Feuchtigkeit für deine Haut: 6 Tipps

· 30 November, 2018
Handelsübliche Produkte enthalten oft schädliche Chemikalien und können unangenehme Reaktionen verursachen. Doch es gibt auch natürliche Alternativen, die Feuchtigkeit für deine Haut spenden.

Feuchtigkeit für deine Haut ist nicht nur für die Schönheit, sondern auch für die Gesundheit sehr wichtig. Verschiedene Umweltfaktoren oder schädliche Gewohnheiten lassen deine Haut schneller altern, doch wir haben nützliche Tipps für dich, damit du ihre Feuchtigkeit erhalten kannst.

Handelsübliche Produkte enthalten oft schädliche Chemikalien und können unangenehme Reaktionen verursachen. Doch es gibt auch natürliche Alternativen, die Feuchtigkeit für deine Haut spenden.

Feuchtigkeit für deine Haut

1. Trinke ausreichend Wasser!

Trinke Wasser zur Feuchtigkeitspflege deiner Haut

Wir alle wissen es, doch trotzdem trinken wir oft zu wenig Wasser. Es handelt sich um das beste und einfachste Schönheitsmittel! 

Am besten trinkst du frisches Quellwasser ohne Süßstoffe oder künstliches Aroma. Wenn du den Geschmack nicht magst, kannst du einen Spritzer Zitrone dazugeben, oder das Wasser mit frischem Obst aromatisieren.

Verzichte auf jeden Fall auf gezuckerte Softdrinks! 

Schau dir diesen Artikel an:

7 Zeichen, dass du nicht genug Wasser trinkst

2. Kräutertee statt Alkohol

Verschiedene Kräutertees haben interessante Vorteile für die Haut. So können beispielsweise Kamille, Lavendel, Rosmarin und Thymian als Tee zubereitet von großem Nutzen sein. 

Ersetze damit ungesunde alkoholische oder andere handelsübliche Getränke.

Probiere folgende Mischung aus, sie wird dir sicher schmecken!

Zimt-Tee mit Birne und Vanille

Ein leckeres Getränk, das gleichzeitig gegen Übelkeit und Gelenkschmerzen hilft.

Zutaten
  • 1 Zimtstange
  • 1 frische Vanilleschote
  • ½ Birne
  • 3 cm Ingwerwurzel
  • 1 Tasse kochendes Wasser
Zubereitung

Alle Zutaten mit kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten ziehen lassen. Trinke den Tee warm oder stelle ihn kühl und serviere ihn mit Eiswürfeln.

3. Selbstgemachte Feuchtigkeitspflege mit Ölen

Feuchtigkeit für deine Haut mit Ölen

Öle sind wunderbar, um deiner Haut Feuchtigkeit zu spenden. Außerdem kannst du damit ein preiswertes, natürliches Pflegeprodukt ganz einfach selbst herstellen. 

Du kannst dafür Olivenöl verwenden. Denn es ist reich an Antioxidantien und nährenden Fettsäuren, die hautgenerierend und feuchtigkeitsspendend wirken.

Doch es gibt auch viele andere feuchtigkeitsspendende Öle. So ist auch Mandelöl zu empfehlen, das schnell in die Haut einzieht.

Zutaten

  • 200 ml Esslöffel natives Olivenöl (1 Tasse)
  • 1 Glas mit Deckel
  • 3 – 5 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl (z.B. Kamille, Zimt, Lavendel…)
  • 1 Kapsel Vitamin E

Zubereitung

Alle Zutaten gut vermischen und schon bist du fertig! Trage das Öl nach der Dusche auf deine Haut auf.

4. Verwende hautfreundliche, natürliche Seifen

Wenn du an trockener Haut leidest, solltest du besonders milde Produkte verwenden, die viel Feuchtigkeit liefern. Falsche Seife kann deine Haut zusätzlich austrocknen! 

Verwende milde, hautfreundliche Seife. Du kannst sie selber machen oder kaufen. Am besten eignen sich Seifen mit Glycerin und Aloe vera.

Siehe auch:

Selbst gemachte feuchtigkeitsspendende Hafer-Honig-Seife

5. Vermeide sehr heißes Wasser beim Duschen

Heißes Wasser hilft nicht dabei deine Haut hydratisiert zu halten

Natürlich ist gerade in der kalten Jahreszeit eine heiße Dusche entspannend und angenehm. Doch deiner Haut tust du damit nichts Gutes. Damit entfernst du auch die natürlichen Öle, die deine Haut schützen.

Verwende lauwarmes (oder kaltes!) Wasser. Mit kaltem Wasser kannst du gleichzeitig die Durchblutung anregen, was ebenfalls vorteilhaft für die Haut ist. 

Wenn es gar nicht anders geht und du dich nur mit heißem Wasser glücklich fühlst, dusche zumindest Arme, Beine und Gesicht abschließend kurz kalt ab. Danach ist Feuchtigkeit für deine Haut sehr wichtig! Verwende das selbstgemachte Öl oder eine gekaufte Feuchtigkeitslotion.

Entdecke auch diesen Beitrag: Regenerierende Hautcreme mit Aloe vera einfach selbst zubereiten!

6. Iss genügend Obst

Obst ist der beste Verbündete, um deine Haut mit Feuchtigkeit zu verwöhnen. Es schmeckt nicht nur lecker, sondern enthält auch einen hohen Anteil an Wasser. Iss mindestens zwei Früchte am Tag!

  • Surjushe, A., Vasani, R., & Saple, D. (2008). Aloe vera: A short review. Indian Journal of Dermatology. https://doi.org/10.4103/0019-5154.44785
  • Bickel, S. (2012). Ölpflanzen in Europa. Biologie in Unserer Zeit. https://doi.org/10.1002/biuz.201210482