5 Tipps für einen ausgeglichenen pH-Wert im Intimbereich

16 Dezember, 2017
Die basenbildende Wirkung von Natron und Apfelessig kann genutzt werden, um den pH-Wert im weiblichen Intimbereich auszugleichen und so bestimmte Beschwerden zu verhindern. 

Die Intimpflege für einen ausgeglichenen pH-Wert ist sehr wichtig, um unangenehme Symptome in diesem Bereich zu vermeiden.  

Ein veränderter pH-Wert kann im weiblichen Intimbereich durch ständige Hormonschwankungen, die Verwendung chemischer Produkte, ungesunde Textilien und andere Faktoren entstehen, welche die Vaginalflora beeinträchtigen.

Um einen ausgeglichenen pH-Wert zu erreichen, empfehlen wir dir heute 5 natürliche Mittel zur Intimpflege. 

Ein veränderter pH-Wert kann zu einer veränderten Textur, Farbe oder zu Geruch und Ausfluss führen, was sehr unangenehm sein kann und auch Unsicherheit im sozialen Umfeld oder Sexualleben verursachen kann.

Besonders besorgniserregend ist, dass dadurch auch das Risiko für Pilzinfektionen, Bakterien und Viren erhöht ist, da sich diese in dem veränderten Milieu besonders wohl fühlen.

In der Folge können Schmerzen, starker Geruch und andere lästige Symptome auftreten, die sich verschlimmern, wenn das Problem nicht entsprechend behandelt wird.
Glücklicherweise stellt die Natur verschiedene Heilmittel zur Verfügung, die sehr hilfreich sein können, um den natürlichen pH-Wert wieder herzustellen und Komplikationen zu vermeiden. 
Anschließend findest du 5 interessante Möglichkeiten zur Intimpflege für einen ausgeglichenen pH-Wert, die du jederzeit nutzen kannst.

1. Salbeitee für einen ausgeglichenen pH-Wert im Intimbereich

Salbeitee für einen ausgeglichenen pH-Wert im Intimbereich

Die vorteilhaften Eigenschaften von Salbei helfen unter anderem, die Scheidenflora zu verbessern und die übermäßige Produktion von Ausfluss und schlechten Gerüchen zu hemmen.

Die äußerliche Anwendung lindert bei der empfindlichen Haut im äußeren Bereich der Scheide auch Rötungen und schützt vor Infektionen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Salbeiblätter (20 g)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Herstellung

  • Das Wasser zum Kochen bringen, die Salbeiblätter dazugeben und die Temperatur reduzieren. Lasse die Blätter 3 Minuten lang köcheln.
  • Danach weitere 15 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb gießen, um die Feststoffe zu entfernen.

Anwendung

  • Die Flüssigkeit im Intimbereich auftragen.
  • Verwende dieses Hausmittel bis zu zweimal täglich jeden Tag, um den pH-Wert zu regulieren.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Du hast eine Harnwegsinfektion? Bekämpfe sie mit diesen 5 heilenden Getränken

2. Knoblauchtee für einen ausgeglichenen pH-Wert im Intimbereich

Die antibiotischen und entzündungshemmenden Eigenschaften des Knoblauchtees sind eine ausgezeichnete Alternative zur Behandlung von Infektionen, die den pH-Wert der Scheidenflora verändern.

Die Wirkstoffe des Knoblauchs helfen sehr effektiv gegen Pilze und Bakterien, neutralisieren schlechte Gerüche und sind auch wirksam bei Reizungen oder übermäßigem Ausfluss.

Zutaten

  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Herstellung

  • Die Knoblauchzehen zerstoßen oder mit der Knoblauchpresse zerkleinern und im Wasser zum Kochen bringen.
  • Danach vom Herd nehmen, abdecken und 20 Minuten lang ziehen lassen.
  • Durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit verwenden.

Anwendung

  • Den Intimbereich gut mit dem Knoblauchtee spülen.
  • Verwende dieses Hausmittel an 5 bis 7 aufeinanderfolgenden Tagen jeden Abend.

3. Naturjoghurt und ätherisches Teebaumöl für einen ausgeglichenen pH-Wert in Intimbereich

Naturjoghurt und ätherisches Teebaumöl für einen ausgeglichenen pH-Wert in Intimbereich

Naturjoghurt enthält Probiotika, welche die gesunden Bakterien der Vaginalflora fördern und Pilze, Bakterien oder andere Krankheitserreger bekämpfen.

Diese Eigenschaften werden mit ätherischem Teebaumöl zusätzlich verbessert. In Kombination entsteht ein ausgezeichnetes Hausmittel gegen Infektionen.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Naturjoghurt (40 g)
  • 3 Tropfen ätherisches Teebaumöl

Herstellung

  • Naturjoghurt und Teebaumöl gut verrühren.

Anwendung

  • Trage dieses Hausmittel auf den äußeren Bereich der Scheide auf und lasse es 20 Minuten wirken.
  • Danach mit Wasser abspülen.
  • Wiederhole die Behandlung zweimal täglich bis das Problem gelöst ist.

Lesetipp: Naturjoghurt selber machen – ganz einfach!

4. Apfelessig für einen ausgeglichenen pH-Wert im Intimbereich

Apfelessig enthält Essigsäure und Antioxidantien und zählt deshalb zu den besten  Hausmitteln gegen Infektionen. Damit kann auch der pH-Wert im Intimbereich reguliert werden.

Darüber hinaus hilft Apfelessig gegen Mikroorganismen und nährt gesunde Bakterien der Scheidenflora. 

Zutaten

  • ½ Tasse Apfelessig (125 ml)
  • 3 Tassen Wasser (750 ml)

Herstellung

  • Das Wasser aufwärmen (es soll nicht kochen) und den Essig dazutun.

Anwendung

  • Führe mit dieser Mischung ein Sitzbad durch und wasche den äußeren Bereich der Scheide vorsichtig.
  • Wiederhole diese Behandlung eine Woche lang jeden Tag.

Entdecke auch diesen Artikel: Nagelpilz natürlich behandeln mit Apfelessig und Natron

5. Natron für einen ausgeglichenen pH-Wert im Intimbereich

Natron für einen ausgeglichenen pH-Wert im Intimbereich

Natron wirkt alkalisch und ist deshalb ebenfalls von großem Nutzen, um den pH-Wert im Intimbereich wieder herzustellen.

Die äußerliche Anwendung reduziert den Ausfluss und hilft auch bei Juckreiz und schlechtem Geruch.

Zutaten

  • ½ Tasse Natron (100 g)
  • 3 Tassen Wasser (750 ml)

Zubereitung

  • Natron in lauwarmem Wasser auflösen.

Anwendung

  • Damit den äußeren Bereich der Scheide spülen.
  • Wiederhole diese Behandlung eine Woche lang jeweils zweimal täglich.

Noch ein interessanter Artikel bevor du gehst: 5 Peelings mit Natron für schöne Haut

Du leidest an starkem Ausfluss? Juckreiz quält dich im Intimbereich? Wahrscheinlich ist ein unausgeglichener pH-Wert daran schuld.

Wähle eines dieser Hausmittel, um das Problem zu kontrollieren bevor unangenehmere Komplikationen entstehen. 

Auch interessant