Tipps zur Hygiene vor und nach dem Oralverkehr

Hygiene beim Geschlechtsverkehr ist sehr wichtig. Und dasselbe gilt natürlich auch für den Oralverkehr. Daher stellen wir dir heute einige Tipps zur Hygiene beim Oralsex vor.   
Tipps zur Hygiene vor und nach dem Oralverkehr

Letzte Aktualisierung: 15. November 2020

Die Hygiene vor und nach dem Oralverkehr ist sehr wichtig. Allerdings wird ihr in der Regel nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Im Folgenden teilen wir nicht nur Tipps zur Hygiene beim Oralsex mit dir, sondern gehen auch auf die Folgen ein, die eine Unachtsamkeit in diesem Bereich mit sich bringen kann.

Wenn es um Oralsex geht, ignorieren viele verschiedene Vorsichtsmaßnahmen, die sie beim Vaginal- oder Analsex berücksichtigen würden. Ein Beispiel ist die Verwendung eines Kondoms oder oraler Barrieren.

Tipps zur Hygiene vor und nach dem Oralverkehr

Wie der Artikel Wissensstand und Risikoverhalten im Zusammenhang mit sexuell übertragbaren Infektionen bei weiblichen Jugendlichen hervorhebt, ist das Risiko, sich durch Oralverkehr eine Geschlechtskrankheit einzufangen, hoch. Aus diesem Grund ist es wichtig, das Thema Hygiene auch in diesem Bezug anzusprechen.

Obwohl du vielleicht denkst, dass die Hygiene vor und nach dem Oralsex die gleiche ist, ist es dennoch notwendig, sich bewusst zu machen, wie wichtig es ist, dies auf eine Weise zu tun, die für deine Gesundheit am besten ist. Zu diesem Zweck werden wir uns eingehender mit verschiedenen Bereichen befassen, denen du mehr Aufmerksamkeit schenken solltest.

Hygiene vor dem Oralverkehr

Vor dem sexuellen Akt sollte eine gründliche Reinigung durchgeführt werden
Es ist ratsam, vor jedem Sexualakt, eine angemessene Reinigung durchzuführen, da dies das Risiko von Infektionen, wie Pilzen, oder unangenehmen Gerüchen verringert.

Lass uns zunächst auf die Hygiene vor dem Oralsex eingehen. Wasche den Bereich hierzu sehr gut mit Seife oder, noch besser, mit einer Seife, die speziell für den Intimbereich vorgesehen ist. Männer sollten die Hoden und den Damm nicht vergessen, während Frauen sich auf die großen und kleinen Schamlippen konzentrieren sollten.

Männer, die nicht beschnitten sind, sammeln häufig Smegma an, wie der Artikel Männliche Beschneidung zur Verringerung des Infektionsrisikos mit dem humanen Immundefizienzvirus und sexuell übertragbaren Infektionen hervorhebt. Dies ist ein weißer Ausfluss, der unangenehme Gerüche erzeugen kann.

Ein Weg, um diese Ansammlung zu vermeiden, ist der, die Vorhaut zurückzuziehen und dann viel Wasser auf den Kopf des Penis aufzutragen. Danach solltest du deinen Intimbereich sehr gut trocknen, um zu verhindern, dass Feuchtigkeit das Pilzwachstum ermöglicht.

Dasselbe gilt bei Frauen: Nach der gründlichen Reinigung des Genitalbereichs, einschließlich des Afters, sollten auch sie diese Bereiche gut abtrocknen. Auf diese Weise können Probleme, wie zum Beispiel eine vaginale Candidiasis, vermieden werden.

Das könnte dich auch interessieren: Mythen über Oralsex und ihr Wahrheitsgehalt

Hygiene nach dem Oralverkehr

Nach dem Sex möchtest du deinen Intimbereich womöglich nicht mehr waschen. Dies ist jedoch äußerst wichtig. Erfahre im Folgenden, wie du vorgehen solltest und warum es so wichtig ist:

  • Um die Bildung von Bakterien zu vermeiden. Die Reinigung des Genitalbereichs verhindert das Wachstum von Bakterien. Vor allem, wenn Gleitmittel, Öle oder Kondome verwendet wurden.
  • Die richtige Hygiene nach dem Oralverkehr verringert das Risiko einer Blasenentzündung. Dies ist ein Problem, das Frauen betrifft und durch das Waschen des Intimbereichs nach dem Oralsex vermieden werden kann. Für Frauen ist es eher ungünstig, in diesem Bereich feucht zu bleiben.

