Nelken als natürliches Heilmittel für eine bessere Verdauung

· 1 September, 2018
Nelken als natürliches Heilmittel können Atemwegs- und Verdauungsprobleme lindern. Man darf jedoch nur geringe Mengen einnehmen.

Nelken werden normalerweise in kulinarischer Hinsicht verwendet, haben jedoch auch viele medizinische Vorteile. Du hast sie bestimmt schon einmal zum Kochen verwendet, aber wusstest du, dass man Nelken als natürliches Heilmittel für eine bessere Verdauung nutzen kann?

Nelken haben eine schmerzlindernde, krampflösende und antibakterielle Wirkung. Nelken als natürliches Heilmittel zu konsumieren, ist gut für die Verdauung. Sie lindern Schmerzen, reduzieren Schwellungen und bekämpfen Entzündungen.

Tees mit Nelken als natürliches Heilmittel verbessern die Symptome von Magenproblemen, wie Blähungen, Übelkeit und Erbrechen.

Welche Eigenschaften hat Eugenol?

Nelken als natürliches Heilmittel im Tee

Eugenol ist für den intensiven Geschmack von Nelken verantwortlich. Dieser Stoff ist ein gutes Antioxidationsmittel, das das Altern der Zellen verlangsamt und Sodbrennen entgegenwirkt. Es ist eine gelbe, ölige Flüssigkeit mit einem intensiven Geruch. Eugenol ist ebenfalls in anderen Pflanzen, wie Piment, Basilikum, Kurkuma, Lorbeer und Zimt, enthalten. Nelken enthalten jedoch einen viel höheren Anteil.

Nelken als natürliches Heilmittel sind zur Behandlung von Verdauungsproblemen, Atemwegsinfektionen und Zahnschmerzen geeignet. Man kann sie sowohl innerlich, als auch äußerlich anwenden. Sie werden jedoch meist wie ein Medikament eingenommen. Nelken enthalten außerdem Flavonoide. Weitere wichtige Eigenschaften sind zum Beispiel:

  • schmerzlindernd
  • antiödematös
  • säurebindend
  • Antiemetikum
  • antioxidativ
  • magenschützend und regenerierend
  • antiviral
  • antiseptisch

Trotz seiner vielen Vorteile solltest du bei der Einnahme von Eugenol vorsichtig sein. Besonders, wenn es in Form von ätherischem Öl eingenommen wird, ist es in großen Mengen giftig. Es ist nicht für Kinder unter 6 Jahren oder schwangere Frauen geeignet.

Schau dir auch diesen Artikel an:

5 natürliche Tees gegen Verdauungsstörungen

Wie du Nelken als natürliches Heilmittel nutzen kannst, um deine Verdauung zu verbessern

Es gibt viele Arten, wie du Nelken zur Verbesserung der Verdauung oder als Gewürz benutzen kannst. Es kommt immer auf den persönlichen Geschmack an und wie gut man den starken Eigengeschmack der Nelken aushält. Dies sind einige natürliche Heilmittel, die du mit Nelken herstellen kannst:

Nelkentee

Nelkentee ölt den Verdauungstrakt und stimuliert das Verdauungssystem, damit es korrekt arbeiten kann. Er fördert außerdem den Blutfluss und wirkt Mundgeruch entgegen.

Die häufigste Ursache von Mundgeruch sind Magenprobleme. Nelken bekämpfen diese schon direkt im Verdauungstrakt. Sie erfrischen mit ihrem Aroma und bekämpfen ursächliche Bakterien im Mund.

  • Um diesen Tee herzustellen, musst du die Nelken einfach nur zermahlen und das daraus entstandene Pulver in etwas kochendes Wasser geben.
  • Nimm den Tee morgens und abends zu dir, an Tagen an denen du dich unwohl fühlst.

Ganze Nelken

Ganze Nelken als natürliches Heilmittel

Du kannst sie dazu verwenden, Gerichte zu würzen, Nachspeisen herzustellen oder einfach darauf herumkauen. Das kauen regt die Speichelproduktion und damit auch die Produktion von Verdauungsflüssigkeiten an.

Nelkenöl

Nelkenöl kannst du ganz einfach herstellen, indem du Nelken in Olivenöl mehrere Wochen lang ziehen lässt. Wie schon angedeutet solltest du es allerdings nicht pur oder in zu großen Mengen konsumieren, da es dann giftig sein kann.

  • Um Erbrechen und Übelkeit entgegenzuwirken musst du nur 3 Tropfen des Öls in 200 ml Wasser geben.

Nelkenaufguss

Er wird ähnlich wie Nelkentee zubereitet, nur mit ganzen Nelken. Nelkenaufgüsse wirken Verstopfungen entgegen und stimulieren die Verdauung. Du kannst zu jeder Mahlzeit eine Tasse trinken, bis du dich besser fühlst.

Die Natur bietet uns viele gesunde Heilmittel, du kannst medizinische Behandlungen oft damit ergänzen. Nelken können Verdauungsprobleme zwar nicht komplett heilen, ihre Symptome jedoch mindern.

Vergiss allerdings nicht, deinen Arzt regelmäßig zu besuchen und dich gesund zu ernähren. Verstopfungen kann man durch eine ausgeglichene Ernährung verhindern. Achte darauf, nach welchen Lebensmitteln du dich schlecht fühlst, und verzichte darauf!