12 selbstgemachte Gesichtsmasken für tolle Haut

· 7 September, 2014
Damit eine Gesichtsbehandlung wirksam ist, ist es sehr wichtig, den Hauttyp zu kennen, das heißt zu wissen, ob es trockene, fettige oder Mischhaut ist. Die Reaktion auf Masken kann bei jedem unterschiedlich sein.

Unser Alltagsleben ist oft zu hektisch, wir haben kaum Zeit aufzuatmen zwischen Arbeit, Haushalt, Lebenspartner, Kindern und sonstigen Problemen. Der Stress spiegelt sich auch in unserer Haut wider. Es können Falten und Flecken entstehen und die Haut wirkt müde und fahl. Höchste Zeit für selbstgemachte Gesichtsmasken für tolle Haut

Du musst nicht unnötig Zeit im Schönheitssalon verlieren oder teure Cremes kaufen. Du kannst einfach die Mittel verwenden, die in jedem Haushalt vorhanden sind und deine Haut so wieder zum Leuchten und Strahlen zu bringen.

In diesem Artikel zeigen wir dir 12 selbstgemachte Gesichtsmasken für tolle Haut, die du ganz einfach zu Hause nachmachen kannst.

Warum leidet meine Haut?

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers. Sie stellt die Grenze zur Umwelt dar und hält Krankheitserreger sowie Verunreinigungen von unserem Körper fern. Einige der Aufgaben der Haut sind: Regulierung der Körpertemperatur, Schutz der internen Strukturen sowie Tast- und Drucksinn.

Eine straffe, leuchtende Haut ist ein Zeichen für Gesundheit. Es bestehen jedoch viele interne und externe Faktoren, die negative Folgen für den Aspekt und die Funktionen der Haut nach sich ziehen können.

Häufigste Ursachen für Hautbeschwerden

  1. Zu viel Sonne
  2. Chemische Substanzen in Makeup, Seife usw.
  3. Alkoholismus
  4. Tabak
  5. Unausgewogene, ungesunde Ernährung

Die Haut ist in zahlreichen Kulturen ein Zeichen für Schönheit. Verschiedene Kosmetikfirmen bemühen sich ständig um neue Formeln zum Schutz und zur Verjüngung der Haut. Besonders beliebt sind Schöhnheitsmasken.

Du kannst aber auf teuere, industrielle Produkte verzichten und auf selbstgemachte Gesichtsmasken zurückgreifen, die deine Haut genauso gut pflegen.

Lesetipp: 10 überraschende Gründe für trockene Haut

Selbstgemachte Gesichtsmasken für schöne und gesunde Haut

Nichts ist für das Gesicht erfrischender als eine natürliche Maske: Sie versorgt die Haut mit Flüssigkeit, entfernt die abgestorbenen Zellen und stoppt die ersten Anzeichen der Hautalterung. Es gibt verschiedene Arten, so dass du dir vor der Zubereitung überlegen solltest, welche für dich am ehesten in Frage kommt.

Arten von Gesichtsmasken

  1. Maske für neue Spannkraft: Diese wird feucht aufgetragen. Wenn sie trocknet, entsteht eine Spannung, durch welche die Durchblutung angeregt wird und die Zellen mit Nährstoffen versorgt werden.
  2. Straffende Maske: Auch diese wird feucht aufgetragen, sie verhilft uns zu einer strafferen Haut.
  3. Peeling: Ein Peeling ermöglicht die Reinigung der Haut. Es entfernt Hautschüppchen, Unreinheiten und Pickel.
  4. Feuchtigkeitsmaske: Diese Maske versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und bildet eine Schutzschicht. Sie hilft gegen Fältchen und unterstützt die Regeneration der Haut.
  5. Stimulierende Maske: Sie stimuliert die oberflächlichen Äderchen und unterstützt die Nährstoffaufnahme.
  6. Aufhellende Maske: Durch diese Masken wird überschüssiges Melanin absorbiert und folglich Flecken oder Sommersprossen aufgehellt.
  7. Aufbau-Maske: Die abgestorbenen Zellen werden eliminiert, die Zellerneuerung aktiviert und beschleunigt.

