Den Stoffwechsel mit Grüntee und Cayennepfeffer aktivieren

13 April, 2015
Du weißt sicher, dass grüner Tee beim Abnehmen hilft. Cayennepfeffer enthält Capsaicin und fördert deshalb ebenfalls die Gewichtsabnahme. Wie wäre es, beide zu kombinieren, um den Stoffwechsel zu beschleunigen?

Sowohl Grüntee als auch Cayenne-Pfeffer helfen, den Stoffwechsel zu aktivieren – dies wurde von einem Forscherteam wissenschaftlich untersucht und bestätigt. In diesem Beitrag erfährst du mehr über die Ergebnisse dieser Studie.

Scharfe Gewürze haben – abgesehen vom Durst und den Tränen, die sie provozieren können – verschiedene Vorzüge, heute interessiert uns insbesondere die Beschleunigung des Stoffwechsels. Grüntee wiederum zählt zu den besten Mitteln zur Gewichtsreduktion. Beide sind also sehr empfehlenswert, um eine Abnehmdiät zu unterstützen.

Stoffwechsel und Ernährung

Verschiedene Nahrungsmittel haben die Fähigkeit, den Stoffwechsel zu beschleunigen – diese sind als thermogenisch bekannt, da der Körper damit mehr Kalorien als üblicherweise verbrennt. Praktisch alle Lebensmittel die folgende zwei Wirkstoffe enthalten gehören in diese Gruppe: Capsaicine (scharfe Speisen) und Katechine (grüner Tee). Diese können die Thermogenese täglich um bis zu 25% erhöhen und bis zu 16% mehr Fett verbrennen.

5-formen-den-stoffwechsel-zu-beschleunigen

Capsaicin beschleunigt den Stoffwechsel

Du hattest nach einem scharfen Gericht sicher schon einmal Tränen in den Augen, eine rinnende Nase oder einen brennenden Mund, Hals oder Magen. Vielleicht bist du dabei auch ins Schwitzen gekommen und hattest plötzlich großen Durst. Auch wenn du nach dem Verzehr einer Chilischote noch so viel kaltes Wasser trinkst, wird das Feuer in deinem Mund nicht so schnell verschwinden. Versuche es besser mit einer Tasse Milch, damit erzielst du bessere Resultate. All diese Reaktionen werden durch den Wirkstoff Capsaicin ausgelöst. Er befindet sich in scharfen Nahrungsmitteln und beschleunigt den Stoffwechsel. 

Capsaicin aktiviert die „Flucht-Hormone“ Adrenalin und Dopamin – dabei kommt es zu Nebeneffekten wie einem beschleunigten Herzschlag, schneller oder tiefer Atmung sowie einem beschleunigten Fettstoffwechsel, um die Muskeln auf eine schnelle Handlung vorzubereiten. Außerdem reguliert Capsaicin den Blutzuckerspiegel.

cayenne

Es gibt verschiedene Nahrungsmittel mit großen Mengen an Capsaicin, dazu zählt beispielsweise Cayenne-Pfeffer. Es ist nicht notwendig, bei der Einnahme aufgrund der Schärfe zu leiden, nur um leichter abzunehmen. Du kannst jedoch ein wenig davon zum Würzen deiner Speisen verwenden. Dies verfeinert den Geschmack der Gerichte und hilft gleichzeitig, den Stoffwechsel zu beschleunigen, ohne dabei die zuvor erwähnten negativen Konsequenzen zu spüren.

Katechine für einen schnelleren Stoffwechsel

Dieser Wirkstoff hat ähnliche Eigenschaften wie Capsaicin. Grüner Tee enthält nicht nur Katechine sondern auch Tein und hilft deshalb auch ausgezeichnet – und dies ohne negative Folgen wie Brennen im Mund oder den Augen. Dieser köstliche Tee zeichnet sich auch durch wertvolle Antioxidantien aus, die die Fettverbrennung unterstützen, da die für die Verstoffwechslung der Nahrungsmittel notwendigen Enzyme aktiviert werden.

Auch der Norepinephrin-Spiegel steigt mit dem Trinken von Grüntee – hier handelt es sich um ein Hormon, das bestimmte Enzyme blockiert. Dies wiederum bewirkt, wie auch beim Konsum von Capsaicin, dass sich der Körper in Alarmbereitschaft versetzt. Das heißt noch lange nicht, dass du nach einer Tasse grünem Tee einen Marathon gewinnen wirst, der Körper ist jedoch fähig, schneller zu reagieren und zu funktionieren.

grüner-tee

Nicht jeder erzielt mit Grüntee die gewünschten Resultate, auch wenn die hervorragenden Eigenschaften in zahlreichen Studien bestätigt wurden. Doch beim Abnehmen spielen auch Erbfaktoren eine große Rolle. So profitieren zum Beispiel Aisaten deutlich mehr von den Vorzügen des grünen Tees. Doch auch hier gibt es Ausnahmen.

Cayenne-Pfeffer und grüner Tee in Kombination

Rezepte mit Cayenne-Pfeffer und grünem Tee in Kombination zu finden, ist gar nicht einfach und auch nicht unbedingt lecker. Wir empfehlen jedoch, einfach beide in die tägliche Ernährung aufzunehmen, um so den Stoffwechsel zu beschleunigen und Fett und Kalorien besser zu verbrennen. Ein sehr positiver Nebeneffekt dabei ist, dass damit der Appetit gezügelt wird und du so eine Diät einfacher einhalten kannst.

Welche anderen Nahrungsmittel aktivieren den Stoffwechsel?

Abgesehen von Grüntee und Cayenne-Pfeffer gibt es natürlich auch noch andere Nahrungsmittel, die den Metabolismus beschleunigen und deshalb zum Abnehmen sehr empfehlenswert sind.

Vollkorn

Zu diesen Nahrungsmitteln gehören zum Beispiel Hafer und Vollkornreis. Beide enthalten Kohlenhydrate und komplexe Nährstoffe, die die Insulinwerte stabilisieren und gleichzeitig den Stoffwechsel ankurbeln. Sie liefern viel Energie und sind weitaus gesünder als zuckerhaltige Lebensmittel.

haferflocken

Brokkoli

Brokkoli enthält viel Kalzium, das beim Fettabbau hilft. Außerdem zeichnet sich diese Gemüsesorte durch Vitamin A, C und K aus und enthält auch wertvolle Ballaststoffe und Antioxidantien, die den Stoffwechsel beschleunigen.

Gemüsesuppen

Um von allen Vorzügen einer Gemüsesuppe zu profitieren, muss diese frisch zubereitet werden. Ein Teller Suppe als Vorspeise hilft bei der Aktivierung des Stoffwechsels. Du wirst so auch bei der Hauptspeise weniger verzehren und versorgst deinen Körper trotzdem mit allen wichtigen Nährstoffen.

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte wie beispielsweise Orangen sorgen für einen aktiven Metabolismus. Das enthaltene Vitamin C reguliert nämlich den Blutzuckerspiege. Außerdem schmecken Zitrusfrüchte köstlich!

Auch interessant