4 Tipps für langes und gesundes Haar

· 28 April, 2018
Damit dein Haar schön lang und voller Kraft ist, solltest du die Durchblutung der Haarfolikel durch Massagen anregen. So kannst du auch gleichzeitig Stress reduzieren.

Wer kann schon abstreiten, dass vor allem das Haar eine Frau strahlen lässt? Damit kannst du deinen persönlichen Stil unterstreichen und innerhalbb von Minuten verändern. Hier verraten wir dir 4 Tipps für langes und gesundes Haar, die du unbedingt ausprobieren solltest.

Langes und gesundes Haar richtig zu pflegen, ist gar nicht so einfach. Du kannst dies nur durch regelmäßige Pflege erreichen. Wir empfehlen dir dafür Naturprodukte, die schnell und einfach angewendet werden können. Die Ergebnisse werden dich überraschen.

Du glaubst uns nicht? Dann lies weiter und erfahre, wie auch du langes und gesundes Haar bekommen kannst.

1. Natürliches Shampoo ohne Salz verwenden

Natürliches Shampoo für langes und gesundes Haar

Das richtige Shampoo ist für die Haarpflege grundlegend. Wir empfehlen dir salzfreies Shampoo, denn Salz führt zu Frizz und entzieht dem Haar seine natürliche Feuchtigkeit.

Wenn du dein Haar glättest, ist es wichtig, für eine ausreichende Feuchtigkeitszufuhr zu sorgen und die Kopfhaut regelmäßig zu massieren.

Wir empfehlen dir, auf ein Shampoo zu setzen, das so natürlich wie möglich ist. Hier verraten wir dir ein paar Rezepte für langes und gesundes Haar, die du innerhalb von nur wenigen Minuten nachmachen kannst.

Wir empfehlen dir: 6 wichtige Vitamine für ein gesundes Haarwachstum

2. Haare flechten

Haare flechten für langes und gesundes Haar

Wenn du nicht viel Zeit aufwenden möchtest, um deine Haare zu stylen und sie gleichzeitig auch nicht beschädigen möchtest, ist Flechten eine gute Möglichkeit für langes und gesundes Haar.

Diese Frisur sieht nicht nur klassisch gut aus. Sie ist auch bequem und schützt dein Haar vor Giftstoffen.

Das liegt daran, dass der Großteil des Haares bedeckt und geschützt ist. Um zu verhindern, dass das freiliegende Haar beschädigt wird, solltest du:

  • Dein Haar kämmen oder bürsten, bis es seidig und knotenfrei ist.
  • Ein schützendes Öl auftragen und sichergehen, dass das Haar vollständig bedeckt ist.
  • Erneut bürsten und flechten, sodass das Haar weder zu fest, noch zu locker gebunden ist.

Behalte den Zopf niemals den ganzen Tag oder die ganze Nacht über. Am besten solltest du dein Haar jeden Abend lösen, damit sich kein Fett oder Schmutz ansammelt.

Wenn du dein Haar morgens wäschst, solltest du über Nacht den Zopf aufmachen und dein Haar kämmen. Anschließend kannst du es wieder zu einem Zopf binden und so schlafen.

3. Die Durchblutung anregen

Durchbluntung anregen für langes und gesundes Haar

Du solltest deine Haare bürsten und massieren – so angenehm und einfach. Nach einem stressigen Tag kannst du damit auch Anspannungen abbauen. Vergiss nicht, dass die Massage sanft sein sollte und du die ganze Kopfhaut massieren solltest.

Wenn du ein Pflegeprodukt auf Haare und Kopfhaut aufträgst, können die enthaltenen Nährstoffe durch die Massage besser aufgenommen werden.

Eine einfache Technik sieht folgendermaßen aus:

  • Die Kopfhaut beim Kämmen sanft mit den Borsten deiner Bürste massieren.
  • Alle drei Tage ein paar Tropfen Lavendelöl auf die Hände geben und die Kopfhaut mit den Fingerspitzen massieren.

Sieh dir auch diesen Artikel an: Warum habe ich so starken Haarausfall?

4. Langes und gesundes Haar mit Haarmasken

Haarmasken für langes und gesundes Haar

Das ist einer der effektivsten und günstigsten Tipps für langes und gesundes Haar. Du kannst auch einen Friseur um Rat fragen, damit er dir ein Produkt empfiehlt, das den Bedürfnissen deiner Haare entspricht.

Das Problem ist, dass herkömmliche Produkte meist teuer sind. Auch wenn die Ergebnisse gut sind, kann sich das nicht jeder leisten. Eine ausgezeichnete Alternative sind folgende Hausmittel:

Revitalisierende Maske für fettiges Haar

Langes und gesundes Haar, das nicht sofort nachfettet, kannst du mit dieser Maske erreichen. Damit kannst du die Talgbildung regulieren und dem Haar gleichzeitig Feuchtigkeit spenden. Zwei Mal pro Woche anwenden.

Zutaten

  • 1 Löffel lauwarmes Aloe-Gel (15 g)
  • 1 Teelöffel Zimtpulver (3 g)
  • 2 Löffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Die drei Zutaten vermischen und auf das gewaschene, handtuchtrockene Haar auftragen.
  • Sanft in die Haarwurzeln und Spitzen einmassieren und 15 Minuten einwirken lassen.
  • Mit lauwarmem Wasser abspülen.

Maske für trockenes Haar

Wenn dein Haar eher trocken ist und du mit splissigen Haarspitzen zu kämpfen hast, wirst du von dieser Maske bestimmt begeistert sein. Zwei oder drei Mal pro Woche anwenden.

Zutaten

  • 1 Eigelb
  • 1 Teelöffel Olivenöl (5 g)
  • 1 Teelöffel Avocadoöl (5 g)

Zubereitung

  • Alle Zutaten vermischen und vom Ansatz bis zu den Haarspitzen auftragen.
  • Mit einer Badekappe bedecken und 20 Minuten einwirken lassen.
  • Mit lauwarmem oder kaltem Wasser abspülen.

Du musst dir keine Sorgen machen, wenn dein Haar nach Ei riecht. Anschließend kannst du es mit einem natürlichen Shampoo waschen.

Gibt es noch weitere Tipps, die du empfehlen kannst? Wie pflegst du deine Haare und wie bekommst du die besten Ergebnisse?