Jede Haut ist anders, deshalb kann auch die Reaktion bei den verschiedenen Masken unterschiedlich sein. Der Hauttyp (fettig, trocken, Mischhaut) ist ausschlaggebend, ob eine Maske wirksam ist oder nicht. Bei der Auswahl der Maske musst du deswegen auch deinen Hauttyp berücksichtigen.

Die besten Gesichtsmasken

Nimm dir eine Stunde Zeit, um deine Haut zu pflegen und zu verwöhnen. Fang mit einer gründlichen Gesichtsreinigung an, um alle Staub- oder Schweißrückstände zu entfernen.

Bereite nur so viel zu, wie du für eine Anwendung brauchst. Manche Masken können im Kühlschrank bis zum nächsten Tag aufbewahrt werden. Du kannst die Masken jeden Tag anwenden, wir empfehlen jedoch jeden zweiten Tag, damit sich die Haut etwas erholen kann.

Peeling

Maske 1: Honig und Mandeln

Für das beste selbstgemachte Peeling benötigst du nur einen Löffel Honig, zwei Mandeln und etwas Zitrone. Die Mandeln fein mahlen und mit dem Honig vermischen. Anschließend einen Teelöfel Zitronensaft hinzufügen.

Das Peeling in kreisenden Bewegungen auf die Haut auftragen und 15 Minuten lang einwirken lassen bis es trocknet. Danach mit lauwarmem Wasser abwaschen. Du wirst dich wie neu geboren fühlen!

Maske 2: Honig

Du träumst von einer straffen, seidigen Haut? Einfach Honig auf das Gesicht auftragen, 15 Minuten lang einwirken lassen und anschließend mit kaltem Wasser abwaschen. Diese Maske ist sehr effektiv.

Maske 3: Hafer

Mit dieser Maske wird deine Haut unglaublich zart und strahlend. Einfach eine halbe Tasse Haferflocken mit einem Teelöffel Honig, 2 Löffel Milch, zwei Tropfen Geranienöl und zwei Tropfen Kamillenöl vermischen. Alles gut mixen, bis eine Paste entsteht. Mit sanften, kreisförmigen Bewegungen einmassieren.

Nach 15 Minuten Einwirkzeit kannst du die Maske mit lauwarmem Wasser abspülen. Deine Haut wird sich wie zarte Babyhaut anfühlen. Du kannst auch  5 Tropfen Zitronensaft zu der Mischung geben, falls deine Haut fettig ist.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Haferflocken-Maske mit Bierhefe für Haar und Haut

Feuchtigkeitsmasken

Maske 4: Früchte

Manche Früchte eignen sich perfekt, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Du kannst zum Beispiel eine reife Banane verwenden und eine Paste daraus herstellen.

Diese dann direkt auf die Gesichtshaut und den Hals auftragen. Nach 15 Minuten kannst du die Maske mit kaltem Wasser abwaschen. So wird die Durchblutung gefördert und deine Haut wird zart und strahlend.

Maske 5: Gurke

Bestimmt kennst du die vorteilhafte Wirkung von Gurken: Sie sind sanft, frisch und ideal für eine ausgewogene Ernährung. Auch für die Haut eignen sie sich hervorragend, insbesondere nach einem Sonnenbad. Die Gurke schälen und zerkleinern, bis eine Paste entsteht (2 ganze Scheiben für die Augen auf beiseite legen).

Die  Gurkencreme auf das Gesicht auftragen und 15 Minuten lang einwirken lassen. Das Gesicht anschließend mit reichlich kaltem Wasser abwaschen. Deine Haut wird danach strahlend und frisch sein.

