So kannst du auf natürliche Weise deine Haare glätten

· 29 März, 2016
Haarmasken sollten immer mit kaltem Wasser ausgewaschen werden, damit wird auch die äußerste Schicht des Haares geschlossen.

In der Schönheitsindustrie wird viel Geld ausgegeben für Produkte, welche die Haare glätten, von Glätteisen über chemische Produkte.

Doch schenkt uns die Natur ihrerseits verschiedene Produkte, die mit ein wenig Erfindungsgabe dazu verwendet werden können, um unser Haar auf natürliche Weise zu glätten.

Mit diesen einfachen Tricks musst du dein Haar nicht dem Glätteisen aussetzen, das bei regelmäßiger Verwendung dein Haar austrocknen und schädigen kann.

Im Folgenden stellen wir dir einige natürliche Produkte und Techniken vor, wie du deine Haare glätten und gleichzeitig auch schützen kannst.

Ganz natürlich Haare glätten…

… mit Kokosmilch

Es ist bekannt, dass Kokosmilch die Haare glätten kann. Noch dazu ist dieses Mittel ganz einfach zuzubereiten.

Du kannst einfach das Fruchtfleisch der Kokosnuss in einem Mixer gemeinsam mit 4 bis 5 Esslöffel Zitronensaft zerkleinern, bis du eine homogene Paste erhältst, die du auf deine Haare geben kannst.

Siebe anschließend die Flüssigkeit, damit die Kokosstücke entfernt werden.

Falls du keine ganze Kokosnuss auftreiben kannst, kannst du auch Kokosmilch kaufen. Du musst jedoch darauf achten, dass es sich um pure Kokosmilch ohne künstliche Zusätze handelt.

Mixe die Flüssigkeit ein wenig und gib sie anschließend für ca. eine Stunde in den Kühlschrank oder ins Eisfach, bis du eine schaumige Schicht wahrnimmst.

Trage diese schaumige Schicht auf dein Haar und deine Kopfhaut auf. Danach decke dein Haar mit einem Handtuch ab und warte eine gute halbe Stunde.

Wasche deine Haare, kämme sie und du wirst merken, dass sie sich nicht mehr so widerspenstig verhalten und es viel einfacher ist, sie zu bändigen und zu stylen.

Wir empfehlen dir auch: 9 natürliche Tipps für ein besseres Haarwachstum

…mit Milch und Eiern

Um deinen Haaren eine Dosis Proteine zu verpassen, vermische zwei Tassen Milch mit einem Ei und verrühre das Ganze gut. Dann bestreiche dein Haar mit dieser Mischung oder du kannst es auch einfach darin eintauchen.

Decke dein Haar anschließend mit einer Badehaube oder einer Plastiktüte ab und lasse die Behandlung für ca. eine halbe Stunde einwirken.

Nun wasche dein Haar mit kaltem Wasser (warmes Wasser könnte das Ei hart werden lassen, was es schwierig machen könnte, es aus dem Haarzu entfernen) und kämme es.

Aber Vorsicht: Lasse das Ei nicht mit Mund oder Augen in Kontakt kommen, denn rohe Eier können krankheitserregend sein.

Wenn du das Ei aus deinen Haaren wäscht, achte darauf, dass es über deinen Hinterkopf abrinnt und nicht über dein Gesicht.

Lies auch: Störrische Haare? Wir haben 5 Rezepte für dich!

… mit Olivenöl

Auch wenn Olivenöl deine Haare nicht direkt glättet, hilft es wesentlich dabei, diese zu bändigen. Es macht dein Haar weicher und einfacher kämmbar, was oft genau das ist, was du brauchst.

Für diese Behandlung mische 5 Löffel extra natives Olivenöl mit Bienenhonig. Füge den Honig unter ständigem Rühren schrittweise hinzu, bist du eine Masse erhältst, die du gut auf dein Haar auftragen kannst, ohne das sie zu dickflüssig wird.

Massiere diese Mischung vorsichtig und gleichmäßig in dein Haar ein. Decke dein Haar mit einer Badehaube oder einer Plastiktüte ab. Lasse die Behandlung danach gut einwirken, damit dein Haar sie aufnimmt.

Wasche deine Haare nach einer Stunde wie gewöhnlich. Du wirst unmittelbare Resultate bemerken.

Bilder freundlicherweise von Stuck in Customs zur Verfügung gestellt.