5 ausgezeichnete Hausmittel zur Reinigung der Arterien

Die Gesundheit der Arterien ist von größter Wichtigkeit, denn wenn es zur Verengung oder Verstopfung kommt, können schwerwiegende Beschwerden die Folge sein.

Zu verengten oder verstopften Arterien kommt es durch die Ansammlung von Plaques aus Fett an den Wänden der Blutgefäße, die zum Herz und ins Gehirn führen.

Da der Blutfluss dadurch behindert wird und Sauerstoff und Nährstoffe nicht in ausreichenden Mengen zu den Organen und Körpergeweben transportiert werden können, handelt es sich um ein gefährliches Leiden.

In der Folge kann es zu schwerwiegenden Reaktionen, wie beispielsweise einem Schlaganfall, einem Herzinfarkt oder Koronarerkankungen kommen.

Es handelt sich um einen der sogenannten „stillen Mörder“, da die ernsthaften Auswirkungen auf den Organismus meist erst spät festgestellt werden.

Häufig sind keine eindeutigen Symptome vorhanden oder diese werden mit anderen Krankheiten verwechselt, was die Diagnose und die entsprechende Behandlung erschwert.

Raucher, Personen mit Bewegungsmangel oder Adipositas gehören in die Risikogruppe. Doch auch Patienten mit Diabetes 1 und 2, Arthritis und anderen Entzündungskrankheiten sind gefährdet.

Glücklicherweise kann die Verengung oder Verstopfung der Arterien mit bestimmten essentiellen Nährstoffen, welche die Arterien reinigen, rückgängig gemacht werden.

Deshalb ist es gut, diese Hausmittel zu kennen, um die Arterien ohne Gefahr für unerwünschte Nebeneffekte gesund zu halten.

1. Knoblauchmilch

knoblauchmilch-fuer-gesunde-arterien

Knoblauch enthält Schwefelverbindungen und Antioxidantien, welche überschüssige Lipide, die an den Arterienwänden haften, reduzieren.

Knoblauchmilch erweitert die Blutgefäße und erleichtert den Blutfluss und folglich die korrekte Durchblutung der Gewebe und Zellen.

Zutaten

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Milch (250 ml)

Zubereitung

  • Die Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden und in der Milch zum Kochen bringen.
  • Danach kalt werden lassen und vor der Nachtruhe trinken.

Lesetipp: Zubereitung von Knoblauchhonig zur Bekämpfung von Atembeschwerden

3. Goldene Milch

Die Kombination von Kurkuma mit Bienenhonig und Milch zeigt ebenfalls ausgezeichnete Resultate und ist deshalb in der Alternativmedizin sehr beliebt. Die „goldene Milch“ enthält entzündungshemmende und antioxidative Wirkstoffe.

Der regelmäßige Konsum dieses Hausmittels beugt der Bildung von Blutgerinnseln vor und fördert die Durchblutung sowie die Ausleitung von Lipiden und Schadstoffen.

Darüber hinaus kann man damit schlechtes Cholesterin reduzieren und der Verhärtung der Arterien vorbeugen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Kurkumapulver (5 g)
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)
  • 1 Tasse warme Milch (200 ml)

Zubereitung

  • Alle Zutaten miteinander vermischen und ein bis zwei Mal täglich mindestens drei Mal in der Woche trinken.

3. Cayennepfeffer

cayennepfeffer-fuer-gesunde-arterien

Cayennepfeffer enthält den aktiven Wirkstoff Capsaicin, der die Oxidation des schlechten Cholesterins in den Blutgefäßen sowie deren Verstopfung verhindert.

Darüber hinaus zeichnet sich dieser scharfe Pfeffer durch Antioxidantien aus, die die Wirkung der freien Radikalen bremsen, die Durchblutung verbessern und dem Risiko für Herz-Gefäß-Krankheiten vorbeugen.

Zutaten

  • ½ Teelöffel Cayennepfeffer (2 g)
  • 1 Tasse heißes Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und den Cayennepfeffer dazugeben.
  • Ein paar Minuten ziehen lassen und dieses Getränk zwei Mal täglich trinken.
  • Führe diese Behandlung täglich zwei Wochen lang durch.

4. Ingwer

Die Ingwerwurzel wirkt entzündungshemmend und verbessert den Blutfluss. Darüber hinaus kann damit die Oxidation des Cholesterins reduziert werden.

Der darin enthaltene Wirkstoff Gingerol reduziert das Risiko für Arterienobstruktion und bremst oxidative Zellschäden, welche die Gefahr für Herz-Gefäß-Krankheiten erhöhen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel geriebener Ingwer (5 g)
  • 1 Tasse heißes Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den geriebenen Ingwer mit dem heißen Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen.
  • Danach absieben. Dieses Getränk drei Mal täglich trinken.
  • Trinke den Ingwertee mindestens drei Wochen lang jeden Tag.

Lesetipp: Entgiftendes Mixgetränk mit Orangen, Karotten und Ingwer

5. Leinsamen

leinsamen-fuer-gesunde-arterien

Leinsamen gehören zu den besten Naturmitteln gegen Herz-Gefäß-Krankheiten und Entzündungen, da sie einen hohen Anteil an Alpha-Linolensäure enthalten.

Diese essentiellen Fettsäuren reinigen durch Lipide verstopfte Arterien und verhindern die Verhärtung durch oxidative Schäden.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Leinsamen (20 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • 2 Esslöffel Leinsamen in ein Glas Wasser geben und über Nacht einweichen lassen.
  • Am nächsten Tag absieben und auf nüchternen Magen trinken.
  • Nimm dieses Hausmittel mindestens einen Monat lang täglich ein.

Macht dir die Gesundheit deiner Arterien und deines Herzens Sorgen? Die genannten Hausmittel empfehlen sich, um das Risiko für Herz-Gefäß-Krankheiten zu reduzieren. Profitiere auch du davon!

Auch interessant