Aufbaumasken gegen Falten und Augenringe

Maske 6: Straffe Haut

Honig und Ei sind ein perfektes Schönheitsmittel. 2 Löffel Honig mit dem geschlagenen Eiweiß (Schnee) mischen. Einen Löffel Zitronensaft hinzufügen und die Maske sanft  in die Haut einmassieren. Nach 20 Minuten kannst du die Maske mit einer sanften Reinigungsmilch abnehmen. Eine hervorragende Behandlung, probiere es selbst aus!

Maske 7: Rosen für eine jugendliche Haut

Schon in der Antike zählten Rosen zu den geheimen Schönheitsmitteln für ewige Jugend. Würdest du dich gerne selbst von diesem Mittel überzeugen? Einfach 5 frische Rosenblätter mixen und die entstehende Maske direkt auf das Gesicht auftragen. Nach 15 Minuten kannst du die Rosencreme mit kaltem Wasser abwaschen. Das Ergebnis wird dich überraschen!

Maske 8: Joghurt

Falten bedeuten Erfahrung und Reife, doch trotzdem bevorzugen wir eine straffe, junge Haut. Ein Glas Naturjoghurt mit einem Teelöffel Fenchelsamen und einem Teelöffel püriertem Fenchel mischen.

Die Maske 20 Minuten lang einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser entfernen. Du kannst diese Maske täglich anwenden, deine Haut wird es dir danken.

Reinigende Masken gegen Pickel, Unreinheiten und Flecken

Maske 9: Tomate

Tomaten spenden Feuchtigkeit und wirken sowohl reinigend als auch straffend. Wenn du lästige Pickel oder Unreinheiten loswerden willst, kannst du eine Tomate pürieren und direkt auf die Haut auftragen. Nach 15 Minuten kannst du die Maske mit lauwarmem Wasser entfernen. Die Resultate sind spektakulär!

Maske 10: Zitrone

Zitronen sind sehr vielseitig, deswegen werden sie auch als Frucht der Tausend Anwendungen bezeichnet. Auch zur Entfernung von Flecken und Unreinheiten ist sie bestens geeignet. Einfach einen Löffel Bienenhonig mit einem Löffel Zitronensaft mischen.

Die Maske mit einem Wattebausch auftragen und nach 20 Minuten mit Mineralwasser abwaschen. Achte darauf, die Maske vollständig zu entfernen. Wenn du anschließend an die Sonne gehst und Rückstände vorhanden sind, kann es zu Hautflecken kommen.

Stimulierende Masken

Maske 11: Erdbeeren

Wenn sich deine Haut trocken anfühlt, solltest du diese wunderbare, feuchtigkeitsspendende und reichhaltige Maske verwenden. Mehrere Erdbeeren zerdrücken und mit Honig vermischen. Die Maske ungefähr 20 Minuten lang auf der Haut einwirken lassen und mit kaltem Wasser abwaschen. Deine Haut wird danach wunderbar leuchten und strahlen.

Maske 12: Reichhaltige Creme

Nach dem Peeling kannst du eine reichhaltige Creme verwenden, um die Produktion von neuen Zellen anzuregen. Einen Löffel Honig mit 1 Löffel Mineralwasser, 1 Teelöffel Rosenwasser und einem Löffel Joghurt oder Milch mischen.

Die Maske mit einem Wattebausch auftragen und waschen nach 15 Minuten mit kaltem Wasser abwaschen. Sicher kannst du im Spiegel einen Unterschied sehen!

Hilfe für die Haut!

Du kennst jetzt verschiedene selbstgemachte Gesichtsmasken und Möglichkeiten, um dafür zu sorgen, dass deine Haut strahlend und frisch aussieht. Vergiss nicht, dass die Haut der Spiegel unserer Gesundheit ist.

Um sie zart und jung zu halten, solltest du sich ausgewogen ernähren und mindestens 2 Liter Wasser täglich trinken. Auf Tabak und Alkohol unbedingt verzichten!