Zwiebeln ziehen – ganz einfach!

· 4 Mai, 2015
Die Zwiebel benötigt einen nährstoffreichen Boden, um gut zu wachsen. Es empfiehlt sich ausreichend Kompost zu verwenden - egal ob die Zwiebeln im Garten oder im Blumentopf gepflanzt werden. 20 Tage vor der Ernte nicht mehr gießen.

Zwiebeln ziehen ist ganz einfach. Sie sollten in keiner Küche fehlen. Sie verleihen den verschiedensten Gerichten einen ausgezeichneten Geschmack und haben zusätzlich zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften.

In diesem Artikel erfährst du, wie du Zwiebeln ziehen kannst.

Zwiebeln ziehen

Die Zwiebel ist sehr vielseitig und gesund. Du kannst sie sowohl im Garten als auch im Blumentopf ziehen. Beachte dabei folgendes:

  • Zwiebeln ziehen: man pflanzt sie direkt in die Erde.
  • Die Zwiebeln werden im Frühling, Sommer oder Winter gepflanzt, nicht jedoch im Herbst.
  • Die Ernte erfolgt vier Monate nach dem Pflanzen.
  • Wer die Zwiebeln im Blumentopf pflanzen möchte, muss beachten, dass dieser ein Fassungsvermögen von mindestens drei Litern Wasser und eine Mindesttiefe von 20 cm haben muss.
  • Wenn du die Zwiebeln im Garten pflanzen möchtest, solltest du dies in einem Abstand von 15 cm zwischen den einzelnen Pflanzen machen. Und mit einem Abstand von 40 cm zwischen den Linien. 
  • Was die Erde anbelangt, sollte diese reichhaltig sein, damit die Zwiebeln richtig wachsen können. Humus oder eine Mischung mit Torf eignen sich hervorragend. Zu sandige oder lehmige Böden eignen sich nicht.

Lesetipp: Warum du immer Zitrone, Knoblauch und Zwiebeln im Haus haben solltest

  • Diese Pflanze holt Kalium und Phosphor aus der Erde, jedoch keinen Stickstoff. Deshalb empfiehlt es sich, vor dem Pflanzen eine gute Schicht Kompost für den Garten oder den Blumentopf zu verwenden.
  • Zwiebeln lieben ein sonniges Plätzchen, insbesondere in der Zeit, in der sich die Knolle bildet.
zwiebel

Zwiebeln ziehen..

  • Die Zwiebel benötigt nur sehr wenig Wasser, nur im Vegetationsstadium, d.h. bevor sich die Knolle bildet, etwas mehr. Ungefähr 20 Tage vor der Ernte solltest du die Pflanze nicht mehr giessen.
  • Die Ernte erfolgt, sobald die Spitzen der Blätter gelb sind, sich biegen oder diese beginnen, abzusterben. Dann ist die Zwiebel reif. Um die Knolle aus der Erde zu nehmen, solltest du eine Harke verwenden, dabei die Haut nicht verletzen. Die Zwiebel werden dann noch ein paar Tage halb unter der Erde gelassen. Danach solltest du sie aus der Erde holen und zwei Wochen lang an der Sonne trocknen.
  • Zuerst solltest du die Zwiebeln allerdings von Unkraut befreien. Radikale Feuchtigkeitsunterschiede sollten verhindert werden.
  • Die ideale Temperatur beträgt in der Wachstumsphase 15 bis 25ºC. Die Pflanze verträgt sich gut mit anderen Pflanzen wie Erdbeeren, Karotten, Gurken und Tomaten. Mit Hülsenfrüchten sollte sie besser nicht gemischt werden.

Zwiebel ziehen und die drei Anbauphasen:

  • Am Ende des Sommers: Die Samen werden in gut abgegrenzten Reihen gesät. Im Blumentopf die Samen so gut wie möglich verteilen. Danach mit 1,5 cm Kompost bedecken und die Erde etwas andrücken.
  • Im Winter: In kalten Wintern mit starkem Schneefall empfiehlt es sich, zuerst kleine Pflänzchen zu ziehen und diese im Glashaus oder im Haus aufzubewahren. Diese kleinen Zwiebeln kannst du dann im Frühling versetzen. Dies erfolgt im trockenen Boden in den vorbereiteten Furchen.
  • Im Frühling: Wenn der Sommer feucht und frisch ist oder kein Platz für die Aufbewahrung der Zwiebeln da ist, empfiehlt sich diese Jahreszeit. Die Pflanzen mit einer Distanz von 10 cm setzen, sobald diese eine Größe von ca. 10 cm haben. Im Frühling am besten Knollen statt Samen setzen. Dazu einfach ca. 15 cm tiefe Löcher in einer Linie vorbereiten und darin die Knollen vergraben. Die Erde etwas andrücken.
zwiebel-und-knoblauch

Wie pflanzt man Zwiebeln in Töpfen?

Wenn du zu wenig Platz für einen Garten hast, kannst du die Zwiebeln auch in Blumentöpfen auf der Terrasse, dem Balkon oder im Hof kultivieren. Das ist viel einfacher, als du denkst. Einfach die Erde gut vorbereiten und geeignete Töpfe wählen.

Wähle gute, organische, möglichst dunkle Erde und fülle damit die BlumentöpfeDiese Erde kannst du beispielsweise beim Gärtner beziehen.

Auf keinen Fall Dünger verwenden, dieser bewirkt zwar, dass die Pflanze schneller wächst, ist jedoch für die Gesundheit nicht empfehlenswert. Wenn du schon zu Hause Gemüse anbaust, sollte dies auch so gesund wie möglich sein.

Lesetipp: Nachts mit Zwiebeln an den Füßen schlafen – was bringt’s?

Wenn die Erde sehr trocken und verklumpt ist, oder auch wenn sie zu hell ist, kannst du sie mit einer dunkleren Erde vermischen. Bevor du mit dem Pflanzen beginnst, solltest du ca. zwei Wochen lang warten.

zwiebeln

Der Topf sollte mindestens 20 cm tief und 30 cm breit sein. Wenn die Samen gesät werden, sollte jeweils ein Abstand von 15 cm berücksichtig werden, da die Zwiebeln sonst keinen Platz zum Wachsen haben.

Wenn du zuerst kleine Pflänzchen ziehst, kannst du sie in den Topf setzen, sobald sie ungefähr 10 cm hoch sind.

In den ersten zwei Monaten wird jeden zweiten Tag gegossen. Die Zwiebeln benötigten, wie bereits erwähnt, einen sonnigen Platz. Nach ungefähr vier Monaten sind die Zwiebeln soweit.

Kümmere dich täglich um die Pflanzen, um zu überprüfen, ob sie Wasser benötigen. Mit der Zeit wirst du zum Experten werden.