Endivien-Granatapfel-Salat: 2 schnelle und einfache Rezepte

Ein Endivien-Granatapfel-Salat ist reich an hochwertigen Ballaststoffen und Antioxidantien, die zur Verbesserung deiner Gesundheit beitragen können. Hier findest du zwei leckere Rezepte!
Endivien-Granatapfel-Salat: 2 schnelle und einfache Rezepte

Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2021

Ein Endivien-Granatapfel-Salat ist ein Gericht, das du regelmäßig in deinen Speiseplan integrieren kannst. Er versorgt dich mit essenziellen Mikronährstoffen und Antioxidantien, die dazu beitragen können, dich gesund zu halten. Darüber hinaus ist dieser Salat auch noch sehr einfach zuzubereiten.

In unserem heutigen Artikel werden wir zwei Rezepte für einen leckeren Endivien-Granatapfel-Salat vorstellen. Aber zuvor möchten wir dich noch darauf hinweisen, dass die Qualität einer Ernährung von der Energiebilanz und der Vielfalt abhängt. Mit anderen Worten, es ist wichtig, dass du nur so viel Kalorien zu dir nimmst, wie du tatsächlich benötigst. So kannst du Übergewicht vermeiden. Darüber hinaus solltest du Lebensmittel aus verschiedenen Gruppen essen, um eine ausreichende Nährstoffzufuhr sicherzustellen.

Endivien-Granatapfel-Salat

Bevor du mit der Zubereitung des Salates beginnst, solltest du natürlich auch seine gesundheitlichen Vorteile kennen. Zuerst einmal ist die antioxidative Kraft des Granatapfels sehr erwähnenswert.

Diese Frucht enthält Anthocyane, ein Phytonährstoffpigment. Experten entdeckten, dass Phytonährstoffe die Entwicklung chronischer Krankheiten verhindern können.

Da sie die Bildung freier Radikale neutralisieren, können diese Nährstoffe die Oxidation und Entzündungen von Gewebe und Organen modulieren. Darüber hinaus ist diese Eigenschaft wichtig, um den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Endivien-Granatapfel-Salat - Granatapfel
Granatapfel ist reich an Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen und so oxidativen Stress und vorzeitiges Altern verhindern.

Des Weiteren müssen wir natürlich auch die Ballaststoffe erwähnen, die der Endiviensalat enthält. Ballaststoffe sind unverdauliche Substanzen, die die Gesundheit des Verdauungssystems verbessern können.

Zuerst einmal dienen sie der Vorbeugung von Verstopfung, da sie die Größe des Fäkalbolus erhöhen. Laut einer im International Journal of Food Sciences and Nutrition veröffentlichten Studie schützt der regelmäßige Verzehr von Ballaststoffen außerdem vor Darmkrebs.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren:

Diese Lebensmittel enthalten viele Ballaststoffe

Zutaten

  • 1 Endiviensalat
  • 1 Granatapfel
  • Eine Knoblauchzehe
  • Extra natives Olivenöl
  • Essig
  • Salz

Zubereitung

Zunächst wäschst du den Endiviensalat gründlich mit Wasser, um Schmutz zu entfernen. Anschließend schneidest du ihn dann in kleine Stücke und gibst ihn in eine Schüssel.

Danach öffnest du den Granatapfel. Das ist ein sehr einfacher Schritt. Schneide ihn einfach mit einem Messer in zwei Hälften und dann holst du alle Kerne heraus, denn sie sind der essbare Teil des Granatapfels. Anschließend gibst du die Kerne in die Schüssel mit dem geschnittenen Endiviensalat.

Nun musst du das Dressing herstellen, das Geheimnis jedes Salates. Dazu hackst du die Knoblauchzehe klein und gibst sie in eine kleine Glasschüssel. Dann fügst du etwas feines Salz und einen Schuss Olivenöl hinzu.

