Was deine Augenfarbe über deine Gesundheit verrät

· 19 August, 2016
Veränderungen der Augenfarbe können zur Früherkennung möglicher Krankheiten oder gesundheitlicher Komplikationen beitragen.

Deine Augenfarbe bringt nicht nur Glanz, Schönheit und Individualität in dein Leben. Sie verrät auch viele Dinge über dich. Was man schon aus der Schule weiß ist, dass mehr als ein Gen bei der Festlegung der Augenfarbe beteiligt ist.

Häufig sieht man, dass die Augenfarbe innerhalb der Familie vererbbar ist. Trotzdem findet man selten zwei Personen, die exakt dieselbe Augenfarbe haben, nicht einmal Zwillinge. Das liegt an den genetischen Faktoren, die dabei eine Rolle spielen.

Egal ob hell oder dunkelbraun, grün, blau, grau oder eine Mischung, deine Augen sagen mehr als deine Lippen.

Die Augen sind das Fenster zur Seele, ein einziger Blick kann deshalb viel verraten. Deine Augenfarbe kann etwas darüber sagen, wie hoch dein Risiko ist, gewisse Krankheiten zu bekommen, oder wie gut dein Körper mit Alkohol umgehen kann.

Du findest das erstaunlich? Anschließend erfährst du weitere Geheimnisse, die deine Augenfarbe über dich und deine Gesundheit verraten.

1. Personen mit schwarzen Augen sind anfälliger für Grauen Star

Augenfarbe schwarz

Dabei handelt es sich um eine heutzutage häufig im Alter auftreten Eintrübung der Sehstärke. Der Graue Star wirkt wie eine Art Nebel, der sich auf der Pupille des Auges bildet und er tut dies mit höherer Wahrscheinlichkeit bei Personen mit dunklen Augen.

Dies hat eine Studie gezeigt, die im American Jornal of Ophthalmology publiziert wurde. Die Untersuchung hat herausgefunden, dass Personen mit dunklen Augen ein 1,8 bis 2,8-mal höheres Risiko haben, im Verlauf ihres Lebens an grauem Star zu erkranken.

Dagegen lässt sich allerdings etwas unternehmen. Am wichtigsten ist es, die Augen vor der ultravioletten Strahlung zu schützen. Da Sonnenbaden aber auch gut für die Gesundheit ist, empfehlen wir dir:

  • dich zu sonnen, wenn die Sonne am tiefsten steht. Vermeide die Sonne am Mittag bis 3 Uhr nachmittags;
  • dir gute Sonnenbrillen aufzusetzen. Weit mehr als ein Mode-Accessoire dient die Sonnenbrille dem Schutz der Augen vor schädlichen Strahlen. Wähle Markenbrillen guter Qualität, die die Augen tatsächlich schützen! Billig Brillen lassen bis zu 90% der Sonnenstrahlen durch, während gute bis zu 90% der Sonnenstrahlen abschirmen.

Lesetipp: Kosmetische Tricks gegen hängende Augenlider

2. Vitiligo tritt bei Blauäugigen weniger häufig auf

Vitiligo ist eine Krankheit des Immunsystems, die den Verlust der Hautfarbe verursacht. Verschiedene Studien haben bestätigt, das diese bei Personen mit blauen Augen weniger häufig auftritt.

Zu diesem Ergebnis ist man gekommen, nachdem man 3000 Vitiligo-Patienten untersucht hat. Alle Studienteilnehmer waren Kaukasier.  27% hatten blaue, 30% grüne oder braune und 43% dunkelbraune Augen.

3. Melanom tritt häufiger bei Personen mit blauen Augen auf

Augenfarbe blau

Was vor Vitiligo schützt bedeutet ein Risiko für Hautkrebs. Eine Theorie, die zu erklären versucht, warum dem so ist, stützt sich auf die Tatsache, dass Vitiligo eine Immunschwächekrankheit ist. Das heißt, das die Immunabwehr fälschlicherweise den eigenen Körper angreift.

Probleme dieser Art können darauf zurückzuführen sein, dass Personen mit dunkelbraunen Augen eher anfällig für Vitiligo sind, dafür jedoch seltener Hautkrebs entwickeln.

Der genaue Zusammenhang ist nicht bekannt, aber einige Wissenschaftler sind sich einig, dass es drei Faktoren gibt, die dabei zusammenwirken:

  • Gene, die gegen Vitiligo schützen
  • Gene, die gegen Hautkrebs schützen
  • Gene die die Anzahl und die Art der Haut- und Augenpigmente festlegen

4. Personen mit dunklen Augen reagieren stärker auf Alkohol

Denk zweimal nach, bevor du einen Drink annimmst. Wenn deine Augen schwarz oder dunkelbraun sind, dann kann es sein, dass du weniger Alkohol verträgst, als deine Freund mit blauen oder grünen Augen.

Dies wurde in der wissenschaftlichen Zeitschrift aus den USA Personality and Individual Differences veröffentlicht.

Die Forscher haben einen höheren Alkoholkonsum bei Frauen mit hellen Augen festgestellt.

Ihre Hypothese ist, dass Leute mit dunklen Augen stärker auf Alkohol und andere Drogen im Allgemeinen reagieren, was dazu führt, dass sie weniger trinken.

Lesetipp: Wie macht man Rosmarin-Kastanien-Aklohol?

5. Eine Veränderung der Augenfarbe kann darauf hindeuten, dass etwas nicht in Ordnung ist

Ist dir eine Rötung im weißen Bereich deiner Augen aufgefallen? Es ist gut möglich, dass du nicht erkannte Allergien hast.

Wenn sie sich gelb färben, dann kann es sich um ein Problem mit der Leber handeln. Wenn sich nur eines deiner Augen farblich verändert, dann könnte dies ein Anzeichen auf Erbkrankheiten sein, wie zum Beispiel Neurofibromatose.

Natürlich solltest du bei einer Farbverfärbung deiner Augen schnellstmöglich zum Augenarzt gehen und dich untersuchen lassen. Er wird dich notfalls an einen anderen Facharzt weiterleiten, wenn die Verfärbung als Symptom einer Erkankung auftritt.

Was ist deine Augenfarbe? Jetzt hast du wieder etwas mehr über dich selbst und deine Gesundheit bezüglich deiner Augenfarbe gelernt.

Pflege deine Augen, um sie gesund zu erhalten!