Heilkräuter gegen Bluthochdruck

· 9 November, 2014
Es ist wichtig, den Konsum von blutdruckfördernden Lebensmitteln zu reduzieren, dazu gehören zum Beispiel Salz und Alkohol. Betätige dich sportlich und höre mit dem Rauchen auf!

Bluthochdruck ist ein Krankheitsbild. Infolge, ist der Blutdruck chronisch erhöht. Bei Erwachsenen ist das ab Werten von 140/90 der Fall. Somit, kommt es im hohem Alter vor.

Bluthochdruck ist eine stille Krankheit. Deshalb, ist die Vorsorge wichtig. Bei erhöhten Werten kann es zu Herz- und Gehirnschäden kommen. Sowie, der Niere. Aber, auch das Schlaganfallrisiko steigt.

Es gibt keinen speziellen Grund für Bluthochdruck. Aber, viele Faktoren lösen ihn aus.

Dazu gehören hoher Konsum von Alkohol. Sowie von Salz. Aber, auch von Tabak. Ebenfalls, ein seßhaftes Leben.

Jeder kann an dieser Krankheit leiden. Deshalb sollten Sie sich regelmäßige untersuchen lassen. 

Sie leiden an erhöhtem Blutdruck? Dann, halten Sie sich genau an die Anweisungen Ihres Arztes.

Achten Sie auf eine gesunde Ernährung. Sowie, viel Bewegung. Ebenfalls, helfen folgende Heilkräuter. Aber, halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Misteln bei Bluthochdruck

Misteln wirken entwässernd. Ebenfalls, stärken sie das Herz. Aber, sie reduzieren auch den Cholesterinspiegel. Misteln wirken vasodilatorisch. 

  • Kochen Sie 5 g Misteln 15 Minuten lang. Nehmen Sie sie dann, mit einem Löffel ein.
  • Kochen Sie 15 Mistelblätter 3 Minuten lang in einem halben Liter Wasser. Trinken Sie 5 – 7 Tage lang täglich 2 Tassen dieses Tees.

Lavendel bei hohen Blutdruck

lavendel gegen Bluthochdruck

Tropfen Sie 10 Tropfen Lavendelöl auf ein Tuch. Somit, regulieren Sie einen plötzlichen Bluthochdruck.

Dies ist eine Technik aus der Aromatherapie. Diese bringt weitere Vorteile. Zum Beispiel, Zellregenerierung (gegen Falten, bei Wunden und Schwangerschaftsstreifen).

Schafgarbe

Diese Pflanze reduziert den Blutdruck. Sie stärkt die Wirkung von Blutdruck senkender Medizin. Sie können einen Tee zubereiten. Diesen dann, mehrmals täglich trinken. 

Dieses Heilkraut ist auch ideal bei Beschwerden der Atemwege. Sowie, des Kreislaufs oder der Wechseljahre. Ebenfalls, bei Depressionen empfehlenswert.

Mangoblätter

Mangoblätter können als Tee zubereitet werden und sind perfekt für Harnwegsentzündungen. 

Sie enthalten Gallussäure, die gut gegen Bronchitis wirkt und auch den Blutdruck senkt.

Zerschneiden Sie zwei halbtrockene Blätter in kleine Stücke und lassen Sie diese in einem Liter Wasser 14 Stunden lang an der Sonne stehen.

Trinken Sie diese Flüssigkeit mehrmals täglich 3 Tage lang, jede zweite Woche.

Mehr Tipps: Weißer Tee hilft beim Abnehmen

Sanddorn

Diese Pflanze hilft bei der Regulierung des Herzrhythmus und erweitert gleichzeitig die Koronararterien. Folglich, wird die Herzfunktion verbessert und der Blutdruck normalisiert.

Sanddorn hilft auch bei Angstzuständen, Tachykardie und zur Reduktion des Cholesterinspiegels.

Bereiten Sie einen Sanddorntee zu, indem Sie zwei Löffel der Pflanze in heißem Wasser ziehen lassen. Trinken Sie 2 – 3 Tassen täglich.

Olive

olivenbaum

Der Extrakt aus grünen Olivenblättern ist gegen erhöhten Blutdruck sehr empfehlenswert.

Dieses Hausmittel wirkt gleich gut wie die meistverschriebenen Medikamente und hilft gleichzeitig zur Senkung der Triglyceride im Blutplasma. 

Weiter dazu: Warum natives Olivenöl so gesund ist

Sie können einen Löffel der Blätter mit einer Tasse Wasser 10 Minuten lang kochen und diesen Aufguss auf nüchternen Magen und vor dem Schlafengehen trinken.

  • Kasper, H. (2014). Ernährungsmedizin und Diätetik. Ernährungsmedizin und Diätetik. https://doi.org/10.1016/B978-3-437-42013-9.00001-4
  • Beubler, E., & Beubler, E. (2011). Bluthochdruck. In Kompendium der Pharmakologie.
  • Neuhauser, H., & Sarganas, G. (2015). Hoher Blutdruck: Ein Thema für alle. In GBE kompakt 6(4). https://doi.org/10.17886/RKI-GBE-2015-001
  • Löwel, H. (2006). Koronare Herzkrankheit und aktuter Myokardinfarkt. Gesundheitsberichterstattung Des Bundes. https://doi.org/10.1024/0369-8394.94.38.1487