Die Zitrone – ein ausgezeichnetes Hausmittel

· 10 August, 2014
Wir empfehlen dir immer (am besten biologische) Zitronen zu Hause zu haben, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, diese zu verarbeiten oder anzuwenden.

Die Zitrone kann als Allzweckmittel bezeichnet werden, da sie wirklich für fast alles verwendbar ist. Sei es um eine Krankheit zu lindern, für kosmetische Behandlungen, zum Kochen oder als Reinigunsmittel – die Zitrone kann in verschiedensten Situationen eingesetzt werden.

Entdecke in diesem Artikel, gewöhnliche und außergewöhnliche Anwendungsmöglichkeiten dieser Zitrusfrucht.

Die Zitrone, zehn Anwendungsmöglichkeiten für Körper und Seele

Wir empfehlen dir immer (am besten biologische) Zitronen zu Hause zu haben, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, diese zu verarbeiten oder anzuwenden. Hier einige Tipps zur Verwendung:

Lesetipp: Wie Zitrone beim Abnehmen helfen kann

  • Anti-Aging-Mittel für unser Gesicht: mit Wasser vermischt kann diese Zitrusfrucht gegen die Bildung und Erscheinung der sogenannten freien Radikalen vorbeugen, die für die vorzeitige Hautalterung verantwortlich sind. Die Zitrone ist nämlich reichhaltig an Antioxidantien. Trinke jeden Morgen, am Besten vor dem Frühstück und Abends vor dem Schlafengehen den Saft einer halben Zitrone. Die Kalorienzufuhr ist minimal. Diese Anwendung hilft ebenfalls gegen Fettansätze.

Zitronen

  • Lindert Halsschmerzen: Zitrone ist ein unfehlbares Heilmittel gegen Halsbeschwerden. Sie stärkt die Schleimhaut, desinfiziert und wirkt gegen Bakterien. Trinke Zitronentee mit Honig, um Halsschmerzen zu lindern. Als Variante kannst du eine halbe Zitrone anbraten, erkalten lassen, den Saft auspressen und mit einem Löffel Honig einnehmen. Innerhalb von wenigen Minuten wirst du dich viel wohler fühlen.
  • Zur Nagelreinigung: Wenn du zum Beispiel rauchst und deshalb gefärbte Fingernägel hast oder du nach dem Nagellackentfernen Flecken hast, kannst du Zitrone verwenden. Diese Frucht ist nämlich ein prima Nagelreiniger. Bereite ein Handbad vor, indem du etwas Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone vermengst. Tauche deine Hände in diesem Bad ein und lasse das Zitronenwasser fünf Minuten einwirken. Du kannst die Zitrone auch direkt auf deine Fingern bzw. Nägeln anwenden. Um schöne Hände zeigen zu können, mische den Saft von drei Zitronen mit etwas Glycerin und trage dies auf deine Hände auf. Nach einigen Tagen wirst du den Unterschied bemerken.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

  • Gegen Hautflecken: Wie bei den Fingernägeln, kann Zitrone auch gegen Hautflecken wirksam sein, so dass du dir teure Hautcremes und lange Behandlungen sparen kannst. Trage etwas Zitronensaft auf die betroffene Zone auf und lasse diesen 15 Minuten einwirken. Wasche danach die Haut ab. Wenn du ein Peeling zubereiten möchtest, gib dem Zitronensaft einen Löffel Honig oder Zucker hinzu. Beachte jedoch: Gehe an diesem Tag nicht an die Sonne, da dies den gegenteiligen Effekt hätte.

