung ist der Schlüssel zur Straffung erschlaffter Haut.

Es ist notwendig, etwas Willenskraft zu beweisen und einen Trainingsplan mit Übungen aufzustellen, die die Muskeln stärken und das Bindegewebe der Haut kräftigen, damit sich die Haut an das neue Gewicht anpassen kann.

Dementsprechend zählen Kraftübungen zu den Übungen, die am meisten helfen können. Wenn man ins Fitnessstudio geht, werden einem die Trainer sagen, wie man an den Problemzonen arbeiten kann, ohne sich selbst zu verletzen oder die Gelenke zu überlasten.

Wenn man sich entscheidet, zu Hause zu trainieren, muss man auf eine sorgfältige Ausführung achten, die eigenen Grenzen berücksichtigen und versuchen, nicht nur die Arme, sondern auch den Bauch zu trainieren, indem man Gewichtheben mit anderen Übungen kombiniert.

Hautstraffung

7. Lebensmittel, die dem Körper helfen, Kollagen und Elastin zu produzieren

Um schlaffe Haut nach dem Abnehmen zu beseitigen, muss man  sie mit ausreichenden Nährstoffen versorgen, damit sie nicht nur ihre Festigkeit, sondern auch ihre Elastizität wiedererlangt.

Man muss daher Nahrungsmittel konsumieren, die dem Körper helfen, Kollagen und Elastin zu synthetisieren, zwei wesentliche Elemente für die Gesundheit der Haut.

Hier einige Lebensmittel, die wir in unsere Ernährung aufnehmen sollten:

  • Tofu
  • Soja
  • Bohnen
  • Karotten
  • Melone
  • Lachs
  • Joghurt
  • Nüsse
  • Grünkohl
  • Rucola

Abschließend sei noch einmal daran erinnert, dass wir beim Abnehmen gesund vorgehen müssen, ohne übertriebene Eile und ohne restriktive Diäten, die fast immer unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen.

Erschlaffte Haut ist in der Regel eine Folge. Mit diesen Ratschlägen, Ausdauer und Entschlossenheit kann man jedoch nach und nach die Festigkeit und Elastizität der Haut wiederherstellen.


Auch interessant