Tee mit Ingwer, das gegen Bauchfett helfen könnte

· 11 Mai, 2016
Die thermogenische Eigenschaft des Ingwers erhöht die Körpertemperatur und fördert den Stoffwechsel, so können Kalorien einfacher abgebaut werden. Außerdem sorgt Ingwer für ein angenehmes Sättegefühl.

Die Fettpölsterchen am Bauch schauen nicht nur unschön aus, sie haben auch schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit. Hier stellen wir dir einen Tee mit Ingwer vor, der deine Gesundheit fördern könnte.

Gerade im Bauchbereich sammelt sich gerne überschüssiges Fett an und es kommt auch häufig zu Blähungen. Nicht nur zu viele Kalorien sind daran schuld, auch Flüssigkeitsretentionen und angesammelte Schadstoffe tragen dazu bei.

Eine ausgewogenen Ernährung und tägliche Bewegung sind ausschlaggebend, um die Fettpölsterchen wieder loszuwerden.

In unserem heutigen Beitrag stellen wir dir zu diesem Zwecke ein Hausmittel mit Ingwer vor, denn diese scharfe Wurzel ist nicht nur für zahlreiche Rezepte sehr beliebt, sie wird auch gerne in der Alternativmedizin verwendet.

Die darin enthaltenen Nährstoffe werden bereits seit alters her in verschiedenen Kulturen geschätzt. Die Ingwerwurzel ist sehr populär bei all jenen, die ihre Gesundheit bewusst pflegen möchten.

Mit Ingwer gegen Bauchfett?

Ingwer

Es gibt verschiedene Gründe, warum Ingwer zu den besten Mitteln gehört, um Fettpölsterchen abzubauen.

Einer davon ist die reinigende Eigenschaft dieser Wurzel, welche die Fuktionen von Organen wie der Leber fördert, die für die korrekte Prozessierung von Fetten und Glukose zuständig ist.

Die thermogenische Wirkung hilft, die Körpertemperatur zu erhöhen und den Stoffwechsel zu beschleunigen, so kannst du Kalorien einfacher abbauen.

Darüber hinaus ist Ingwer für seine appetitzügelnde Wirkung bekannt, er hilft, Hungergelüste zu reduzieren und somit auch, weniger Kalorien aufzunehmen. Doch hier musst du aufpassen, denn in manchen Fällen kann dies gegenteilig wirken!

Ingwer ist auch bei Verdauungsproblemen zu empfehlen, er hilft ebenfalls bei Schwindel und Übelkeit, reguliert die Darmbewegung und beugt Schadstoffen im Darm vor. Deshalb ist diese Wurzel auch bei Vertopfung sehr hilfreich.

Wer an Flüssigkeitseinlagerungen oder Blähungen leidet, kann ebenfalls von der Gewürzwurzel profitieren, da diese diuretische und regulierende Eigenschaften aufweist.

Darüber hinaus enthält Ingwer wertvolle Antioxidantien, Ballaststoffe und andere essentielle Nährstoffe, die in einer gesunden Ernährung nicht fehlen sollten.

Lesetipp: Verstopfung? Ursachen und Vorbeugung

Wie wird das Mittel mit Ingwer vorbereitet?

Ingwer-Zitrone

Die Zubereitung eines Tees eignet sich ausgezeichnet, um von allen Vorzügen des Ingwers zu profitieren und die unschönen Fettpölsterchen wieder loszuwerden.

Wenn du noch etwas Zitrone dazugibst, kannst du die reinigende Wirkung verstärken und noch bessere Resultate erzielen.

Zutaten

  • 1 Stück Ingwer (3 cm)
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser erhitzen und dann vor dem Kochen den Ingwer dazugeben. Die Temperatur reduzieren und die Wurzel dann drei bis fünf Minuten köcheln lassen.
  • Danach vom Herd nehmen und weitere 8 – 10 Minuten ziehen lassen.
  • Vor dem Trinken noch etwas Zitronensaft dazugeben, wahlweise kannst du den Tee dann auch mit etwas Honig süßen.

Lesetipp: Bauchfett weg mit 6 Tropfen dieses wirksamen Öls

Wann und wie lange wird dieser Tee eingenommen?

Ingwertee

Für die Reinigung des Organismus und zur Unterstützung eines Gewichtsverlustes empfiehlt es sich, täglich eine Tasse des Ingwertees vor dem Frühstück auf nüchternen Magen und eine weitere vor dem Schlafengehen zu trinken.

Du sollten den Tee mindestens einen Monat lang jeden Tag trinken und danach 15 Tage Pause machen, bevor du wieder damit beginnst.

Gegenanzeigen

Ingwer ist für schwangere oder stillende Frauen nicht geeignet, außer wenn der  Arzt die Einnahme erlaubt.

Die scharfe Wurzel wirkt blutverdünnend, deshalb darf sie vor einer Operation oder bei der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten nicht eingenommen werden.

Wer die unschönen Fettpölsterchen am Bauch loswerden will, sollte dann andere gesunde Gewohnheiten mit dem Trinken dieses Ingwertees zusätzlich unterstützen.

Achte überdies auf einen entsprechenden Ernährungsplan und ausreichend Sportdenn der Tee alleine hat zu wenig Kraft, um die gewünschten Resultate zu erzielen.

Die Wirkung dieses Tees kann bei jeder Person variieren, dies hängt dann unter anderem von der Stoffwechselaktivität und anderen Gewohnheiten ab.