5 kalorienarme Dressings für deine Salate

3 August, 2019
Es gibt eine Vielzahl an natürlichen Zutaten, die es uns ermöglichen, gesunde Dressings zu genießen, die auch noch reich an essentiellen Nährstoffen sind.

Um leichte und gesunde Salatgerichte zu genießen, ist es wichtig zu wissen, wie man die richtigen Beilagen wählt. Viele von den auf dem Markt erhältlichen Dressings verleihen dem Salat zwar einen tollen Geschmack, sind aus ernährungswissenschaftlicher Sicht jedoch als mangelhaft zu bewerten und ihr Kaloriengehalt ist oft sehr hoch. Möchtest du lernen, wie man kalorienarme Dressings selbst zubereiten kann?

Es gibt eine Vielzahl an natürlichen Zutaten, die es uns ermöglichen, gesunde Dressings zu genießen, die auch noch reich an essentiellen Nährstoffen sind. Tatsächlich entscheiden sich viele Menschen bereits für solche Optionen, da sie für fast jede Form der Ernährung geeignet sind. Wenn du daran interessiert bist, welche davon auszuprobieren, solltest du die 5 von uns aufgeführten Optionen nicht verpassen.

Kalorienarme Dressings für deine Salate

Viele Menschen halten Dressings und Saucen für unvereinbar mit einer gesunden Ernährung. Oft stehen diese mit einem extrem hohen Kaloriengehalt und chemischen Zusätzen in Verbindung. Es gibt jedoch viele verschiedene Möglichkeiten, um selbst kalorienarme Saucen zuzubereiten, die den Geschmack von Salaten verbessern, ohne dabei Reue empfinden zu müssen.

Es handelt sich dabei um eine Serie leichter, einfach zuzubereitender Rezepte, in denen einige Kräuter und Gewürze kombiniert werden, die nicht allzu viele Kalorien enthalten. Stattdessen liefern sie große Mengen an Vitaminen, Antioxidantien und einer weiteren Vielzahl von Nährstoffen, die für den Körper von Vorteil sind. Wie bereitet man diese zu?

Entdecke:4 leckere und gesunde Soßen, die dein Essen aufpeppen

1. Dressings für deine Salate: Vinaigrette

Dressings selber zubereiten
In diesem Rezept müssen das Olivenöl und der Essig emulgiert werden, um eine cremige und homogene Textur zu erhalten.

Die hausgemachte Vinaigrette ist eine der besten kalorienarmen Saucen, um den Geschmack von Salaten aufzupeppen. Sie kann mit Weinessig, je nach Belieben aber auch mit Apfel- oder Sherryessig zubereitet werden. Das Ergebnis ist perfekt dafür, um unter anderem Salate mit Schnittlauch, Tomaten und Paprika zu genießen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Essig je nach Geschmack (20 ml)
  • 3 Esslöffel Olivenöl (60 ml)
  • Salz (je nach Geschmack)

Zubereitung

  • Zu Beginn alle Zutaten in eine große Schüssel geben
  • Danach alles kräftig umrühren, bis die gewünschte Konsistenz des Dressings erreicht ist.
  • Zum Schluss alles über den Salat gießen.

2. Senf-Dressing

Senf verleiht Gerichten immer eine ganz besondere Note. Daher kombiniert dieses Dressing diesen Geschmack mit den anderen traditionellen Zutaten: Essig, Olivenöl und Zitrone. Womit kannst du diese Sauce am besten kombinieren? Salate auf einer Blattsalat-, Tomaten- und Zwiebelbasis.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Olivenöl (40 ml)
  • 1 Esslöffel Zitronensaft (20 ml)
  • 1 Esslöffel Weinessig (20 ml)
  • Salz und Pfeffer je nach Belieben
  • Eine Prise Senf

Zubereitung

  • Zuerst alle Zutaten in eine große Schüssel geben.
  • Danach alles gut verrühren, bis eine angenehme Konsistenz erreicht wurde.
  • Sobald die Sauce fertig ist, alles über den Salat geben und genießen.

