8 Symptome für eine kranke Leber

· 15 September, 2014
Solltest du eines oder mehrere der genannten Symptome bei dir erkennen, musst du dich untersuchen lassen. Nur der Arzt kann eine richtige Diagnose stellen und gegebenfalls die entsprechende Behandlung einleiten. 

Die Leber ist das größte Organ unseres Körpers. Sie ist für zahlreiche Stoffwechselfunktionen verantwortlich, die lebenswichtig sind. Wenn Symptome für eine kranke Leber frühzeitig erkannt werden, ist die Behandlung wesentlich einfacher.

Die drei wichtigsten Funktionen der Leber sind:

  • Reinigung des Blutes und Abbau von Schad- und Reststoffen
  • Synthese von Glukosiden und Fetten
  • Regulierung des Stoffwechsels

Darüber hinaus ist die Leber ein wichtiges Speicherorgen. Hier werden beispielsweise die Vitamine A, D, K und E eingelagert, die für verschiedene Körperfunktionen grundlegend sind. 

Wie erkenne ich eine kranke Leber?

kranke Leber erkennen

1. Übelkeit

Übelkeit ist meist eines der ersten Symptome, die auf eine kranke Leber hinweisen. Oft wird diese nach dem Essen von einem unangenehmen Völlegefühl begleitet, auch Schwindel oder Brechreiz können die Folge sein.

Doch deshalb muss man nicht sofort in Panik geraten. Übelkeit kann auch verschiedene andere, zum Teil harmlose Gründe haben. 

Wenn die beschriebenen Symptome jedoch öfters auftreten, solltest du zum Arzt gehen, um auf Nummer sicher zu gehen!

2. Schmerzen im oberen Bauchbereich

Leberbeschwerden äußern sich häufig im oberen Bauchbereich, gleich unter den Rippen. Sie können allerdings bis in den Rücken ausstrahlen.

Auch Blähungen, Sodbrennen und Fieber können auftreten. Bei diesen Symptomen solltest du auf jeden Fall zum Arzt, damit dieser eine Diagnose stellen kann.

Es könnte sich auch um eine Entzündung oder eine biliäre Kolik handeln.

3. Gelbsucht

Wie allgemein bekannt, ist diese Krankheit an einer gelb verfärbten Haut zu erkennen. Dieser macht sich insbesondere im Gesicht, jedoch auch in anderen Körperbereichen bemerkbar.

Gelbsucht entsteht durch zu hohe Bilirubinwerte, die durch eine Leberstörung entstehen. Diese Krankheit ist ein klares Symptom für eine kranke Leber. Oft versteckt sich dahinter eine ansteckende Hepatitis. 

4. Müdigkeit und Schwäche

Anzeichen für eine kranke Leber sind auch Müdigkeit, Erschöpfung und Appetitlosigkeit. Zwar können diese Symptome auch bei Stress oder anderen Krankheiten auftreten, doch wenn sie chronisch sind, sollte man auf jeden Fall die Ursachen herausfinden.

Lasse dich von deinem Arzt untersuchen und beraten!

Noch ein interessanter Artikel: 5 gesunden Getränke, die eine Fettleber verhindern

5. Fieber

Fieber in Begleitung von intensiven Bauchschmerzen, Blähungen oder Müdigkeit ist ebenfalls ein Hinweis auf eine kranke Leber. Es könnte sich um eine Infektion handeln! 

6. Heller Stuhl

Wenn du beim Toilettengang eine ungewöhnliche Farbe deines Stuhls bemerkst, solltest du aufmerksam werden. Eine zu helle Farbe könnte auf eine Lebererkrankung hinweisen.

Du könntest in diesem Fall auch an einem Reizdarm, denn diese Krankheit führt ebenfalls zu Leberbeschwerden.

7. Juckreiz am Körper

Wenn sich Gallenflüssigkeit unter der Haut ansammelt, kann Juckreiz auftreten. Du fühlst dich außerdem unwohl, denn das Blut wird von der Leber nicht mehr richtig gereinigt. 

8. Blutungen und blaue Flecken

Seltener kommt es bei Leberbeschwerden zu Blutungen oder blauen Flecken. Meist sind diese auf einen Eiweißmangel zurückzuführen. Solltest du diese Symptome aufweisen, lasse dich ärztich untersuchen!

Solltest du eines oder mehrere der genannten Symptome bei dir erkennen, musst du dich untersuchen lassen. Nur der Arzt kann eine richtige Diagnose stellen und gegebenfalls die entsprechende Behandlung einleiten. 

Er wird feststellen, ob es sich um eine Fettleber, um Hepatitis oder andere Beschwerden handelt und dich dann entsprechend beraten.

Wie kann ich meine Leber schonen?

Artischocke und Zitrone für kranke Leber

Gesunde Gewohnheiten sind grundlegend, um die Leber zu schonen und gesund zu halten. Dazu gehört eine ausgewogene, vielseitige Ernährung. 

Anschließend findest du verschiedene Tipps, die du in deinem Ernährungsplan berücksichtigen solltest:

  • Iss jeden Tag frisches Obst und Gemüse. Folgende Sorten sind ganz besonders zu empfehlen, da sie die natürliche Reinigungsfunktion der Leber unterstützen: Äpfel, Kiwi, Trauben, Kirschen, Spinat, Spargel, Rettich usw.
  • Vermeide frittierte Speisen, Fertigprodukte und tiefgekühlte Waren. Du solltst nicht zu viel Eiweiß und Kohlenhydrate einnehmen.
  • Auch gezuckerte und kohlensäurehaltige Getränke sollten wann immer möglich vermieden werden. 
  • Verzichte auf Alkohol!
  • Antioxidantien sind sehr wichtig, deshalb empfehlen sich Orangen, Zitronen, Heidelbeeren, Tomaten und andere Lebensmittel, die stark antioxidativ wirken.
  • Sei Vorsicht bei der Einnahme von Medikamenten, denn sie sind ein großer Feind der Leber. Lass dich von deinem Arzt beraten und nimm nur ärztlich verschriebene Substanzen ein.