Außerdem ist es wichtig, ein paar Esslöffel Weinessig dazuzugeben. Jetzt verrührst du alles gut miteinander. Wenn das Dressing fertig ist, gießt du es über den Salat.

Ein weiteres Endivien-Granatapfel-Salat-Rezept

Wenn dir das erste Rezept gefallen hat, möchten wir dich dazu einladen, das nachfolgende ebenfalls auszuprobieren. Obwohl es mehr Kalorien hat, ist es dafür aber auch wesentlich schmackhafter. Für die Zubereitung benötigst du schwarzen Pfeffer. Es wurde erwiesen, dass dieses Gewürz die Fettverbrennung anregt, weil es Capsaicin enthält.

Endivien-Granatapfel-Salat - aufgeschnittener Granatapfel
Durch das Hinzufügen von schwarzem Pfeffer und geröstetem Mais wird dieser Salat noch wesentlich schmackhafter.

Zutaten

  • 1 Endiviensalat
  • Gerösteter Mais
  • 1 Granatapfel
  • Extra natives Olivenöl
  • Essig
  • Beerenmarmelade
  • Salz
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer

Hier findest du weitere leckere Rezeptideen:

Salate mit Obst und Kräutern: 6 Rezepte

Zubereitung

Auch hier musst du zunächst den Endiviensalat gründlich waschen und in kleine Stücke schneiden. Lege die Stücke in eine Schüssel. Danach extrahierst du die Granatapfelkerne, wie wir dies im ersten Rezept bereits beschrieben haben. Anschließend gibst du diese auf den Endiviensalat, der sich bereits in der Schüssel befindet.

Nun fügst du eine Handvoll gerösteten Mais, den du zuvor in einem Mörser zerkleinert hast, hinzu, um dem Endivien-Granatapfel-Salat eine knusprige Note zu verleihen.

Jetzt kommt das Dressing an die Reihe. Dazu gibst du einen Schuss Olivenöl, zwei Esslöffel Essig, einen Teelöffel Marmelade sowie Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel.

Wenn diese Mischung emulgiert ist, gießt du das Dressing über den Salat. Bevor du den Salat isst, solltest du ihn noch einmal gut umrühren, um sicherzustellen, dass alle Endivienblätter gut mit dem Dressing benetzt sind.

Endivien-Granatapfel-Salat, eine gesunde Mahlzeit

Wie du siehst, ist es sehr einfach und schnell, einen köstlichen Endivien-Granatapfel-Salat zuzubereiten. Du kannst ihn als Vorspeise oder als Beilage zu einer proteinhaltigen Mahlzeit wie Fleisch oder Fisch servieren.

Dieser Salat enthält antioxidative Phytonährstoffe und eine gute Portion Ballaststoffe, die für die ordnungsgemäße Funktion des Verdauungssystems unerlässlich sind.

Es könnte dich interessieren ...
Detox-Salate zur Darmreinigung: 5 Rezepte
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Detox-Salate zur Darmreinigung: 5 Rezepte

Wenn die Verdauung nicht richtig funktioniert, werden vom Organismus mehr Schadstoffe und weniger Nährstoffe aufgenommen. Wir empfehlen dir deshalb...



  • Winter AN, Bickford PC. Anthocyanins and Their Metabolites as Therapeutic Agents for Neurodegenerative Disease. Antioxidants (Basel). 2019 Aug 22;8(9):333.
  • Gianfredi V, Salvatori T, Villarini M, Moretti M, Nucci D, Realdon S. Is dietary fibre truly protective against colon cancer? A systematic review and meta-analysis. Int J Food Sci Nutr. 2018 Dec;69(8):904-915
  • Varghese S, Kubatka P, Rodrigo L, Gazdikova K, Caprnda M, Fedotova J, Zulli A, Kruzliak P, Büsselberg D. Chili pepper as a body weight-loss food. Int J Food Sci Nutr. 2017 Jun;68(4):392-401