Erhöhter Cholesterinspiegel – Was kann ich tun?

6 Juli, 2014
Zur Regulierung des Cholesterinspiegels ist es wichtig, schädliche Gewohnheiten abzulegen und für mehr Bewegung zu sorgen.

Laut einer Studie, die vor kurzem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) durchgeführt wurde, gibt es weltweit zahlreiche Personen mit erhöhtem Cholesterinspiegel, die keine adäquate Behandlung erhalten.

Die Ergebnisse dieser Studie haben auch gezeigt, dass leider viele der Betroffenen gar nicht wissen, dass eine Behandlung zur Kontrolle des Cholesterinspiegels notwendig ist. Aus diesem Grunde werden wir Ihnen heute verschiedene einfache, aber sehr wichtige Ratschläge rund um dieses Thema geben.

Erhöhter Cholesterinspiegel – Wie kann ich diesen reduzieren?

Wenn der Arzt bei einer Routineuntersuchung entdeckt, dass die Cholesterinwerte im Blut zu hoch sind, müssen diese auf jeden Fall kontrolliert werden. Ihr Arzt wird Ihnen wertvolle Tipps geben und die notwendige Behandlung verschreiben, damit keine weiteren Komplikationen entstehen, insbesondere wenn Sie an Fettleibigkeit oder Diabetes leiden oder Sie zu den starken Rauchern gehören, da Sie so zusätzlichen Risiken ausgesetzt sind.

Sie können die Cholesterinwerte im Blut mit fünf einfachen Schritten regulieren. Diese Alternativen können sehr hilfreich sein, sie können jedoch auf keinen Fall eine ärztliche Behandlung durch Medikamente ersetzen.  Es handelt sich ausschließlich um zusätzliche Möglichkeiten, um die Situation schneller und langfristig in den Griff zu bekommen.

Sportliche Aktivitäten

Vergessen Sie nicht, sich regelmäßig zu bewegen. Sie sollten jeden Tag mindestens eine halbe Stunde lang Bewegung oder sportliche Aktivitäten durchführen. Dies ist nicht nur für die Allgemeingesundheit sehr wichtig, es hilft auch das schlechte Cholesterin im Blut zu reduzieren und das gute um bis zu 10% zu erhöhen. Es sind keine anstrengenden, stundenlangen Übungen notwendig, ein ausgiebiger Spaziergang ist eine gute Variante, um Ihre Gesundheit optimal zu fördern.

Gesättigte Öle vermeiden

Überall finden wir Speisen mit hohen Anteilen an Fett und Ölen. Bis vor kurzem glaubte man, dass auch Eier den Cholesterinspiegel negativ beeinflussen, doch das ist nicht wahr. In vielen Studien wurde belegt, dass das meiste Cholesterin durch gesättigte Öle in unseren Körper gelangt, deshalb sollten wir Lebensmittel mit diesen Ölen, wie z.B. Frittiertes, Fast Food, Saucen etc. meiden.

Essen Sie Nüsse!

In vielen weltweiten Studien wurde bewiesen, dass der regelmäßige Konsum von Trockenfrüchten die Cholesterinwerte deutlich senkt. Dabei sollten Sie nicht vergessen, dass diese sehr kalorienreich sind und Sie deshalb auch nicht zu viele davon essen sollten.

Mehr Ballaststoffe

Ballaststoffe befinden sich in einigen Getreidearten wie Gerste oder Hafer. Sie sind mit einem Schwamm vergleichbar, der unserem Organismus hilft, das Cholesterin zu abosrbieren. Außerdem bilden sie eine ausgezeichnete Quelle von Antioxidantien für unser Herz.

Vermeiden Sie Alkohol und Tabak

Raucher gefährden die Gesundheit Ihrer Lungen, das wissen wir alle. Doch das ist nicht das einzige durch Tabak verursachte Problem, auch die guten Cholesterinwerte im Blut werden dadurch reduziert und das schlechte Cholesterin erhöht. Alkohol ist ebenso gesundheitsschädlich und deshalb sollten Sie den Konsum weitgehend meiden.

Wie Sie sehen, sind die Maßnahmen zur Reduzierung der Cholesterinwerte nicht schwierig umzusetzen. Außerdem sind diese Gewohnheiten auch für die Allgemeingesundheit sehr förderlich.

Wenn Sie die erwähnten Ratschläge beachten, können Sie gleichzeitig vielen anderen Krankheiten vorbeugen. Vergessen Sie nicht: Vorsorge ist besser als eine bereits bestehende Krankheit zu heilen, die Sie auf einfache Art verhindern hätten können.

Auch interessant