Die 4 Grundpfeiler einer Partnerschaft

· 13 August, 2015
Damit unsere Beziehung nicht von Alltag und Routine bestimmt wird, müssen wir jeden Tag etwas in sie investieren. Mehr Kreativität stärkt dabei das Verhältnis zu unserem Partner

Die Entscheidung, unser Leben mit einer anderen Person zu teilen, darf nicht allein auf Liebe beruhen, sondern bedarf weiterer Grundpfeiler einer Partnerschaft, um erfolgreich zu verlaufen.

Eine feste Partnerschaft geht mit Verantwortung und Verpflichtungen einher und kann uns die glücklichsten Momente in unserem Leben bescheren, aber auch großes Leid.

Die Erfahrungen, die wir Tag für Tag in unserem Leben sammeln, ermöglichen es uns nicht nur, ein besserer Mensch zu werden, sondern auch ein besserer Partner.

Es ist wichtig, die Grundpfeiler einer Partnerschaft zu kennen und ihnen die nötige Aufmerksamkeit zu widmen.

Auch wenn wir häufig wenig darüber nachdenken, so hängt doch von unser Beziehung ab, ob wir uns glücklich, gut gelaunt und gesund fühlen.

Es macht uns glücklich, verliebt zu sein und eine stabile Beziehung zu haben. Es gibt unserem Leben einen Sinn und hilft uns, uns als Person weiterzuentwickeln.

Um das Zusammenleben mit dem Partner und die Beziehung zu ihm zu verbessern und zu stärken, sollten wir auf die wichtigsten Grundpfeiler einer Partnerschaft achten.

Die Psychologin und Sexualberaterin Leticia García hat mit uns über die 4 Grundpfeiler einer Partnerchaft gesprochen: Kommunikation, Vetrauen, Zusammenhalt und Kreativität.

Lies auch: Partnersuche: So findest du die große Liebe

4 Grundpfeiler einer Partnerschaft

Kommunikation

Kommunikation ist manchmal nicht leicht

Um die Beziehung zu festigen und die Einkehr von Alltag und Routine zu vermeiden, ist es wichtig, sich dem Partner mitzuteilen. Die Gespräche sollten in Ruhe stattfinden können, ohne dass man Angst davor haben muss, vom Partner zurückgewiesen zu werden.

Zu einer gesunden Kommunikation gehört es, die Dinge, die uns stören, beim Namen zu nennen. Über Probleme sollten wir in einer angenehmen Art mit dem Parnter sprechen, beide Meinungen sollten in die Lösung einbezogen werden.

Auf diese Weise verbessern und fördern wir das Miteinander in unserer Beziehung.

Zeit und Raum sollte auch dafür eingeplant werden, über körperliche Nähe und Sex zu sprechen, die in der Beziehung eine sehr wichtige Rolle spielen.

Viele Menschen glauben, es sei unangebracht und falsch, um etwas zu bitten. Dabei kann man der Partnerschaft gerade so frische Würze und Abwechslung verleihen und so der Routine entgehen.

Vertrauen

Pärchen hat Vertrauen

In jeder Beziehung, in der Gefühle involviert sind, spielt gegenseitiges Vertrauen eine entscheidende Rolle. Auf diesem Pfeiler ruht ein wesentlicher Anteil der Partnerschaft. Beide Partner haben dank ihres Vertrauens ineinander das Gefühl, sich gegenseitig zu ergänzen.

Vertrauen heißt, man selbst sein zu können, ohne befürchten zu müssen, dafür vom Partner verurteilt zu werden. Wir können sein, fühlen und tun, was uns gefällt.

Die Person, der wir vertrauen, darf konstruktive Kritik an uns üben. Sie darf aber nicht versuchen, einen anderen Menschen aus uns zu machen.

Der Aufbau eines solchen Vertrauens benötigt Zeit und ist nur möglich, wenn wir die richtigen Worte finden, uns dem Partner sowohl ehrlich mitzuteilen als ihm auch zuzuhören.

Unser Lesetipp: Vertrauen macht schwierige Dinge einfach

Zusammenhalt

Pärchen macht Selfie mit historischem Hintergrund

Der Zusammenhalt in der Partnerschaft macht aus ihr etwas Einzigartiges. Das ist etwas, das wir nur mit dem Partner teilen und das wir mit keinem anderen Menschen aufbauen können.

Gemeinsame Interessen und das Gefühl, zum Partner eine besondere Verbindung zu haben, machen den Zusammenhalt aus.

Es stimmt, dass in Beziehungen, die von großer gegenseitiger Zuneigung und Vertrauen geprägt sind, oft eine eigene Ausdrucksweise entwickelt wird, die nur der jeweilige Partner versteht.

Diese „Sprache“ vermittelt ein Gefühl von Liebe und Geliebtwerden und macht aus zwei Menschen ein Paar.

Anderweitige Verpflichtungen, Termine und Alltag können dazu führen, dass dieser Zusammenhalt verloren geht. Mit gutem Willen und Liebe zueinander kann die Beziehung zueinander aber auch in der alltäglichen Routine gestärkt werden.

Jene Details, die zu Beginn der Partnerschaft ihren Reiz ausgemacht haben, die aber im Laufe der Zeit verloren gegangen sind, lassen sich wiederfinden. Es ist im Übrigen auch nicht notwendig, sich auf Vergangenes zu beschränken, da auch frischer Wind eine Beziehung beleben kann.

Nach alten und neuen Anreizen sollte gemeinsam mit dem Partner gesucht werden, um der Beziehung neue Leidenschaft zu verleihen.

Kreativität

Pärchen kocht zusammen

Wir sind alle kreativ, jedoch auf unterschiedliche Weise. Das erlaubt uns aber, Kreativität auch in den verschiedensten Formen umzusetzen.

Sie ermöglicht es uns, dem Alltag zu entkommen, in der Beziehung etwas neues zu erleben und so wieder die Liebe zueinander zu spüren, von der wir bereits geglaubt haben, dass sie sich verändert hat.

Es ist sehr wichtig, sowohl das tägliche Miteinander als auch die sexuelle Beziehung zum Partner immer wieder zu erneuern und für Abwechslung zu sorgen. Dabei sollten wir nicht die Dinge vergessen, von denen wir wissen, dass sie unserem Partner gefallen.

Es gibt viele Möglichkeiten, kreativer zu werden. Ihr könnt zusammen etwas ganz Besonderes für eure Partnerschaft tun und die Monotonie des Alltags hinter euch lassen, die die Liebe zueinander oft zu ersticken droht.

Die Berücksichtigung der hier beschriebenenen wichtigen Stützen einer Partnerschaft ermöglicht es dir, deine Beziehung zu deinem Partner zu stärken.

Das betrifft sowohl euer Zusammenleben als auch die sexuelle Beziehung zueinander.

Es ist notwendig, dass beide Partner an der Beziehung arbeiten und auf diese Grundpfeiler achten. Beide sind Teil der Partnerschaft und ein Partner allein kann sie nicht am Leben erhalten.