Schnelle Hilfe bei Durchfall

· 23 September, 2018
Um Durchfall zu behandeln, nimm die folgenden Heilmittel mit einem Esslöffel zu dir. So hat der Körper Zeit, sie richtig aufzunehmen. 

Durchfall ist eine der häufigsten Verdauungsstörungen und geht mit unterschiedlichen Symptomen einher: Magenschmerzen, Schwindel und einem geschwollenen Bauch. Wir zeigen dir einige natürliche Heilmittel für schnelle Hilfe bei Durchfall.

Oft dauert eine Durchfallerkrankung zwischen zwei und vier Tagen. In diesem Artikel geht es darum, wie du die Symptome schneller wieder loswirst.

Warum tritt Durchfall auf?

Unter Durchfall versteht man sehr dünnflüssigen Stuhlgang. Obwohl es unterschiedliche Gründe für das Auftreten von Durchfall gibt, sind dies die häufigsten Ursachen:

Viruserkrankungen

Medikamente bieten Hilfe bei Durchfall

In vielen tropischen Ländern kann beispielsweise der Grippevirus mit einer Durchfallerkrankung einhergehen. In diesem Fall ist schnelle Hilfe bei Durchfall wichtig, um einen übermäßigen Mineralstoffverlust im Körper zu verhindern.

Lebensmittelvergiftung

Dies ist einer der häufigsten Auslöser für Durchfall. Lebensmittel aus unhygienischer Zubereitung, exotische Gerichte, eine besonders schwere Mahlzeit oder ungewohnte Lebensmittel können das Problem verursachen.

Auch übermäßiger Alkoholkonsum kann Durchfall zur Folge haben.

Bei einer Lebensmittelvergiftung dauern die Symptome meist zwischen zwei und vier Tagen. Außerdem können Schmerzen, Magenkrämpfe, Schwindelgefühl und Schwäche auftreten sowie Appetitverlust.

Falls der Durchfall für mehr als eine Woche anhält, spricht man von einem chronischen Verlauf. Dann ist es wichtig, dass du zum Arzt gehst, weil es sich um eine schwerwiegende Infektion handeln könnte.

Lies hier weiter:

Suppen für Durchfallkranke: 3 Rezepte

Tipps für den Umgang mit Durchfallerkrankungen

Bei Durchfall ist es besonders wichtig, dass der Körper nicht austrocknet. Trinke viel Wasser, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Wir empfehlen eine flüssige Ernährung mit den folgenden Lebensmitteln:

  • Mineralwasser
  • Fruchtsäfte ohne Fruchtfleisch
  • Limonade
  • Wackelpudding
  • Gemüsebrühe
  • zuckerfreies Eis

Versuche außerdem, Schritt für Schritt feste Nahrung zu dir zu nehmen.

Am zweiten Tag kannst du es zum Beispiel mit ein wenig Banane, Reis, Apfelkompott oder Toast probieren. Vermeide fettige Lebensmittel oder solche mit vielen Ballaststoffen, weil sie den Durchfall verschlimmern können.

Zudem solltest du einige Tage auf Kaffee, Alkohol und künstliche Süßstoffe verzichten.

Diese Tipps helfen auch dann, wenn der Durchfall mit Stress oder Angstzuständen in Verbindung steht. Verdauungsbeschwerden und emotionaler Stress gehen Hand in Hand.

Probiere Meditation, Entspannungsübungen oder ein Bad in heißem Wasser.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Stärkung der Abwehrkräfte durch Zwiebel-Knoblauchsuppe

Natürliche Hilfe bei Durchfall

Neben der richtigen Ernährung und Ruhe kannst du einige natürliche Hausmittel anwenden, um die Symptome des Durchfalls unter Kontrolle zu bringen.

Die wichtigsten Heilmittel sind:

1. Kamillentee

Kamille bietet Hilfe bei Durchfall

Diese kleinen Blumen haben es in sich. Sie enthalten viele medizinisch wirksame Bestandteile und werden seit Jahrhunderten in der Behandlung von Verdauungsbeschwerden und Durchfall angewendet.

Kamille lindert Krämpfe und reduziert Entzündungen im Magen-Darm-Trakt. Trinke einige Tassen Kamillentee über den Tag verteilt für schnelle Hilfe bei Durchfall.

2. Möhrensuppe

Möhrensuppe ist ein sehr wertvolles Heilmittel bei Durchfall.

Das liegt an den folgenden guten Eigenschaften:

  • Sie versorgt deinen Körper mit Flüssigkeit.
  • Möhrensuppe stellt die natürliche Darmflora wieder her.
  • Sie liefert dem Körper wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Natrium und Schwefel.

Zutaten

  • 3 Möhren
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Schäle die Möhren und schneide sie klein.
  • Bringe das Wasser zum Kochen und füge etwas Salz hinzu. Gib die Möhren hinein.
  • Koche die Möhren, bis sie weich sind.
  • Püriere anschließend die Suppe mit einem Stabmixer.
  • Iss die Suppe langsam in kleinen Portionen.

Auch interessant:

Nelken als natürliches Heilmittel für eine bessere Verdauung

3. Reiswasser

Reiswasser bietet Hilfe bei Durchfall

Kannst du dich erinnern, was passierte, als du als kleines Kind Durchfall hattest? Hat deine Mutter oder deine Oma vielleicht einen großen Teller Reis gekocht und dir gesagt, du musst die ganze Portion aufessen?

Das ist bei Magenschmerzen natürlich ein wenig kontraproduktiv, doch Reis hilft tatsächlich gegen Durchfall.

Wenn du jedoch nicht den ganzen Reis essen willst, reicht es, das Reiswasser zu trinken. Es enthält nämlich eine Menge guter Bestandteile.

Eine der besten Eigenschaften von Reiswasser ist, dass es Magenschmerzen lindert und Krämpfe beruhigt. Reiswasser enthält überdies viel Stärke, die die Magenschleimhaut schützt und Reizungen lindert.

Du kannst es ganz einfach selbst herstellen:

Zutaten

  • eine Handvoll Reis
  • 700 ml Wasser

Zubereitung

  • Gib Wasser und Reis in einen kleinen Topf.
  • Koche anschließend den Reis, bis er gar ist.
  • Gieße das Wasser durch ein Sieb ab.
  • Lasse das Reiswasser abkühlen und trinke es in kleinen Schlucken über den Tag verteilt. Du wirst sehen, dass es eine schnelle Hilfe bei Durchfall ist.

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

5 natürliche Tees gegen Verdauungsstörungen

4. Zitrone und Natron

Zitrone ist eine äußerst wirksame Frucht mit antibakteriellen Eigenschaften. Du solltest sie dir bei Durchfall zunutze machen.

Außerdem hat Zitrone einen adstringierenden Effekt, was dem Flüssigkeitsverlust vorbeugt und den Säurehaushalt deines Körpers wieder ins Gleichgewicht bringt.

Ein Getränk aus Zitronensaft und Natron wird dir helfen, deinen Körper mit wichtigen Mineralien zu versorgen, die während dem Durchfall verloren gehen.

Zutaten

  • 1 Liter Wasser
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Natron (Speisesoda)

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in einen großen Krug und vermische sie anschließend gut miteinander.
  • Trinke das Mittel in kleinen Portionen über den Tag verteilt.