6 Tipps gegen rissige und trockene Lippen

Wenn du rissige und trockene Lippen vermeiden möchtest, dann solltest du deine Haut stets sauber halten und sie mit genügend Feuchtigkeit versorgen. Auch eine gesunde Ernährungsweise trägt dazu bei, dass deine Lippen ausreichend mit Nährstoffen versorgt und widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse sind.

Lippen sind Muskeln, die in verschiedenen Lagen mit Schleim und Haut bedeckt sind. Die äußere Schicht deiner Lippen ist sehr dünn und daher sehr empfindlich gegen äußere Einflüsse. Wenn du rissige und trockene Lippen hast, dann kann das eine Folge dieser schädlichen Einflüsse sein.

Zudem verlaufen in deinen Lippen sehr viele fein verzweigte Blutadern. Aus diesem Grund bluten deine Lippen bereits bei kleinen Verletzungen sehr stark und das Blut hat dann viele verschiedene Rottöne.

Wie entstehen Risse und trockene Lippen?

Die rissigen Stellen auf deinen Lippen sind winzige Verletzungen an den kleinen Fältchen deiner Lippen. Sie können auch in deinen Mundwinkeln auftreten. Da sie am Mund entstehen, ist es ganz offensichtlich, warum rissige und trockene Lippen unangenehm sind und manchmal sogar schmerzhaft sein können.

Rissige und trocken Lippen entstehen aus verschiedenen Gründen. Sie können zum Beispiel auftreten, wenn du dich in einer kalten Umgebung mit trockener Luft aufhältst.

Ein weiterer Auslöser kann der Gebrauch von Lippenpflegestiften sein. Manche Menschen beißen sich auch auf die Lippen und verletzen dadurch die zarte Haut.

Weitere Gründe, warum deine Lippen austrocknen könnten, sind:

  • eine Unterversorgung an Vitaminen und Mineralstoffen
  • Mangelernährung oder Dehydrierung
  • ein schwaches Immunsystem
  • Neurodermitis
  • Allergien

Du siehst, es gibt vielfältige Ursachen für rissige und trockene Lippen. Daher wollen wir dir in unserem heutigen Artikel ein paar wirkungsvolle Naturheilmittel und Behandlungsmöglichkeiten gegen trockene Lippen vorstellen. Mit ihnen werden deine Lippen schnell wieder weich und zart.

Anmerkung: Wenn du permanent rissige und trockene Mundwinkel und Lippen hast, dann solltest du allerdings einen Arzt aufsuchen. Es könnte sein, dass du unter einer angularen Cheilitis (Lippenentzündung) leidest. Andere Ursachen könnten Infektionen durch Pilze, Bakterien oder Viren sein.

Möchtest du schöne und geschmeidige Lippen? Dann solltest du diesen Artikel lesen: 7 Tipps für unwiderstehliche Lippen

Behandlung rissiger und trockener Lippen

Damit du deine Lippen erfolgreich und wirksam behandeln kannst, solltest du zunächst die Ursache für das Austrocknen deiner Lippen kennen. 

Gleichermaßen wichtig ist es zudem, dass du:

  • darauf achtest, dass deine Lippen und auch deine Mundwinkel trocken sind,
  • Feuchtigkeitspflege benutzt,
  • es vermeidest, deine Lippen zu reiben oder deinen Mund übermäßig oft zu öffnen und
  • nicht ständig mit der Zunge über deine Lippen leckst.

Trinke ausreichend Wasser

Wasser- trockene Lippen

Zu viel Feuchtigkeit von außen ist ein Grund, warum du rissige und trockene Lippen bekommst. Gleichzeitig ist es aber sehr wichtig, dass du deinen Körper stets mit ausreichend Flüssigkeit versorgst. Dadurch verhinderst du, dass deine Haut und deine Lippen von innen her austrocknen.

Idealerweise solltest du 10 bis 12 Gläschen Wasser trinken, damit du ausreichend hydriert bleibst.

Lies hierzu auch diesen Artikel: 10 Konsequenzen, wenn du zu wenig Wasser trinkst

Gesunde Ernährung

Ein Mangel an B-Vitaminen oder Eisen kann ebenfalls ein Grund für rissige und trockene Lippen sein.

