Du hast eine Harnwegsinfektion? Bekämpfe sie mit diesen 5 heilenden Getränken

Dank ihrer diuretischen Eigenschaften sind diese Heilmittel besonders effektiv um das Bakterienwachstum zu hemmen. Zusätzlich fördern sie die Produktion von Urin und lindern die mit der Infektion verbundenen Symptome

Eine Harnwegsinfektion entsteht immer dann, wenn zu viele schädliche Mikroorganismen den Harntrakt, darunter auch Nieren und Blase, besiedelt.

Der größte Teil der Fälle entsteht durch Bakterien, die über die Harnröhre ins Harnsystem gelangen. Obwohl es auch Fälle gibt, in denen die Infektion direkt in der Niere entsteht.

Obwohl auch Männer in gewissem Maße Harnwegsinfektionen entwickeln können, sind vor allem Frauen von der Infektion betroffen. Dies liegt insbesondere an der deutlich kürzeren Harnröhre.

Das Auftreten steht mit einigen hygienisch schlechten Angewohnheiten in Verbindung, wie zum Beispiel Sexualverkehr oder die schlechte Angewohnheit, einzuhalten, obwohl man bereits Harndrang verspürt.

Dennoch können Harnwegsinfektionen auch durch Verkalkungen in der Niere, Diabetes oder andere schwerwiegendere gesundheitliche Einschränkungen entstehen.

Auch wenn sich eine Harnwegsinfektion meist nur durch ein unangenehmes Brennen oder Schmerzen präsentiert, kann sie auch von Fieber, Bauchkrämpfen oder sichtbaren Veränderungen im Urin begleitet sein.

Zum Glück gibt es die Möglichkeit, bevor man zu Antibiotika greift, sich einige medizinisch-wirksame Getränke zuzubereiten, die aufgrund ihrer antibiotischen Wirkung den Heilungsprozess beschleunigen können.

Finde es heraus!

1. Tee aus Schachtelhalm

Tee aus Schachtelhalm gegen Harnwegsinfektion

Ein Tee aus Schachtelhalm ist ein Getränk mit starken diuretischen Eigenschaften, die die Harnproduktion anregen und somit die Harnwege reinigen und vorhandene Bakterien ausschwemmen können.

Seine entzündungshemmende Wirkung mildert das Schmerzgefühl und den Druck und fördert die schnelle Linderung der Infektion.

Zutaten

  • 1 Löffel Schachtelhalm (10 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Erhitze das Glas Wasser und füge den Löffel Schachtelhalm zum siedenden Wasser hinzu
  • Lass es bei kleiner Flamme einige Minuten köcheln und nimm das Wasser dann vom Herd
  • Sobald der Tee Trinktemperatur erreicht, trinke ihn in kleinen Schlucken
  • Trinke 2 bis 3 Gläser pro Tag

2. Saft aus Wassermelonen

Frischer Saft aus Wassermelonen versorgt den Körper mit einer hohen Konzentration von Antioxidantien und antiinflammatorischen Inhaltsstoffen, die die Linderung der Probleme mit dem Harntrakt unterstützen.

Der diuretische Effekt reguliert die Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe und reinigt dabei auch die Nieren, um für die Gesundheit schädliche Giftstoffe auszuscheiden.

Zutaten

  • 2 Scheiben Wassermelone
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Mixe die Wassermelone mit dem Glas Wasser, bis du ein homogenes Getränk erhältst.
  • Trinke 2 Gläser Saft pro Tag, um die Infektion unter Kontrolle zu bringen.

Schau dir auch diesen Artikel an: 8 Wege um bakterielle Infektionen auf natürliche Weise zu bekämpfen

3. Saft aus Blaubeeren

Blaubeeren enthalten antibakterielle Inhaltsstoffe und Antioxidantien, die auf direkte Art und Weise im Harntrakt wirken und so das Wachstum von schädlichen Mikroorganismen kontrollieren.

Ihr alkalischer Effekt verändert die saure Umgebung, die Bakterien für ihr Wachstum bevorzugen und hemmt so das Fortschreiten der Infektion.

Zutaten:

  • ½ Glas Saft aus Blaubeeren (100 ml)
  • ½ Glas Wasser (100 ml)
  • Honig (nach Bedarf)

Zubereitung

  • Mische das halbe Glas Blaubeersaft mit dem Wasser und gib dem Getränkt mit dem Honig noch die richtige Süße
  • Trinke den Saft am besten schon vor dem ersten Anzeichen für eine Infektion und wiederhole dies 2 mal pro Tag.

4. Saft aus Gurken

Gurken bestehen zu 90% aus Wasser und enthalten zusätzlich Antioxidantien, Vitamine und essentielle Mineralstoffe.

Diese Vorteile helfen zusätzlich zu ihren diuretischen Eigenschaften, die Harnproduktion in den Nieren anzuregen und so die Reinigung des Harntrakts zu unterstützen.

Ihr natürlicher Saft entfernt die im System gespeicherten Giftstoffe und hemmt zum gleichen Zeitpunkt auch das weitere Wachstum der Bakterien

Zutaten

  • ½ Gurke mittlerer Größe
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Die Gurke sorgfältig waschen, die Schale entfernen und das Fruchtfleisch zusammen mit dem Wasser in den Mixer geben.
  • Einige Minuten mixen und sobald keine Klümpchen mehr zu sehen sind, konsumieren
  • Trinke 2 Gläser pro Tag bis die Infektion verschwindet

Lies auch: Reduziere Giftstoffe in deinem Leben mit diesen Tricks

5. Tee mit Ingwer

Ingwer enthält antiinflammatorische Bestandteile, wirkt analgetisch und antibiotisch, was ihn zu einem optimalen Begleiter in der Behandlung von Harnwegsinfekten macht.

Ingwer-Tee zu trinken beruhigt den Schmerz im unteren Bauch und erhöht die Flüssigkeitsausscheidung, um die Harnwege zu reinigen.

Zutaten:

  • 1 Löffel geriebener Ingwer (10 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)
  • Honig (nach Bedarf)

Zubereitung

  • Das Glas Wasser zum kochen bringen und wenn das Wasser siedet, den Löffel mit dem geriebenen Ingwer hinzufügen.
  • Lasse den Ingwer einige Minuten ziehen, schütte ihn durch ein Sieb und trinke ihn.
  • Nimm bis zu 3 Tassen täglich zu dir.
  • Je nach Bedarf kannst du den Tee mit einem Löffel Bienenhonig süßen.

All diese Heilmittel, die wir dir heute vorgestellt haben, können helfen die Symptome einer Harnwegsinfektion in den Griff zu bekommen. Ergänzend zu einer gesunden Ernährung und ausreichend Wasser.

Trotzdem solltest du bei Fortbestehen der Symptome, umgehend einen Arzt konsultieren.

Auch interessant