Zitronenbaum

  • Helle Haarsträhnen: Wenn du deine Haarfarbe verändern bzw. erhellen möchtest, jedoch keine chemischen Stoffe anwenden willst, kannst du dieses Rezept versuchen. Mische 3/4 einer Tasse Wasser mit 1/4 einer Tasse Zitronensaft. Wasche dein Haar wie gewöhnlich und trage danach diese Mischung auf. Setzte dich danach in die Sonne bis dein Haar trocken ist. Wiederhole diesen Vorgang täglich eine Woche lang.
  • Mundpflege: Zitrone stoppt Zahnfleischbluten und lindert Zahnschmerzen. Du kannst Zitrone auch als Mundspülung verwenden, da es die Mundbakterien verringert, die für Mundgeruch verantwortlich sind. Mische den Saft einer halben Zitrone mit etwas Wasser und spüle damit deinen Mund jeden Morgen. Beachte jedoch, dass die Säure den Zahnschmelz angreifen kann und nach der Mundspülung der Mundraum wieder neutralisiert werden sollte.
  • Blutreinigung: Die Zitrone eignet sich hervorragend als Reiniger des Kreislaufsystems, es beseitigt Zuckerüberschüsse, chemische Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker. Trinke täglich Zitronenwasser, um das Blut und den Organismus zu reinigen. Es wirkt außerdem sehr erfrischend.
  • Blutdruckstabilisierung: Zitrone ist reich an Kalium. Nimm täglich zwei Gläser Zitronensaft mit etwas Wasser zu dir. So beugest du gegen Schwindel und Übelkeit vor. Du wirst Stress und Depressionen beseitigen und dein Körper wird sich beruhigen.

Zitronen

  • Zur Behandlung von Rheuma und Arthritis: diese Frucht hat diuretische Eigenschaften, so dass die Urinmenge erhöht wird. Dies fördert die Ausscheidung von Giftstoffen und Bakterien.

Anwendungstipps für den Haushalt

Die Zitrone kann ein prima Alliierter im Haushalt sein. Befolge deshalb unsere nächsten Tipps, um die tägliche Hausarbeit zu erleichtern:

  • Als Duftspender für den Kühlschrank: Mit Zitrone kannst du problemlos jegliche unangenehmen Gerüche beseitigen. Reibe einen Schwamm oder ein Baumwollstück mit einer Zitrone ein und lege dieses dann für einige Stunden in den Kühlschrank.
  • Zur Verhinderung, dass Blumenkohl braun wird: Füge einfach vor der Zubereitung dem Blumenkohlkochwasser einen Löffel Zitronensaft hinzu.
  • Zur Desinfizierung von Holzbrettern: Wenn du Fleisch auf einem Holzbrett zubereitest, kann es vorkommen, dass das Brett danach einen unangenehmen Geruch annimmt. Reibe das Brett mit einer Zitrone und lasse es für einige Zeit in einer Zitronensaft-Wasser-Mischung. Der unangenehme Geruch der Bakterien wird so beseitigt.

Zitronensaft

Weitere Anwendungen

  • Zur Insektenvertreibung: Mische den Saft von 4 Zitronen mit 2 Liter Wasser. Nässe dann Tür- und Fensterrahmen mit dieser Mischung ein, so vertreibst du besonders in der Küche lästige Ameisen oder andere Ungeziefer. Du kannst diese Mischung dann auch zur Fussbodenreinigung verwenden.
  • Als Duftspender für den Mülleimer: Lege einige Zitronenschalen in den Mülleimerboden, um den abstoßenden Geruch zu beseitigen. Dies ist vor allem im Sommer und bei bestimmten Essensresten sehr angebracht.

Lesetipp: So stellst du Zitronenöl her

  • Um die schöne grüne Farbe von Guacamole zu erhalten: Wie viele andere Obstsorten oxidiert Avocado sehr schnell. Beträufele die Frucht direkt nach dem schneiden, um deren natürlichen Grünton zu erhalten, sonst wird sie bräunlich und wirkt unappetitlich.
  • Um lasche Salatblätter noch ausnutzten zu können: Sicherlich ist es dir schon einmal passiert, dass du Salat mehrere Tage im Kühlschrank gelagert hast und dieser lasch geworden ist. Sollte dies wieder geschehen, lege die Salatblätter für einige Minuten in kaltes Zitronenwasser, so dass diese wieder die nötige Frische erhalten.