Genitalherpes: Die ersten Symptome

Das Herpesvirus kann jahrelang im Körper verbleiben, ohne sich bemerkbar zu machen. Aber auch wenn keine Symptome auftreten, ist Genitalherpes ansteckend.
Genitalherpes: Die ersten Symptome

Letzte Aktualisierung: 20. Februar 2022

Die ersten Symptome von Genitalherpes bleiben oft unbemerkt. Manchmal ähneln sie denen einer Erkältung. In vielen Fällen treten lange Zeit keine Symptome auf, auch nicht nach der Ansteckung.

Genitalherpes oder Herpes genitalis ist eine sexuell übertragbare Krankheit. Sie betrifft beide Geschlechter, tritt aber häufiger bei Frauen auf. Man schätzt, dass eine von sechs jungen, sexuell aktiven Frauen mit Herpes genitalis infiziert ist.

Die meisten Menschen infizieren sich, wenn sie sexuellen Kontakt mit jemandem haben, der noch keine Frühsymptome von Genitalherpes aufweist. Das Herpesvirus kann mehrere Jahre lang im Körper leben, ohne dass Symptome auftreten.

Was ist Herpes genitalis?

Herpes genitalis ist eine recht häufige Erkrankung. Wenn sich das Herpesvirus erst einmal im menschlichen Körper befindet, verbleibt es dort das gesamte Leben. Es handelt sich um eine Infektion, die durch zwei Virustypen verursacht wird: Typ 1 (HSV-1) und Typ 2 (HSV-2).

Im Allgemeinen verursacht HSV-1 Mundherpes und HSV-2 Genitalherpes. Dies ist jedoch nicht zwangsläufig der Fall, denn man kann sich z.B. durch Oralsex mit HSV-1 oder HSV-2 anstecken.

Genitalherpes

Herpes wird durch direkten Hautkontakt übertragen. Das passiert nur, wenn du direkt mit dem infizierten Körperbereich einer Person in Kontakt kommst. Das geschieht meist durch Küssen oder Geschlechtsverkehr.

Für Herpes gibt es keine Heilung. Aber mit der Zeit und bei guter medizinischer Versorgung werden die Ausbrüche seltener und harmloser. Für Menschen mit einem schwachen Immunsystem kann es jedoch komplizierter werden.

Frühe Symptome von Genitalherpes

Genitalherpes ist eine Ausbruchskrankheit. Das bedeutet, dass es einen Punkt gibt, an dem sich die Symptome verschlimmern und sich danach wieder alles scheinbar normalisiert. Da das Virus für immer im Körper bleibt, kommt es einige Zeit später zu einem erneuten Ausbruch.

Der erste Ausbruch tritt in der Regel zwei bis drei Wochen nach der Ansteckung mit dem Virus auf. Viele Menschen haben sehr leichte Symptome, die unbemerkt bleiben können.

An den Genitalien können sich Wunden bilden, die aber so klein sind, dass sie mit einem Ausschlag oder Juckreiz verwechselt werden können.

Sehr oft treten die ersten Symptome von Genitalherpes innerhalb der ersten 10 Tage nach der Infektion auf. Diese ersten Anzeichen halten für etwa 10 Tage an. Meist tritt ein brennendes Gefühl im Genitalbereich auf.

Darüber hinaus kann es zu diffusen Schmerzen in den Genitalien, den Beinen oder dem Gesäß kommen. Viele erleben auch ein Druckgefühl im Unterleib.

Typische Symptome von Genitalherpes

Der erste Schub ist meist der schwerste. Im darauffolgenden Jahr ist jedoch mit vier bis fünf Rückfällen zu rechnen.

Nachdem die ersten Symptome von Genitalherpes aufgetreten sind, treten typischerweise schmerzhafte und juckende Blasen auf. Diese bilden sich an der Vagina, der Vulva, dem Gebärmutterhals, dem Penis, dem Gesäß, dem Anus oder den Innenseiten der Oberschenkel.

Diese Bläschen platzen auf und es entstehen wunde Stellen. Manche Menschen haben auch andere, weniger offensichtliche Symptome. Diese ähneln denen, die bei einer Grippe auftreten. Dazu gehören Fieber, Unwohlsein, Muskelschmerzen und geschwollene Lymphknoten.

Das könnte dich auch interessieren: Typen von Herpes: Alles Wissenswerte!

Ein Virus, das aktiv bleibt

Nach dem ersten Jahr, das auf den ersten Schub folgt, werden die Ausbrüche immer sporadischer. Die Symptome von Herpes genitalis werden im Allgemeinen milder und sind leichter zu ertragen.

Bekannt ist, dass das Virus nach jedem Ausbruch inaktiv wird. Es wandert weiter und setzt sich am Ende des Rückenmarks fest. Dort verbleibt es in den Nervenzellen, ohne Symptome zu erzeugen oder Beschwerden zu verursachen.

Von Zeit zu Zeit wird es aktiv und kehrt an den Ort zurück, an dem die Infektion ihren Anfang nahm. Wenn erneut Symptome wie Schmerzen oder Juckreiz im Genitalbereich auftreten, weiß man, dass es sich um einen erneuten Ausbruch handelt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Symptome von Geschlechtskrankheiten, die eine medizinische Behandlung erforderlich machen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Symptome von Geschlechtskrankheiten, die eine medizinische Behandlung erforderlich machen

Es gibt verschiedene Symptome von Geschlechtskrankheiten. Hier erfährst du, welche das sind und wann du einen Arzt aufsuchen solltest.