9 natürliche Tipps für ein besseres Haarwachstum

· 27 Januar, 2016
Um das Haarwachstum zu fördern, empfiehlt es sich nicht nur, mehr Proteine einzunehmen, auch die äußerliche Haarpflege spielt dabei eine bedeutende Rolle.

Lange, schöne und gesunde Haare sind der Wunschtraum vieler Frauen auf der ganzen Welt, denn diese sind für ein attraktives Erscheinungsbild sehr wichtig. Doch was kann man für ein besseres Haarwachstum tun?

Viele haben mit Haarausfall, brüchigen oder schwachen Haaren und anderen Beschwerden zu kämpfen, die das Haarwachstum stören und die Schönheit beeinträchtigen.

Glücklicherweise gibt es zahlreiche Schönheitsbehandlungen sowie professionelle Techniken, die in der Haarpflege gute Resultate erzielen und für ein schönes Auftreten sorgen können.

Auch verschiedene natürliche Behandlungen können helfen, das Haarwachstum zu fördern, ohne dadurch unerwünschte Nebenwirkungen zu verursachen.

In unserem heutigen Beitrag stellen wir dir 9 Möglichkeiten vor, die dir helfen werden, deine Haare gesund und schön zu pflegen.

1. Mehr Proteine für ein besseres Haarwachstum

Protein

Wusstest du, dass die Haare aus Proteinen bestehen? Deshalb empfiehlt es sich, den Konsum von Eiweiß zu erhöhen und täglich die empfohlene Menge dieses Baustoffes zu konsumieren.

Damit kann die Produktion der roten Blutkörperchen gefördert werden, die sehr wichtig sind, um den Sauerstoff und andere Nährstoffe zu den Haarfollikeln zu transportieren.

Verschiedene Proteinquellen sind:

  • Rotes Fleisch
  • Pute und Hühnchen
  • Soja und Sojaprodukte
  • fettarme Milch
  • blauer Fisch
  • Trockenfrüchte
  • Linsen
  • Eier

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Mit Eiweiß abnehmen

2. Die Haare mehrmals täglich bürsten

Wenn du deine Haare mehrmals täglich bürstest, kannst du damit die Durchblutung der Kopfhaut fördern, was den Transport der Nährstoffe zu den Haarfollikeln erleichtert.

Verwende eine Bürste mit sanften Borsten und massiere die Kopfhaut damit mindestens zweimal täglich. Besonders am Abend nicht darauf vergessen!

3. Produkte mit Silikon vermeiden

Produkte

Haarpflegeprodukte, die Silikon enthalten, sorgen zwar für ein schönes Aussehen, doch in Wirklichkeit pflegen sie die Haare nicht, sondern schaden ihnen langfristig.

Dadurch kann es nämlich zur Verstopfung der Haarfollikel kommen, was wiederum das Wachstum erschwert. Auch die natürlichen Öle des Haars werden durch Silikone negativ beeinträchtigt.

4. Wasche die Haare nicht täglich

Manche waschen ihre Haare zwar täglich, weil sie schnell nachfetten, doch dies ist nicht zu empfehlen, da die Haare Zeit benötigen, um sich von den verwendeten Chemikalien wieder zu erholen.

Experten auf diesem Gebiet empfehlen, die Haare nicht öfter als zwei bis drei Mal in der Woche zu waschen, um den natürlichen pH-Wert der Kopfhaut nicht zu beeinträchtigen.

5. Die Spitzen schneiden

Schneiden

Auch wenn der Zusammenhang zwischen dem Schneiden der Spitzen und dem Haarwachstum unklar ist, empfiehlt es sich, die Spitzen für eine starke, gesunde Haarpracht regelmäßig zu schneiden.

Spliss oder trockene Spitzen beeinflussen das Erscheinungsbild negativ. Wenn die Spitzen jedoch regelmäßig geschnitten werden, wird auch die Sauerstoffzufuhr erleichtert und das Haarwachstum stimuliert.

6. Olivenöl

Eine Massage der Kopfhaut mit Olivenöl versorgt diese mit essentiellen Nährstoffen, die für schöne Haare sorgen.

Verwendung

  • Einfach etwas Öl aufwärmen (nicht zu heiß, damit es noch ertragbar ist) und danach mit einer sanften Massage auf das ganze Haar verteilen.

7. Leinöl

Leinsamen

Dieses kostbare Öl wird aus Leinsamen gewonnen und enthält wertvolle essentielle Fettsäuren, die nicht nur die Herzgesundheit verbessern, sondern auch das Haar tiefgehend nähren.

Du kannst Leinöl in verschiedenen Gerichten verwenden und auch direkt auf die Haare auftragen, um das Wachstum zu fördern und umweltbedingte Haarschäden zu reparieren.

8. Apfelessig

Die im Apfelessig enthaltenen Säuren helfen bei direktem Auftragen, das Haar sauber zu halten sowie Schuppen vorzubeugen.

Du kannst Apfelessig mit Wasser verdünnen, um deinem Haar zu neuem Glanz zu verhelfen.

Anwendung

  • Mische Apfelessig und Wasser zu gleichen Teilen und trage diese Mischung dann nach dem Haarewaschen auf die Haare auf.

Andere Anwendungsmöglichkeiten für Apfelessig findest du hier: Apfelessig als Schönheitsmittel

9. Zwiebelwasser

Zwiebel

Die Schwefelverbindungen der Zwiebel sowie andere darin enthaltene Wirkstoffe machen aus dieser Knolle ein perfektes Mittel fur starke, gesunde Haare.

Auch wenn der Geruch nicht sehr angenehm ist, verwenden viele dieses Hausmittel, um das natürliche Wachstum zu fördern und den Haaren Glanz zu verleihen.

Verwendung

  • Mehrere Zwiebel in einem Topf mit reichlich Wasser kochen und danach das Wasser sieben.
  • Mit diesem Wasser werden die Haare dann gespült. Danach kannst du das normale Shampoo verwenden, um die Haare zu waschen.

Mit all diesen Tipps und Hausmitteln kannst du dein Haar pflegen und stärken. Vergiss jedoch nicht, dass die Resultate nicht sofort sichtbar werden und du konstant bleiben musst, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

  • Blume-Peytavi, U., Tosti, A., Whiting, D. A., & Trüeb, R. M. (2008). Hair growth and disorders. Hair, Hair Growth and Hair Disorders. https://doi.org/10.1007/978-3-540-46911-7
  • Goluch-Koniuszy, Z. S. (2016). Nutrition of women with hair loss problem during the period of menopause. Przeglad Menopauzalny. https://doi.org/10.5114/pm.2016.58776