5 Tricks für strahlend weiße Handtücher ohne aggressive Chemikalien

· 11 Oktober, 2016
Zusätzlich zur Verwendung dieser Hausmittel für strahlend weiße Wäsche, empfiehlt es sich die Sonnenkraft beim Trocknen zu nutzen, um die Wirkung zu verstärken!

Nach einer Dusche oder einem entspannenden Bad gibt es nichts Angenehmeres, als sich in ein sauberes, sanftes Handtuch zu wickeln.

Handtücher sind nicht mehr wegzudenken! Doch bei der Benutzung nehmen sie Schmutz, Bakterien und Pilze auf, die sich rasch vermehren, solange das Handtuch feucht ist.

Mit der Zeit verlieren die Handtücher deshalb ihre Saugkraft und entwickeln einen unangenehmen Geruch, der nur durch Waschen entfernt werden kann.

Viele wissen jedoch nicht genau, wie Handtücher am besten schonend gewaschen werden können damit sie wieder eine strahlend weiße Farbe annehmen.

Es gibt verschiedene natürliche Methoden, die dabei helfen können, ohne dafür aggressive Chemikalien zu benötigen, die in herkömmlichen Waschmitteln zu finden sind.

Möchtest du mehr zu diesem Thema erfahren? Dann lies weiter!

1. Natron und weißer Essig

waschmittel-fuer-weisse-handtuecher

Die Mischung aus Natron und weißem Essig ergibt einen umweltschonenden Reiniger, der sowohl für die Reinigung der Wäsche als auch für verschiedenste Oberflächen verwendet werden kann. 

Beide Produkte sind preiswert und in vielen Haushalten ständig vorrätig, da sie sehr vielseitig in der Küche, in der Naturmedizin und im Haushalt verwendet werden können.

Auch als Reinigungsprodukte sind Natron und Essig als Alternative zu Chemikalien sehr beliebt. Sie bleichen, neutralisieren schlechte Gerüche und entfernen Bakterien.

Darüber hinaus machen sie die Wäsche weich und können so den Weichspüler mit schädlichen Chemikalien ersetzen.

Zutaten

  • 1 Tasse weißer Essig (250 ml)
  • ½ Tasse Natron (125 ml)
  • heißes Wasser (so viel wie nötig)

Verwendung

  • Die Handtücher in die Waschmaschine geben und heißes Wasser einlaufen lassen.
  • Den Essig dazugeben und die Wäsche normal waschen.
  • Danach die Wäsche in der Waschmaschine lassen und heißes Wasser und Natron dazugeben.
  • Noch einmal normal waschen und danach die Wäsche wie gewohnt zum Trocknen aufhängen.

Lesetipp: Hausgemachte, preiswerte Flüssigseife

2. Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid hat ebenfalls eine bleichende Wirkung und kann Produkte mit Chlor ersetzen, um strahlend weiße Handtücher zu erhalten.

Damit werden Flecken, Schmutz und Schimmel entfernt, der sich durch die Feuchtigkeit bilden kann.

Zutaten

  • ½ Tasse Wasserstoffperoxid (125 ml)
  • das normalerweise verwendete Waschmittel

Verwendung

  • Wasserstoffperoxid zusammen mit dem normalen Waschmittel in die Waschmaschine geben.
  • Die Handtücher darin ungefähr 30 Minuten einweichen und die Wäsche danach wie gewohnt waschen.

3. Zitronensaft

zitrone-fuer-weisse-handtuecher

Auch die Zitronensäure hat eine bleichende Wirkung, die für verschiedene Textilien genutzt werden kann. Zitronensaft hinterlässt außerdem ein frisches, sehr angenehmes Aroma.

Der Vorteil ist, dass Zitronensaft für Textilien in allen Farben verwendet werden kann, da er keine aggressiven Stoffe enthält, die diese angreifen.

Zutaten

  • ½ Tasse Zitronensaft (125 ml)
  • 1 Liter heißes Wasser

Anwendung

  • Den Saft mehrerer Zitronen pressen bis du eine halbe Tasse erhältst. Danach wird der Zitronensaft mit dem heißen Wasser vermischt. Darin die Handtücher 30 Minuten lang einweichen.
  • Danach normal in der Waschmaschine waschen.

4. Zitronenscheiben

In der Zitronenschale sind verschiedene Wirkstoffe vorzufinden, die helfen Flecken und verschiedenste Arten von Bakterien sowie schlechte Gerüche aus den Textilien zu entfernen.

Zutaten

  • 4 Zitronen
  • 1 Liter Wasser

Verwendung

  • 4 Zitronen in Scheiben schneiden und in einem Topf mit 1 Liter Wasser kochen.
  • Danach vom Herd nehmen und die Handtücher darin eine Stunde lang einweichen.
  • Anschließend die Handtücher auswinden und wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Lesetipp: 8 unübliche Verwendungen von Zitrone, die dich erstaunen werden

5. Salz

salz-fuer-weisse-handtuecher

Salz eignet sich ausgezeichnet, um Handtücher zu bleichen und weich zu machen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Salz (10 g)
  • 1 Liter heißes Wasser

Anwendung

  • Für jeden Liter Wasser benötigst du mindestens einen Esslöffel Salz.
  • Bringe das Wasser zum Kochen, nimm es vom Herd und weiche das Handtuch darin eine Stunde lang ein. Danach reiben, um den Schmutz zu beseitigen.
  • Anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Nicht vergessen: Die Sonnenkraft kann die Resultate zusätzlich verbessern! Am besten lässt du deshalb die Handtücher an der Sonne trocknen.

Kennst du noch mehr natürliche Reinigungstipps? Teile sie mit uns und unserern LeserInnen.