Rote Beete: 7 wunderbare Vorzüge

Wusstest du, dass die Rote Beete ähnlich wie Energy-Drinks wirkt und viel Energie liefert? Darüber hinaus kann sie bei Sport die Lungenfunktion verbessern.

Die Rote Beete wird gerne in Salaten, Suppen, Mixgetränken oder als eingelegtes Gemüse gegessen. Die rote Knolle dient darüber hinaus auch als natürliches Färbemittel.

Obwohl es das ganze Jahr über zur Verfügung steht, ist es in vielen Küchen nur sehr selten zu finden.

Falls dies bei dir der Fall ist, solltest du das ändern, denn die Rote Beete enthält wichtige Vitamine, Mineralstoffe und andere Wirkstoffe, die für den Organismus sehr wichtig sind.

Sie ist gleichzeitig sehr kalorienarm und enthält kein Cholesterin. Es handelt sich um eine ausgezeichnete Alternative, um Süßwaren zu ersetzen.

Anschließend nennen wir dir die 7 wichtigsten Vorzüge der Roten Beete:

1. Bessere Herzgesundheit

Rote Beete für ein gesundes Herz

Die Ballaststoffe in der Roten Beete helfen, das schlechte Cholesterin und den Triglyceridspiegel zu reduzieren, gleichzeitig wird der Spiegel des guten Cholesterins verbessert.

So kann Herzbeschwerden vorgebeugt werden. 

Der in der Roten Beete enthaltene Wirkstoff Betain hilft, die Homocysteinwerte zu senken. Diese Substanz ist für die Blutgefäße schädlich.

Aus diesem Grund hilft dieses Gemüse auf verschiedene Arten in der Vorsorge gegen Herz-Gefäß-Krankheiten wie Arteriosklerose, Herzinfarkt und Hirnschlag.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 5 ausgezeichnete Hausmittel zur Reinigung der Arterien

2. Hilft in der Vorsorge gegen bestimmte Krebsarten 

Die Rote Beete kann in der Vorsorge gegen Haut-, Lungen- und Darmkrebs hilfreich sein, wenn sie regelmäßig konsumiert wird.

Dies ist auf den roten Farbstoff Betacyanin zurückzuführen, der das Wachstum bösartiger Krebszellen hemmt.

Nitrate, die verwendet werden, bestimmte Fleischarten zu konservieren, stimulieren jedoch die Produktion von Nitrosaminverbindungen, was das Risiko für eine Krebserkrankung erhöht.

Wenn du die Rote Beete regelmäßig in deinen Ernährungsplan einbaust oder 2 bis 3 Mal in der Woche einen Rote-Beeten-Saft trinkst, kannst du die Mutation der Zellen hemmen und das Wachstum von bestimmten Tumorarten verlangsamen.

3. Stärkt das Immunsystem

Die Rote Beete ist reich an Vitamin C, das beispielsweise in der Vorsorge gegen Asthma sehr wirksam ist. Darüber hinaus wirkt dieses Vitamin stark antioxidativ.

Das bedeutet, dass damit das Immunsystem stimuliert wird und die Aktivität der weißen Blutkörperchen verbessert werden kann. 

Bist du häufig krank? Dann kannst du deinen Körper mit dieser Gemüsesorte stärken und Viren, Bakterien, Pilze und Umweltschadstoffe besser abwehren.

Lesetipp: Honig mit Zitrone und Knoblauch für den Tagesbeginn und zur Stärkung des Immunsystems

4. Augenkrankheiten vorbeugen

Das in der Roten Beete vorhandene Beta-Carotin wirkt vorsorgend gegen Blindheit durch Makulaschäden und reduziert das Risiko für Katarakt. 

Auch wenn diese Probleme mit fortschreitendem Alter sehr häufig auftreten, solltest du nicht resignieren und mit einer entsprechenden Ernährung versuchen, diese aufzuhalten.

Wenn bereits Sehbeschwerden vorhanden sind, kannst du damit das Fortschriten bremsen.

Zusätzlich zu den Empfehlungen deines Arztes solltest du mindestens einmal in der Woche diesen köstlichen Saft trinken:

Zutaten

  • Saft einer großen oder zwei kleiner Orangen
  • 1 kleine Rote Beete
  • 2 Karotten

Zubereitung

Alles im Standmixer oder Blender verarbeiten bis ein homogenes Mixgetränk entsteht. Danach sofort konsumieren, um von allen Eigenschaften am besten zu profitieren.

5. Aphrodisische Wirkung

Paar im Bett

Der Konsum dieses Gemüses stimuliert die Libido. Diese Wirkung ist auf das darin enthaltene Bor zurückzuführen, das die Produktion von Sexualhormonen fördert.

Damit können folgende Wirkungen erzielt werden:

  • Bessere Libido
  • Optimale Fruchtbarkeit
  • Bessere Beweglichkeit der Spermien

Wenn du also versuchst, schwanger zu werden und noch kein Glück hattest, solltest du öfters Rote Beete in deinen Ernährungsplan einbauen.

6. Mehr Energie

Die Rote Beete enthält beträchtliche Mengen an Kohlenhydraten, die gesunde Kalorien liefern.

An jenen Tagen, an denen du mehr Energie benötigst, kannst du die rote Knolle zu Saft verarbeiten oder dir einen Salat damit zubereiten.

Wenn dein Körper ausreichend Kohlenhydrate erhält, kann er seine Funktionen besser ausführen.

Du kannst damit beim Sport auch deine Atmung verbessern, da durch das rote Gemüse Sauerstoff besser absorbiert wird.

Wenn du Lust hast, etwas knuspriges zu essen, bevor du Laufen gehst, kannst du dir Chips aus Roter Beete zubereiten. Damit kannst du auch Gelüste auf ungesunde Snacks stillen wenn du dir einen Film anschaust.

Lesetipp: 10 Tipps gegen Müdigkeit und für natürliche Energie

7. Vorsorge gegen Schlaganfall

Frau mit Atemnot

Kaliummangel kann das Risiko für einen Gehirnschlag erhöhen. Die rote Knolle enthält das notwendige Kalium, um vorzubeugen.

Es empfiehlt sich, kaliumreiche Lebensmittel in den Ernährungsplan einzubauen.

Kalium erweitert die Gefäße und entspannt diese, damit kann der Blutdruck reduziert werden.

Damit wird die Gefahr für Blutgerinnsel reduziert, die zu einer Obstruktion der Arterien führen und verschiedenste Probleme verursachen können.

Übertreibe jedoch nicht!

Auch wenn die Rote Beete zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist, enthält sie auch Oxalate, die bestimmte Körperflüssigkeiten kristallisieren.

Du solltest deshalb nicht mit dem Konsum des roten Gemüses übertreiben, um Probleme mit den Nieren oder der Gallenblase zu verhindern.