7 Obstsorten zum Abnehmen

· 14 November, 2014
In kurzer Zeit wirst du bemerken, wie die angebrachten Obstsorten dir helfen wird, auf ausgewogene Weise abzunehmen.

Obst ist gesund, das weiß jeder. Jedoch gibt es bestimmte Obstsorten, die uns bei verschiedenen Problemen helfen können. Wenn du abnehmen willst, kannst du aus unserer Information Nutzen ziehen.

Wir erklären dir gerne, um welche Obstsorten es sich handelt, damit du diese in deinen Ernährungsplan einbaust.

In kurzer Zeit wirst du bemerken, wie die angebrachten Obstsorten dir helfen wird, auf ausgewogene Weise abzunehmen, wobei du überschüssige Flüssigkeit, Fettansammlungen und Giftstoffe abbaust, ohne dabei an Energie und Vitalität zu verlieren.

Zitrone

Diese Zitrusfrucht ist einer der besten Entschlacker, der den Fettabbau unseres Körpers fördert. Zitrone kann sogar bei Sodbrennen eingenommen werden, da die Zitronensäure im Magen alkalinisierend wirkt.

Lesetipp: 5 wunderbare Vorteile von Zitronensaft

Wir raten Zitronenwasser vor dem Frühstück einzunehmen, obwohl Zitronensaft auch zum würzen verwendet werden kann, besonders bei fettreichen Gerichten.Zitronenwasser

Obstsorten: Grapefruit

Auch diese Zitrusfrucht ist zum Abnehmen hervorragend geeignet, da sie uns hilft, Wassereinlagerungen zu vermeiden, den Organismus zu reinigen, Fett abzubauen und somit die Leber zu pflegen.

Du kannst Grapefruit direkt essen oder einen Saft vorbereiten. Wenn dir diese Frucht zu bitter ist, kannst du sie mit etwas Stevia süßen.

Als Alternative, vor allem außerhalb der Saison, kannst du auch Grapefruit-Ölessenz verwenden (achte beim Kauf, dass die Essenz verzehrbar ist). Nimm täglich morgens einen Tropfen Grapefruit-Essenz mit etwas Honig oder Öl gemischt ein.

Wassermelone

Da Wassermelone einen sehr hohen Gehalt an Wasser hat, wirkt sie nicht nur sättigend, so dass du weniger isst, sondern auch entschlackend. Mehr als 90 % des Fruchtgewichts ist Wasser. Die Kalorienanzahl ist sehr gering, ca. 20 kcal pro 100 g.

Wassermelone ist reich an Vitamin C, Vitaminen der B- Gruppe, Kalium und Lycopin, ein Pigment, das gegen Krebs vorbeugt.

Es ist sehr wichtig, Wassermelone nicht während der Mahlzeiten oder als Nachtisch zu essen, da sich der hohe Wassergehalt und der enthaltene Zucker negativ auf die Verdauung auswirken und wir deshalb zunehmen.

Wir raten, diese Obstsorte als Frühstück oder zwischen den Mahlzeiten ohne andere Nahrungsmittel einzunehmen. Auf diese Weise wirst du ihre Vorzüge am besten nutzen können.

Du kannst Wassermelone direkt oder als Saft zu dir nehmen (verwende hierfür den Entsafter oder einen Stabmixer), mit ein Paar Tropfen Zitronensaft und ohne die Samen zu entfernen, da diese sehr gesundheitsfördend sind.

Wassermelone

Beeren

Beeren, wie zum Beispiel Himbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren, sind nicht nur köstlich sondern auch sehr gesund. Sie haben einen hohen Ballaststoffanteil und helfen die Natriumwerte zu stabilisieren.

Lesetipp: Haferdiät: effektiv und einfach abnehmen

Außerdem beinhalten diese Beeren Anthocyanin, eine Substanz, die zur Verarbeitung des Zucker und des Fettes beiträgt, so dass sie für eine sorgenfreie Gewichtsabnahme unentbehrlich sind.

Um aus deren Eigenschaften am besten zu profitieren, raten wir, diese Obstvariante zwischen den Mahlzeiten zu essen (sei es als Zwischenmahlzeit am Morgen oder als Vesper Nachmittags).

Auf jeden Fall wäre es ideal, Beeren frisch zu essen, du kannst diese aber auch gefriergetrocknet oder als Marmelade oder Saft einnehmen.

Obstsorten: Äpfel

Der Apfel gilt für viele als langweilige Frucht. Sie ist jedoch eine der gesündesten Obstsorten, nicht ohne Grund wird der Verzehr von einem Apfel am Tag sehr empfohlen. Wenn die Äpfel ungespritzt sind, sollte die Schale ebenfalls gegessen werden.

Auf diese Weise hilfst du deinem Körper dank der in ihr enthaltenen Ursolsäure, Fett zu verbrennen. Abgesehen davon, beinhaltet die Apfelschale einen großen Anteil an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern. Du kannst Äpfel roh, ofengebacken oder mit etwas Zimt gekocht zu dir nehmen.

Apfel

Birnen

Die Birne enthält zwei zum Abnehmen sehr wichtige Antioxidantien, nämlich Catechin und Flavonoide. Diese bekämpfen Wassereinlagerungen und fördern den Giftstoff- und Fettabbau.

Um einige Pfunde zu verlieren, kannst du eine Woche lang abends nur Birnen essen, wobei du dich während des Tages ausgewogen ernähren solltest. Eine andere Form ist es, jede zweite Woche an einem Tag nur Birnen bzw. Birnensaft zu sich zu nehmen.

Papaya

Papaya ist eine sehr köstliche exotische Obstsorte. Sie beinhaltet einen hohen Grad an Ballaststoffen und Wasser und ist auch noch sehr kalorienarm. Papaya hilft uns, Proteine richtig zu verdauen.

Wir raten, den Tag mit einer Papayafrucht zu beginnen, sei es als ganze Frucht oder als Saft bzw. Shake. Wenn du diesen selbst zubereitest, solltest du einige Samen hinzufügen, da sie hervorragend gegen Darmparasiten wirken, die in vielen Fällen den Appetit anregen.

Papaya ist außerdem reich an Vitamin C, Folsäure, Kalium, Vitamin A, Vitamin E und Vitamin K.

  • Champagne, C. M., Broyles, S. T., Moran, L. D., Cash, K. C., Levy, E. J., Lin, P. H., … Myers, V. H. (2011). Dietary Intakes Associated with Successful Weight Loss and Maintenance during the Weight Loss Maintenance Trial. Journal of the American Dietetic Association. https://doi.org/10.1016/j.jada.2011.09.014
  • Buijsse, B., Feskens, E. J. M., Schulze, M. B., Forouhi, N. G., Wareham, N. J., Sharp, S., … Boeing, H. (2009). Fruit and vegetable intakes and subsequent changes in body weight in European populations: Results from the project on Diet, Obesity, and Genes (DiOGenes). American Journal of Clinical Nutrition. https://doi.org/10.3945/ajcn.2008.27394