Aus diesem Grund solltest du darauf achten, regelmäßig folgende Nahrungsmittel zu essen, da sie viel B-Vitamine und Eisen enthalten:

  • Blattgemüse
  • Milch und Milchprodukte
  • Eier
  • Körner
  • Fleisch

Ebenfalls wichtig ist eine ausreichende Versorgung des Körpers mit den Vitaminen A und E. Diese Vitamine sorgen dafür, dass deine Haut gesund bleibt. Außerdem unterstützen sie die Wundheilung und helfen dir somit auch, deine Lippen zu heilen.

Daher solltest du auch regelmäßig diese Nahrungsmittel zu dir nehmen:

  • Fisch
  • Gemüse
  • Obst
  • Nüsse
  • Samen und Sprossen

Ergänzend dazu kannst du auch Vitaminpräparate zu dir nehmen. Bevor du mit der Einnahme beginnst, solltest du dies aber mit deinem Arzt absprechen, damit du die richtigen Präparate in der richtigen Dosierung wählst. So kannst du unerwünschte Nebenwirkungen vermeiden.

Verwende Aloe vera

Aloe Vera - trockene Lippen

Wir haben schon in einigen Artikeln über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Aloe vera berichtet. Aloe vera hat sehr gute medizinisch wirksame Eigenschaften, die du auch sehr gut gegen trockene Lippen einsetzen kannst.

  • Tupfe einfach eine kleine Menge Aloe-Gel auf die entzündete Lippenpartie und verreibe es vorsichtig.
  • Nun lässt du das Gel für 15 bis 20 Minten einwirken. Danach wäscht du es sanft mit etwas warmem Wasser ab.

Denke auch daran, dass du vor einem Aufenthalt in der Sonne deine Lippen mit einer Feuchtigkeitscreme mit Sonnenschutz eincremen solltest. 

Mundhygiene

Sehr häufig ist der Grund für rissige und trockene Lippen aber keine Infektion. Oftmals sind sie schlichtweg dehydriert.

Daher ist es sehr wichtig, dass du den empfindlichen Bereich um Mund und Lippen immer sauber hältst. Vermeide es auch, deine Lippen mit den Fingern zu berühren. So kannst du verhindern, dass sich die kleinen Wunden an deinem Mund infizieren. Normalerweise heilen sie dann von ganz alleine wieder ab.

Ganz wichtig ist es auch, dass du dir nicht über die Lippen leckst. Wenn du deinen Mund säubern willst, dann solltest du lieber eine Serviette oder ein feuchtes Tuch benutzen. Das ist wesentlich hygienischer.

Make-Up

Make-Up - trockene Lipppen

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt, den du unbedingt beachten solltest, ist der, dass du deine Kosmetik-Produkte nicht mit anderen teilen solltest. Wenn du bereits entzündete Lippen hast, solltest du auf keinen Fall irgendwelche Lippenpflege-Produkte oder Lippenstift direkt auf die Haut auftragen.

Denn in diesem Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass das Produkt ebenfalls durch die Infektion verunreinigt ist. Wenn du es dann wieder benutzt, würdest du die Infektion dadurch nur noch verschlimmern.

Wenn du also irgendein Pflegeprodukt für deine Lippen verwendest, dann solltest du es am Abend mit einem Wattebällchen und Make-up-Entferner entfernen. Tupfe danach etwas Öl auf deine Lippen.

  • Lang-anhaltende oder wasserfeste Produkte trocknen deine Lippen noch zusätzlich aus. Daher solltest du sie nur ab und zu benutzen, wenn du nicht ganz darauf verzichten möchtest.
  • Außerdem solltest du auch ganz besonders vorsichtig sein, wenn du dir deine Zähne und deine Zunge reinigst.

Lies hierzu auch diesen Artikel: 14 Gründe für Zahnfleischbluten nach dem Zähneputzen

Lippenpflege-Balsam

Mit Vaseline, Kokosöl, Kakaobutter, Shea Butter oder auch Lippenbalsam mit ätherischen Ölen kannst du auf natürliche Weise deine Lippen hydrieren.

Achte stets darauf, dass du diese Produkte nur mit sauberen Fingern auf deine Lippen aufträgst. Dadurch bleibt dein Lippenbalsam sauber und gleichzeitig verhinderst du, dass Schadstoffe und Schmutz an deine Lippen gelangen.

Auch interessant