3. Dressings für deine Salate: Joghurt-Sauce

Schüsseln mit Joghurt für Dressings
Diese Sauce, die auf Joghurt basiert, verleiht deinen Salaten einen frischen Touch.

Wenn du kalorienarme Saucen und Dressings genießen möchtest, ist es am besten, Magermilchjoghurt zu kaufen. Möglicherweise hast du dieses noch nie ausprobiert, doch es ist eigentlich eines der beliebtesten Rezepte für Salatdressings und Saucen. Der Grund dafür? Es ist sehr lecker und voll mit Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien.

Zutaten

  • 1/2 Tasse Naturjoghurt (125 ml)
  • 1/2 Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Olivenöl (40 ml)
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie (15 g)
  • Salz und Pfeffer je nach Geschmack

Zubereitung

  • Zuerst alle Zutaten in eine Schüssel geben.
  • Danach alles gut verrühren, bis eine angenehme Konsistenz erreicht wurde.
  • Den Geschmack überprüfen und bei Bedarf noch etwas mehr Salz hinzufügen.
  • Wenn das Dressing fertig ist, alles gleichmäßig auf dem Salat oder dem Gemüse verteilen.

Lies auch: Wie kann man gesündere Pommes Frites machen?

4. Knoblauchsauce

Der besondere Geschmack von Knoblauch dient dazu, Salatgerichten oder Rezepten mit Gemüse ein besseres Aroma zu verleihen. Dieses Rezept für die Knoblauchsauce kann sogar als Beilage für Sandwiches und andere Pfannengerichte verwendet werden. Du interessierst dich dafür dieses auszuprobieren? Dann folge ganz einfach diesem Rezept.

Zutaten

  • 3 rohe Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Olivenöl (40 ml)
  • 1 Esslöffel Essig (20 ml)
  • Salz je nach Geschmack

Zubereitung

  • Als Erstes müssen die rohen Knoblauchzehen zerdrückt werden.
  • Danach werden diese in einem Mixer mit dem Olivenöl, dem Essig und dem Salz vermischt.
  • Nachdem eine homogene Sauce entstanden ist, kann man diese einfach über den Salat gießen oder als Beilage dippen.

5. Avocado-Gurken-Dressing

Avocado Dressings
Und wenn man in Stimmung für eine etwas tropischere Variante ist, so gibt diese Avocado Sauce einen tollen Geschmack  und gleichzeitig jede Menge Nährstoffe.

Die Avocado ist eine perfekte Zutat für jede Art von Salat. Daher entschieden wir uns dafür, dieses Rezept in die Liste unserer kalorienarmen Saucen und Dressings aufzunehmen. Dieses Mal wird die Avocado jedoch mit etwas Gurke, Oregano und Zitrone kombiniert – um einen intensiveren Geschmack zu erhalten.

Zutaten

  • 1/2 Gurke ohne Schale
  • 1/2 zerdrückte Avocado
  • 2 Esslöffel Olivenöl (40 ml)
  • 3 Esslöffel Naturjoghurt (60 ml)
  • 1 Teelöffel getrockneter Oregano (7 g)
  • Zitronenschale je nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer je nach Geschmack

Zubereitung

  • Als Erstes müssen die Gurke und die zerdrückte Avocado gut miteinander vermischt werden.
  • Danach werden diese mit Olivenöl, Naturjoghurt und Oregano vermengt.
  • Nachdem eine dicke und homogene Sauce entstanden ist, fügt man nur noch die Zitronenschale, den Pfeffer und das Salz hinzu.
  • Als letzten Schritt wird alles über den Salat gegeben und gut vermischt.

Bist du nun motiviert, deinen Salatgerichten einen anderen Geschmack zu verleihen? Zögere nicht, diese neuen Rezepte auszuprobieren. Wie du sehen kannst, sind sie sehr einfach zuzubereiten und enthalten keine teuren Zutaten. Darüber hinaus sind sie fettarm und zu 100% frei von Konservierungsmitteln oder chemischen Zusätzen.