Wenn du außerhalb deines Zuhauses Sex hattest und es keine Möglichkeit gibt, ein Bidet zu benutzen, kannst du auf Einwegtücher zurückgreifen. Daher empfiehlt es sich, diese immer in deiner Tasche zu haben.

Einwegtücher können beim Sex außerhalb des Hauses verwendet werden
In Abwesenheit eines Badezimmers sind Einwegtücher ein angemessenes Hygienewerkzeug.

Der Mund beim Oralsex

Nun hast du einige Tipps zur Hygiene vor und nach dem Oralverkehr gesehen. Du musst jedoch besonders auf die Mundhygiene achten, insbesondere vor dem Sex. Der Grund dafür ist der, dass der Mund eine große Quelle an Bakterien ist.

Gleichzeitig möchten wir auch erwähnen, wie wichtig es ist, sexuell übertragbare Krankheiten zu verhindern. Die Verwendung von Kondomen und Zahnprotektoren sind Mittel, um eine Ansteckung zu verhindern.

Erfahre hier mehr zum Thema: 7 Fragen über das weibliche Kondom

Viele glauben, dass sich sexuell übertragbare Krankheiten nicht von den Genitalien bis zum Mund ausbreiten. Aber das ist ein bedauerlicher Irrtum. Zum Beispiel kann das humane Papillomvirus zu Mundkrebs führen. Daher müssen wir in Bezug auf die Hygiene einfach erwähnen, wie wichtig es ist, sich angemessen zu schützen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel dir ein besseres Verständnis darüber gibt, worauf du vor und nach dem Oralverkehr in Bezug auf die Hygiene achten solltest. Ebenso möchten wir dich dazu ermutigen, dir bewusst zu machen, wie wichtig es ist, sich bei dieser Art des Sexualaktes zu schützen. 

Sexuell übertragbare Krankheiten kommen immer häufiger vor. Wenn du Oralsex sorgenfrei genießen möchtest, vergiss nicht, die Methoden zum Schutze deiner Gesundheit zu berücksichtigen.

Es könnte dich interessieren ...
4 Produkte für deine Sexualgesundheit
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
4 Produkte für deine Sexualgesundheit

Der Schutz deiner Sexualgesundheit ist grundlegend, deshalb solltest du immer bestimmte Produkte zur Hand haben und diesen Aspekt nicht vernachläss...



  • Carmona-Lorduy, M., Porto-Puerta, I., Lanfranch, H., Medina-Carmona, W., Werner, L., & Maturana, S. (2018). Manifestaciones bucales de enfermedades de transmisión sexual identificadas en tres servicios de estomatología en Sur América. Universidad y Salud20(1), 82-88.
  • Cháirez Atienzo, Perla, Vega Memíje, María Elisa, Zambrano Galván, Graciela, García Calderón, Alma Graciela, Maya García, Ixchel Araceli, & Cuevas González, Juan Carlos. (2015). Presencia del Virus Papiloma Humano en la Cavidad Oral: Revisión y Actualización de la Literatura. International journal of odontostomatology9(2), 233-238.
  • Valdés García, Luis Eugenio, Malfrán García, María Dolores, Ferrer Savigne, Yoire, & Salazar Aguilera, Enma. (2012). Conocimientos, actitudes y prácticas sexuales en la provincia de Santiago de Cuba. MEDISAN16(1), 1-13. Recuperado en 22 de abril de 2019, de http://scielo.sld.cu/scielo.php?script=sci_arttext&pid=S1029-30192012000100001&lng=es&tlng=es.
  • Centers for Disease Control and Prevention. STD Risk and Oral Sex – CDC Fact Sheet. (2020). Recuperado el 7 de enero de 2021. https://www.cdc.gov/std/healthcomm/stdfact-stdriskandoralsex.htm