Zimt gegen Diabetes

Zimt kann in der Behandlung von Diabetes sehr nützlich sein. Hier erfährst du mehr darüber.

Dieses aromatische Gewürz wird in der Weihnachtszeit ganz besonders gerne verwendet, doch es hat verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften, von denen du das ganze Jahr über profitieren kannst. In unserem heutigen Artikel findest du Wissenswertes über Zimt gegen Diabetes. 

Mit Zimt kann der Blutzuckerspiegel kontrolliert werden, deshalb ist dieses Gewürz insbsondere Diabetikern zu empfehlen. Du solltest dich jedoch auf jeden Fall von deinem Arzt beraten lassen! 

Wie kann Zimt gegen Diabetes helfen?

Diabetes ist eine unheilbare Krankheit, die jedoch mit verschiedenen Maßnahmen kontrolliert und auch verbessert werden kann. Dabei sind insbesondere folgende Aspekte zu beachten:

  • Strikte Ernährung
  • Regelmäßige körperliche Betätigung
  • Entsprechende Medikamente bzw. Nahrungsergänzungsmittel

Insbesondere bei Patienten mit Diabetes Typ 2 konnten durch diese Maßnahmen starke Verbesserungen beobachtet werden.

Vorzüge von Zimt

Eigenschaften von Zimt gegen Diabetes

Zimt kann nicht nur für Süßspeisen wie Cupcakes, Kuchen oder Kekse verwendet werden, dieses aromatische Gewürz kann auch salzigen Gerichten eine ganz besondere Note verleihen. Es zeichnet sich durch zahlreiche gesundheitliche Vorteile aus: 

  • Damit wird die Durchblutung verbessert und Blutgerinnseln vorgebugt.
  • Zimt lindert Menstruationsschmerzen und steigert die Libido.
  • Er aktiviert den Metabolismus und unterstützt einen Gewichtsverlust.
  • Zimg beugt auch der Entstehung von Krampfadern vor.
  • Er hat entzündungshemmende Eigenschaften,
  • wirkt antibakteriell und pilztötend.
  • Dieses Gewürz stimuliert das Verdauungssystem und
  • reguliert Fettsäuren im Organismus.

Welche Zimtsorte wird empfohlen?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Sorten:Ceylon-Zimt und Cassia-Zimt. Du solltest auf jeden Fall hochwertigen Ceylon-Zimt  (Cinnamomum Zeylanicum) verwenden, der aus dem Süden Indiens und aus Sri Lanka stammt. Der billigere Cassia-Zimt wird meist auch China importiert, enthält jedoch weitaus mehr Cumarin, das leberschädlich ist.

Du erkennst den echten Ceylon-Zimt an einer sehr dünnen Rinde.

Mit Stevia süßen

Stevia und Zimt gegen Diabetes

Du kannst unser heutiges Hausmittel mit Stevia süßen. Diese ursprünglich aus Paraguay stammende Pflanze ist ebenfalls sehr nützlich, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Darüber hinaus zeichnet sie sich auch durch viele andere gesundheitsfördernde Eigenschaften aus:

  • Stevia verbessert die Verdauung,
  • ist perfekt für Abnehmdiäten, da es kalorienfrei ist,
  • wirkt leicht hypotensiv und
  • hilft bei Nervosität.
  • Darüber hinaus hemmt Stevia das Pilzwachstum,
  • hilft, im Gewebe eingelagerte Flüssigkeiten auszuleiten,
  • erhöht die Abwehrkräfte und
  • hilft auch bei Karies.
  • Auch Verstopfung kann damit behandelt werden.
  • Außerdem fördert Stevia die Wundheilung.

Welche Steviasorte wird empfohlen?

Am besten eignet sich Stevia in der natürlichen Form, du kannst jedoch auch hochwertiges Stevia als Pulver oder in flüssiger oder komprimierter Form verwenden. Die medizinischen Eigenschaften sind jedoch nur in frischen oder getrockneten Blättern oder dem Extrakt enthalten. 

Zum Kochen oder für Nachspeisen kannst du jedoch handelsübliche Formate verwenden, die einen deutlich milderen Geschmack haben.

Hausmittel mit Zimt gegen Diabetes

Zutaten

Dieses Hausmittel mit Zimt gegen Diabetes wird täglich zubereitet. Du benötigst dafür folgende Zutaten:

  • 1 Teelöffel Ceylon-Zimt (Pulverform) (5 g)
  • 2 Esslöffel getrocknete Steviablätter (20 g)
  • 1 Liter Wasser (4 Tassen)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und damit Zimt und Stevia überbrühen.
  • 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben, um die Feststoffe zu entfernen.
  • Du kannst auch eine Zimtstange statt Zimtpulver verwenden, dann solltest du den Aufguss jedoch 15 Minuten ziehen lassen.

Einnahme

Um alle Vorteile des Tees zu nutzen, trinke diesen über den Tag verteilt.

  • 1 Glas auf nüchternen Magen (200 ml)
  • 2 Gläser am Vormittag, außerhalb der Hauptmahlzeiten (400 ml)
  • 2 Gläser am Nachmittag, vor dem Abendessen (400 ml)
Hausmittel mit Zimt gegen Diabetes

Weitere Ratschläge

Zusätzlich zu diesem Hausmittel ist es sehr wichtig, folgende Aspekte zu berücksichtigen:

  • Zucker und künstlich geüßte Lebensmittel vermeiden.
  • Kohlenhydrate so gut wie möglich vermeiden (Brot, Pizza, Backwaren, Pommes Frites usw.)
  • Kleinere Portionen über den Tag verteilt essen.
  • Zusätzlich kann man Nahrungsergänzungsmittel mit Bierhefe oder anderen Nährstoffen einnehmen.

Gleichermaßen empfehlen sich folgende Nahrungsmittel, die ebenfalls den Blutzuckerspiegel regulieren können:

  • Erbsen wirken wie natürliches Insulin.
  • Kresse ist besonders reich an Chrom, das ebenfalls dabei hilft den Blutzuckerspiegel zu regulieren.
  • Haferflocken, die Blutzuckerspitzen verhindern können.

Wenn man an Diabetes leidet, sollte man regelmäßige Kontrollen beim Arzt durchführen lassen. Lasse dich von deinem Arzt beraten bevor du ein Hausmittel oder Nahrungsergänzungsmittel einnimmst. 

Auch interessant