5 Tipps gegen Parasiten im Darm

· 9 Oktober, 2018
Hygiene und Sauberkeit im Haushalt sind wichtige Grundvoraussetzungen, um einer Infektion mit Darmparasiten vorzubeugen. 

Parasiten im Darm sind zweifelsohne eine der Hauptquelle für Verdauungsprobleme. Denn sie können sich im Körper festsetzen und Krankheiten auslösen.

Wenn sich die Parasiten im Darm erst einmal eingenistet haben, kommt es zu einem Kampf um Nährstoffe und Vitamine der Nahrung.

Es ist kaum zu glauben, aber mehr als 80% der Weltbevölkerung ist von Darmparasiten befallen. Probleme treten dann auf, wenn sich die Parasiten schnell vermehren und schwere Krankheiten verursachen. In manchen Fällen können diese Infektionen tödlich enden.

Mehrere Faktoren spielen beim Befall und der Ausbreitung von Darmparasiten eine Rolle. In der Regel sind Kinder häufiger betroffen als Erwachsene. Außerdem spielen Hygiene, allgemeiner Gesundheitszustand und das Umfeld der Patienten eine Rolle.

Anzeichen für Parasiten im Darm

Darmparasiten können lange Zeit ohne Symptome im Körper verharren. Diejenigen Patienten, die Nebenwirkungen spüren, bemerken jedoch oft diese Anzeichen:

  • Fieber
  • Erschöpfung
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Allergien
  • trockene Haut
  • Blähungen
  • Nasenbluten
  • Bauch- und Magenschmerzen
  • schleimiger Stuhl

Wann kommt es zu einer Infektion?

Parasiten im Darm sind ansteckend

Darmparasiten können über die folgenden Wege übertragen werden:

  • sexueller Kontakt
  • Übertragung von Hand zu Hand
  • kontaminiertes Wasser
  • Verzehr von rohem Fleisch oder Fisch
  • Kontakt mit infizierten menschlichen oder tierischen Exkrementen

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag:

6 Heilmittel gegen Parasitenbefall

Diagnose

Um eine endgültige Aussage darüber treffen zu können, ob du an Parasiten im Darm leidest, muss der Arzt zunächst eine Stuhlprobe untersuchen. Auf diese Weise kommen bestimmte Anzeichen zum Vorschein (Eier, Larven, Parasiten oder Bakterien).

Es ist wichtig, dass du erst nach der endgültigen Diagnose mit der Einnahme von Antibiotika beginnst, damit die Ergebnisse nicht verfälscht werden. Außerdem solltest du in der Woche vor dem Test möglichst wenig Fett und Ballaststoffe zu dir nehmen.

Darmparasiten loswerden mit diesen 5 Tipps

1. Kürbiskerne

Kürbis hilft gegen Parasiten im Darm

Kürbiskerne enthalten einen Wirkstoff, der Piperazin heißt. Er bekämpft Parasiten auf natürliche Weise.

Du kannst Kürbiskernextrakt in Tablettenform kaufen oder dieses einfache Hausmittel selbst herstellen.

Auch interessant:

Kürbiskerne: 8 Gründe, warum sie so gesund sind!

Zutaten

  • 1 Liter Kokosnusswasser
  • 80 Kürbiskerne
  • 2 Esslöffel Honig

Zubereitung

  • Schäle die Kürbiskerne und zerstoße sie in einem Mörser
  • Gib sie anschließend mit dem Honig in das Kokosnusswasser und rühre alles gut um.
  • Trinke diese Mischung auf leeren Magen, um deinen Körper von Parasiten zu befreien.

Lies hier weiter:

Bessere Verdauung: verzichte auf diese Lebensmittel!

2. Gesunde Ernährung

Gemüse hilft gegen Parasiten im Darm

Es gibt einige Lebensmittel, die du vermeiden solltest, um Darmparasiten loszuwerden. Dazu gehören Milchprodukte, Zucker, raffinierte Mehle und verarbeitete Lebensmittel.

Außerdem gibt es eine ganze Reihe von Lebensmitteln, die bei der Bekämpfung von Parasiten im Darm behilflich sein können. Denn sie verbessern die Funktion deiner Gallenblase und machen den Parasiten das Leben schwer:

  • Ananas
  • Kokosnuss
  • Brombeeren
  • Nüsse
  • Papaya
  • Granatapfel
  • Mandeln
  • Castor-Öl
  • natürliche Fruchtsäfte

3. Sauerkrautsaft

Sauerkrautsaft hilft gegen Parasiten im Darm

Bei einer Infektion im Verdauungstrakt verringert sich oft die Säureproduktion. Dadurch können sich bestimmte Organismen (wie Bakterien und Parasiten) ungehindert ausbreiten und festsetzen.

Sauerkrautsaft regt die Produktion gesunder Verdauungssäuren an. Das hilft deiner Darmflora dabei, gesund zu bleiben.

Gleichzeitig hindert er die Parasiten daran, sich zu verbreiten. Ein Esslöffel Sauerkrautsaft vor jeder Mahlzeit verbessert deine Verdauung.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Die positive Wirkung von Probiotika

4. Propolis

Propolis hilft gegen Parasiten im Darm

Propolis wird von Bienen hergestellt und wirkt als natürliches Antibiotikum.

  • Idealerweise nimmst du Propolis für eine Woche auf leeren Magen ein.
  • Löse dieses Bienenprodukt dazu in ein wenig Wasser oder Fruchtsaft auf.

Es hat keine Nebenwirkungen und reizt das Verdauungssystem nicht. Gleichzeitig stärkt es das Immunsystem und verbessert die Abwehrkräfte des Darms.

5. Gewürze

Gewürz hilft gegen Parasiten im Darm

Zu guter Letzt helfen bestimmte Gewürze dabei, Parasiten im Darm loszuwerden.

Einige der effektivsten Gewürze sind diese:

  • Nelken
  • Zimt
  • Thymian
  • Estragon
  • Kurkuma
  • Pfeffer

Darmparasiten vorbeugen

Wenn du einer Infektion oder einer Wiederansteckung mit Darmparasiten vorbeugen willst, empfehlen wir dir, die folgenden Tipps zu befolgen:

  • Halte deine Wohnung sauber und ordentlich, vor allem Küche und Badezimmer.
  • Wasche dir außerdem gründlich die Hände nach dem Kontakt mit Matsch, Sand oder Dreck.
  • Achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Denn auf diese Weise stärkst du dein Immunsystem.
  • Wasche Gemüse und Obst immer gründlich vor dem Verzehr, vor allem, wenn du es roh isst.
  • Decke zudem Mülleimer und Mülltonnen ab, um Fliegen und Ratten fern zu halten.
  • Wasche deine Hände immer mit Wasser und Seife, bevor du Lebensmittel zubereitest.
  • Wasche die Hände gründlich nach dem Toilettengang.
  • Verschiedene Parasiten gelangen über verseuchtes Wasser über die Haut in den Körper. Besonders in tropischen Regionen solltest du daher immer Schuhe tragen und die Füße möglichst trocken halten.