Champignon: seine Vorteile für die Gesundheit

29 April, 2019
Der weiße Champignon ist ein wahrer Wunderpilz. Er besticht unter anderem als Quelle von Vitamin D und ist reich an vielen wichtigen Nährstoffen wie Zink, Selen, Phosphor und Kalium.

Der weiße Champignon ist ein wahrer Wunderpilz. Er besticht unter anderem als Quelle von Vitamin D und ist reich an vielen wichtigen Nährstoffen wie Zink, Selen, Phosphor und Kalium.

Der Verzehr von Champignons sollte sich nicht nur auf bestimmte Rezepte beschränken, weil sie ein äußerst nährstoffreiches Lebensmittel sind.

Personen, die kein Fleisch essen, greifen oftmals auf den Champignon zurück, um ihre Speisen zu verfeinern. Außerdem stellt er aufgrund seiner dem Hähnchen ähnlichen Textur eine geeignete Option dar.

Im Allgemeinen wird diese Pilzart für spanische Tortilla und Risotto verwendet. Jedoch passt sie auch zu vielen anderen Gerichten in Kombination mit unterschiedlichen Zutaten.

Tatsächlich nehmen Champignons gut den Geschmack verschiedener Gewürze auf. Je nach Rezept können sie warm oder kalt gegessen werden und machen in jedem Fall satt.

Der Champignon und seine Vorteile

Wenn du ebenfalls gerne Champignons magst und dir nicht sicher bist, ob du sie regelmäßig genug konsumierst, solltest du nochmals einen Blick auf die nachfolgenden Punkte werfen.

Sobald du die Vorzüge dieses besonderen Pilzes kennengelernt hast, wirst du sicherlich keinen Zweifel daran hegen, ihn zum festen Bestandteil deiner Ernährung zu machen.

1. Er ist eine Quelle von Antioxidantien

Der Verzehr von Champignons versorgt dich mit diversen essenziellen Nährstoffen. Dazu gehört unter anderem Selen: ein Mineral, das antioxidantische Eigenschaften besitzt.

Es erhält die Elastizität der Haut, stärkt das Abwehrsystem und wirkt Schwermetallen entgegen, die sich aufgrund von Umweltverschmutzung in der Atmosphäre befinden.

Daher kann im Allgemeinen festgehalten werden, dass Champignons geeignet sind, um die Gesundheit der Haut aufrechtzuerhalten – insbesondere bei der Vorbeugung von frühzeitiger Alterung.

2. Champignons enthalten Kalium und Phosphor

Champignons sind ebenfalls reich an zwei weiteren bedeutsamen Mineralstoffen: Kalium und Phosphor. Ersteres hilft dem Organismus bei der Förderung muskulärer und neurologischer Funktionen, beim Aufrechterhalten eines normalen Blutdrucks und bei der Stärkung der Herzfunktion sowie Muskelkontraktion.

Außerdem trägt es zum osmotischen Gleichgewicht und der Herstellung von Proteinen bei (durch seine Aminosäuren).

Phosphor andererseits ist notwendig, damit der Körper Eiweiße für das Wachstum produzieren sowie die Zell- und Gewebereparatur beibehalten kann. Daher ist er wichtig für die Bildung von Knochen und Zähnen, aber beispielsweise auch für die Gesundheit von Nägeln und Haaren.

Zusätzlich hat Phosphor Einfluss auf die Nierenfunktion, Nervensignale und Muskelkontraktion neben weiteren Aspekten.

Hierbei wird deutlich, dass sich der Verzehr dieses Pilzes anbietet, um die beiden wichtigen Mineralstoffe aufzunehmen. Es gibt viele Studien, die bestätigen, dass der Champignon daher ein außergewöhnliches Nahrungsmittel ist.

Gefüllte Champignons

Finde Rezeptideen: Leckere Rezepte mit Champignons

3. Der Champignon ist reich an Vitamin B

Der Pilz besitzt viele Vitamine des B-Komplexes; Substanzen, die sich auf den Zellstoffwechsel auswirken, damit der Körper all die Energie erhält, die er braucht. Dabei stechen vor allem Niacin (Vitamin B3), Pyridoxin (Vitamin B6) und Cobalamin (Vitamin B12) heraus.

Gut zu wissen: Warum Vitamin B12 wichtig ist

4. Er stillt den Hunger

Ein anderer Vorteil ist, dass Champignons dich mit einer großen Menge an Ballaststoffen versorgen, weswegen sie sehr sättigend sind. Ein guter Hinweis, um nicht mehr zu essen und dabei hungrig zu bleiben, indem sie als ballaststoffreiche Nahrung auf deinem Teller landen.

Eine geeignete Alternative, den Effekt zu verstärken, sind Salate. Versuche, die Pilze mit grünem Gemüse und Vollkornprodukten zu kombinieren. Du wirst feststellen, dass du mit einer kleinen Menge bereits übermäßiges Schlemmen verhindern kannst.

Fazit

Wie du nun weißt, sind Champignons eine Möglichkeit, deine Ernährung ausgewogen zu gestalten und gleichzeitig zu vermeiden, dass du über den Tag verteilt immer wieder Hunger bekommst.

Sie sind gesund, einfach in der Zubereitung und lassen sich vielseitig verwenden. Ob als Beilage zum Fleisch oder auch, um dieses zu ersetzen: Der Champignon sollte auf deinem Speiseplan stehen.