7 Zeichen, dass du nicht genug Wasser trinkst

Trinke ausreichend Wasser, um gesund zu bleiben!

Der tägliche Wasserkonsum ist eine gesunde Angewohnheit, die jeder in seinen Alltag integrieren sollte. Aber woher weißt du, ob du genug Wasser trinkst?

Wasser ist grundelgend für die Gesundheit. Es verbessert die Durchblutung und folgich auch die Sauerstoffversorgung der Zellen, unterstützt den Entgiftungsprozess und ist für alle Organe und Systeme von größter Wichtigkeit.

Doch oft trinken wir zu wenig Wasser, was dazu führt, dass der Organismus härter arbeiten muss, um alle Funktionen korrekt ausführen zu können. Mit der Zeit machen sich Symptome bemerkbar, die die Lebensqualität beeinträchtigen können. 

Du solltest deshalb aufmerksam sein, um frühzeitig zu erkennen, dass du nicht genug Wasser trinkst. Folgende Anzeichen können dich darauf hinweisen.

1. Verstopfung

Verstopfung weil du nicht genug Wasser trinkst

Verstopfung ist eine Verdauungsstörung, die eine regelmäßige Darmentleerung verhindert. Dies löst eine Entzündungsreaktion im Darm aus, welche die Aktivität der gesunden Bakterien beeinträchtigt und auch die Gasbildung fördert.

  • Sie kann durch schlechte Ernährungsgewohnheiten oder durch zu wenig Wasser hervorgerufen werden.
  • Wasser funktioniert im Darm als Schmiermittel und erleichtertn den Abtransport von Abfallstoffen. 

2. Trockene Haut

Die ersten Zeichen, dass du nicht genug Wasser trinkst, erkennst du durch trockene, spröde Haut. Natürlich können auch andere Faktoren dafür verantwortlich sein, die du genauer beobachten solltest.

  • Wasser ist für den Blutfluss sehr wichtig und ermöglicht die Produktion der natürlichen Öle der Haut.
  • Ohne Wasser trocknen die Hautzellen aus und der Regenerationsprozess wird behindert.

3. Trockene Zunge und trockener Mund

Ein trockener Mund und eine trockene Zunge, wenn du kein Wasser trinkst

Wenn du nicht genug Wasser trinkst, kann können Zunge und Mund austrocknen, da die Speichelbildung vermindert wird.

  • Dies beginnt meist mit einem andauernden Durstgefühl, welches für gewöhnlich mit dem Trinken von Wasser behandelt werden kann.

4. Tränensäcke

Ein anderes ästhetisches Problem, welches durch Wassermangel verursacht wird, ist das Auftauchen von Tränensäcken unter unseren Augen.

  • Durch den Wassermangel kommt es zu Flüssigkeitseinlagerungen und Entzündungen.
  • Auch der Kreislauf wird damit beeinträchtigt, deshalb werden die Zellen nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt und dadurch leidet die Gesundheit der Haut.

5. Muskelschmerzen

Muskelschmerzen, wenn du nicht genug Wasser trinkst

Zu wenig Wasser führt auch zu Muskelschmerzen!

  • Wasser ist ausschlaggebend für das Gleichgewicht des Elektrolythaushalts im Körper. Elektrolyte sind für gesunde Muskeln grundlegend!
  • Darüber hinaus benötigen Muskeln Wasser, um stark zu bleiben und Entzündungen zu verhindern.

6. Migräne

Starke Kopfschmerzen oder Migräne können auch durch Wassermangel entstehen.

  • Wie bereits erwähnt, werden dadurch die Zellen nicht ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.
  • Wasser ist auch für das Nervensystem und die hormonelle Aktivität grundlegend!

7. Veränderte Harngewonheiten

Veränderungen beim Urinieren, wenn du nicht genug Wasser trinkst

An der Farbe des Urins kannst du selbst feststellen, ob du ausreichend Wasser trinkst.

  • Wenn dein Urin eine kräftig gelbe Farbe aufweist, ist er zu konzentriert, da du zu wenig Wasser trinkst.
  • Bei einem Flüssigkeitsmangel riecht der Harn meist auch intensiver.
  • Vielleicht spürst du Harndrang, doch es kommt dann schließlich doch nicht zur Entleerung der Blase.
  • Das Risiko für Harnwegsinfektionen ist bei Wassermangel größer.

Hast du eines oder mehrere dieser Symptome? Dann trinke mehr Wasser! Es empfehlen sich täglich mindestens 6 bis 8 Gläser. Darüber hinaus sollte Obst und Gemüse nicht in deiner Ernährung fehlen!

Auch interessant