Was die Farbe deines Urins bedeutet

Über die Farbe des Urins lassen sich schon einige Dinge feststellen – ganz ohne weitere Laboruntersuchung.

Sich die Farbe des eigenen Urins anzuschauen, ist sehr ratsam, wenn du mehr über dich und deinen Gesundheits- oder Ernährungszustand wissen möchtest.

Vielleicht riskierst du ja Mal einen Blick in die Schüssel, bevor du spülst und ziehst deine Schlüsse aus dem, was du siehst…

Welche Farbe hat Urin?

Die Farbe des Urins verändert sich stetig und ist davon abhängig, was wir essen oder trinken, wie viel wir trinken oder wie es uns gesundheitlich geht.

Natürlich bringt eine Laboranalyse des Urins mehr Erkenntnisse als nur die Farbe an sich, jedoch ist es dir möglich, allein mit der Betrachtung der Farbe deines Urins erste Schlüsse zu ziehen und Erkenntnisse zu gewinnen.

Du solltest also regelmäßig in die Toilettenschüssel schauen, um etwa Gesundheitsprobleme oder Ernährungsfehler frühzeitig zu entdecken – und zu beheben.

Wenn du etwas Ungewöhnliches siehst, solltest du deinen Arzt befragen, damit er eine Urinprobe analysieren kann. Wir zeigen dir heute einige Dinge, die du an der Farbe deines Urins ablesen kannst:

Farblos oder fast klar wie Wasser

Prima! Diese Färbung zeigt, dass du genug trinkst! Wer genug trinkt, hat einen nur blassgelb gefärbten Urin, manchmal ist er sogar fast farblos, wenn du besonders viel getrunken hast.

So wässrig, wie er aussieht, riecht er auch: fast nach nichts! Alles richtig gemacht!

Farbe des UrinsKlar hellgelb

Auch diese Farbe zeigt, dass alles in Ordnung ist. Du trinkst genug, hast keine färbenden Lebensmittel gegessen und auch der Geruch deines Urins sollte recht neutral sein. Weiter so!

Deutliches Hellgelb

Auch diese Farbe ist noch normal, obwohl der Geruch nun mit steigender Gelbfärbung auch zunimmt und die Trinkmenge noch im Bereich des Normalen ist. Kein Grund zur Sorge!

HarnprobeDunkelgelb

Du hast zu wenig getrunken. Auch der Geruch ist deutlich zu riechen. Wenn du jetzt schnell genug trinkst, ist alles in Ordnung und beim nächsten Toilettengang sollte sich die Farbe wieder aufhellen.

Dunkelgelber Urin ist im Grenzbereich des Normalen.

Orange

Sieht dein Urin aus wie Orangenlimo, dann stimmt etwas nicht. Meist steckt ein Problem mit Galle oder Leber dahinter, in jedem Fall aber eine zu geringe Trinkmenge.

Du gehörst zum Atzt, der den Urin weiter untersuchen muss!

Honig- oder Bernsteinfarbe

Eigentlich eine schöne Farbe, beim Urin jedoch ein echtes Alarmzeichen deines Körpers.

Du hast eindeutig zu wenig getrunken und solltest das schleunigst nachholen! Auch der Geruch zeigt dir: da ist etwas ziemlich konzentriert!

Beobachtest du eine honig- oder bernsteinfarbene Färbung regelmäßig, solltest du dringend etwas an deinem Trinkverhalten ändern. Was du tust, ist nicht gesund!

Braungelb bis braun

Alarm! Alarm! Du dehydrierst! Beobachtest du eine braungelbe bis hellbraune Farbe, ähnlich wie Malzbier oder Altbier, dann solltest du sofort eine große Menge reines Wasser trinken!

Beobachte dann unbedingt deinen nächsten Urin. Ist dieser dann immer noch bierfarben oder dunkel, riecht besonders oder ist fast sirupartig, so gehe bitte sofort zum Arzt, denn es könnte eine ernste Lebererkrankung dahinter stecken! Und auf dem Weg zum Arzt bitte weiter Wasser trinken!

NierePink, rosa oder rötlich

Meist steckt nur Rote Bete oder ein anderes stark färbendes Nahrungsmittel dahinter.

Rüben, Rhabarber, manchmal auch Blaubeeren können auch den Urin rosa bis rötlich färben. Um sicher zu gehen, dass es das Essen war, trinke eine große Menge Wasser und beobachte, ob sich die Farbe verändert.

Wenn ja: keine Sorge. Bleibt der Urin rosa, rötlich oder pink, musst du bitte sofort zum Arzt, denn dahinter können verschiedene Ursachen stecken:

  • Blut im Urin
  • Nierenerkrankung
  • Tumor
  • Infektion der Harnwege
  • Probleme mit der Prostata
  • Bleivergiftung
  • Quecksilbervergiftung

Bitte lasse dich umgehend untersuchen, um Folgeschäden und ein Verschlimmern einer möglichen Krankheit auszuschließen!

Blaugrün

Nein, in deine Toilette hat kein Außerirdischer gepinkelt. Manche Bakterieninfektionen können zu einer blaugrünen Verfärbung des Urins führen.

Meist stecken aber färbende Lebensmittel oder Medikamente dahinter. Wenn du Medikamente nimmst, lies den Beipackzettel. Steht dort nichts dergleichen, gehe zum Arzt, um eine Bakterieninfektion auszuschließen.

Schaum auf dem Urin

Du kennst das sicher: hattest du „Druck auf der Leitung“, so kann es vorkommen, dass dein Urin leicht schaumig in der Toilettenschüssel aussieht.

Beobachte den Urin dann bitte. Fällt der Schaum recht schnell in sich zusammen, ist alles in Ordnung.

Bleibt der Schaum bestehen oder sieht dein Urin sogar sprudelnd aus, so könntest du ein Problem mit den Nieren haben oder mit deinem Stoffwechsel. Das ist ein Fall für den Arzt, so komisch es auch klingt!

Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant