Nephritis mit diesen 8 Naturmitteln heilen und vorbeugen

5 Dezember, 2015
Eine Nierenentzündung kann durch entzündungshemmende Naturheilmittel und Bewegung gelindert werden, denn damit wird auch die Ausleitung von Schadstoffen gefördert.

Nephritis ist eine Sammelbezeichnung für Entzündungen der Niere. Diese treten sehr häufig auf. Somit, wird dies meist mit ärztlich verschriebenen Antibiotika behandelt.

Bei Nephritis ist es wichtig, auf die Ernährung und den Lebensstil zu achten. Deshalb, schlagen wir heute einige Naturheilmittel vor. Infolge, wird die Heilung gefördert. 

1. Brennesselltee bei Nephritis

Brennnesseln sind für den Schutz der Niere bekannt. Sowie,  auch für die entgiftend.

Somit, kannst 2 Tassen Tee am Tag trinken. Denn, das reinigt das Blut. Ebenfalls, werden Giftstoffe in den Nieren verringert.

Zutaten

  • 5g Brennesseln
  • 500 ml Wasser

Zubereitung

  • Die Zubereitung ist sehr einfach. Erstens, das Wasser zum Kochen bringen. Danach, die Brennesseln dazugeben. Dann, den Tee ziehen lassen.
  • Den Tee morgens und abends lauwarm trinken.

Dieser Tee ist bei einer Nierenentzündung sehr hilfreich.

Lesetipp: 8 Ratschläge für gesunde Nieren

2. Natürlicher Karottensaft

Karottensaft gegen Nephritis

Neben der ärtzlichen Behandlung, hilft Karottensaft bei einer Nierenentzündung.

Karotten sind sehr vitaminreich. Ebenfalls, stärken und entschlacken sie die Nieren. Beachte die Rezepte.

Zutaten

  • 1 große Karotte (oder 2 kleine)
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 200 ml Wasser
  • 25 g Honig (nach Wunsch)

Zubereitung

  • Wasche die Karotten. Dann, presse die halbe Zitrone aus.
  • Püriere die Karotte.
  • Vermische das Wasser, den Zitronensaft und die Karotte. Dann, sollte ein homogener Saft entstehen. Nach Bedarf, etwas mit etwas Honig süßen.

Trinke diesen Saft jeden Morgen auf leeren Magen. Daher, sollte die Entzündung bald zurückgehen.

3. Heidelbeersaft

Wir haben schon mehrfach über die Vorteile der Heidelbeeren berichtet. Heidelbeersaft ist ein natürlicher Entschlacker.

Denn, er beseitigt Bakterien. Daher, ist er bei Harnwegsentzündungen sehr wirksam.

Lies auch: 5 Säfte zur Entgiftung der Nieren

Bereite – wenn möglich – jeden Morgen einen natürlichen Heidelbeersaft zu.

Im Handel erhältliche Säfte enthalten meist zu viel Zucker und Zusatzstoffe. Also, reduzieren diese die Eigenschaften der Heidelbeeren.

4. Ingwertee

Ingwertee gegen Nephritis

Ingwer enthält wirkt stark entzündungshemmend. Diese Wurzel hemmt die Prostaglandinen.

Diese lösen Enzündungsprozesse aus. Deshalb, auch gegen Nephritis sehr empfehlenswert.

Bereite dir jeden Nachmittag eine Tasse Ingwertee (1 TL Ingwer mit 200 ml Wasser) zu. Somit, werden Entzündungen gelindert.

5. Quercetin

Quercetin ist ein Flavonoid. Ebenfalls, ein natürlicher Entzündungshemmer. Hierzu, kommt er in Obst oder Gemüse vor.

Diese Substanz reduziert Bakterien. Ebenfalls, fördert sie die Reinigung von Giftstoffen.

Du leidest an einer Nierenentzündung? Dann, empfehlen sich folgende Nahrungsmittel:

  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Apfel
  • Birne
  • Kirschen
  • Rosenkohl
  • Spinat
  • Mango

6. Rote Trauben

Trauben haben viele Antioxidantien. Ebenfalls, an Vitamin A und C.

Vorallen rote Trauben! Deshalb, sind sie bei Entzündungen ideal. Sowie, bei Harnwegs- oder Nierenentzündungen.

Die Schale sollte auch verzehrt werden. Denn, gerade da befinden sich viele gesunde Wirkstoffe.

7. Petersilientee

Der Geschmack ist nicht besonders angenehm. Dennoch, wirkt dieser Tee stark reinigend. Deswegen, so ist die Niere aktiv. Ausserdem, wirkt er super bei Entzündungen.

Bereite dieses Rezept zu, wenn immer es nötig ist.

Zutaten

Zubereitung

  • Erwärme das Wasser. Dann, gebe die Petersilie dazu. Das Wasser sollte kochen.
  • Dann, den Aufguss 20-25 Minuten köcheln.
  • Danach, gib 25 g Honig dazu. Das verbessert den Geschmack etwas.

Bewahre den Aufguss in einer Glasflasche auf. Somit, auch an einem dunklen Ort. Trinke dann, den Tee im Laufe des Tages.

Dies sollte 3 Tage durchgeführt werden.

Bewegung an der frischen Luft

Bewegung gegen Nephritis

Wenn du an Nephritis leidest, wirst du dich wahrscheinlich schlapp und müde fühlen. Dennoch, solltest du wenn möglich, etwas an die frische Luft gehen.

Ein Spaziergang im Park, oder am Strand lohnt sich. Denn, frische Luft ist bei Entzündungen zu empfehlen. Somit, wird die Genesung beschleunigt.

  • Tigerstedt, R., & Bergman, P. Q. (1898). Niere und Kreislauf. Skandinavisches Archiv Für Physiologie. http://doi.org/10.1111/j.1748-1716.1898.tb00272.x
  • Lutomski, J., & Speichert, H. (1983). Die Brennessel in Heilkunde und Ern??hrung. Pharmazie in Unserer Zeit. http://doi.org/10.1002/pauz.19830120602
  • Carle, R., & Schieber, A. (2006). Gewinnung funktioneller lebensmittelinhaltsstoffe aus reststoffen der karottensaft- und apfelsaftproduktion. Ernahrungs Umschau. http://doi.org/10.1016/0039-6257(93)90016-Z