Nützlicher Trick zur Reinigung der Waschmaschine

22 Mai, 2016
Beim ersten Mal ist die Reinigung vielleicht etwas umständlich, doch danach kann die Waschmaschine ganz einfach von Schmutz und schlechtem Geruch befreit werden. Dadurch riecht auch die Wäsche besser.

Die Waschmaschine zählt zu den meist verwendete Haushaltsgeräten, doch nur selten denken wir daran, dass auch das Gerät selbst gereinigt werden muss. Ansonsten machen sich nämlich Bakterien oder Schimmel breit, die für unangenehmen Geruch sorgen.

Anfangs wird man sich darüber nicht bewusst, doch allmählich entstehen unangenehme Gerüche, die sich nicht nur in der Waschmaschine entfalten sondern auch bewirken, dass die Wäsche nicht mehr gut und frisch riecht.

An den Gummidichtungen der Türe sammeln sich auch gerne Feuchtigkeit und Pilze an, die schlechten Geruch verbreiten.

Es gibt verschiedene Produkte, die bei der Reinigung der Waschmaschine helfen können, wobei auf handelsübliche Chemikalien verzichtet werden kann. Wenn du die Waschmaschine regelmäßig reinigst, kannst du damit schlechte Gerüche verhindern.

Heute geht es um einen Trick, der dir helfen wird, die Waschmaschine wieder wie neu zum Glänzen zu bringen. Probiere es selbst!

Trick gegen Schmutz und Bakterien in der Waschmaschine

Wasserstoffperoxid

Um Schimmelpilze zu entfernen, verwenden wir Produkte mit antimikrobischer und antimykotischer Wirkung.

Zutaten

Verwendung

  • Alle drei Zutaten in einer großen Schüssel verrühren.

Danach reinigst du deine Waschmaschine wie folgt, um sie von Pilzen, Bakterien und schlechten Gerüchen zu befreien.

Lesetipp: Tipps zur Entfernung von Schimmel in der Wohnung

1. Gummidichtung reinigen

Als Erstes reinigst du am besten die Gummidichtung, unter der sich meist sehr viel Schmutz ansammelt. Falls du diese entfernen kannst, pass dabei gut auf, damit du danach weißt, wie du sie wieder anbringen kannst.

Sprühe das selbst hergestellte Desinfektionsmittel auf die Gummidichtung und reinige diese dann mit einem Tuch oder einem Schwamm.

Du musst dabei alle Stellen rundherum reinigen, damit nirgends Reste zurückbleiben. Wenn du dir sicher bist alle Schimmelpilze, Bakterien oder Schmutz entfernt zu heben, spritzt du noch ein bisschen mehr Desinfektionsmittel darauf und entfernst die Reste mit einem trockenen Tuch.

2. Waschtrommel und Schlauch reinigen

Waschmaschine

Wenn sich im Spülkasten Schimmelpilze ansammeln, sind diese höchst wahrscheinlich auch in anderen Teilen der Waschmaschine zu finden.

Die Gummidichtung ist jetzt sauber, du kannst also die Waschtrommel und Schläuche reinigen, damit kein Schmutz oder schlechter Geruch zurückbleibt.

Dazu muss die Waschtrommel natürlich leer sein. Gib das selbst hergestellt Mittel in den Spülkasten und programmiere einen langen Waschgang mit heißem Wasser.

3. Schimmelpilze verhindern

Wenn die Waschmaschine sauber ist und wieder gut riecht, kannst du ganz einfach dafür sorgen, dass dies auch so bleibt.

Wenn du die Türe nach dem Waschen offen lässt, kann die Maschine gelüftet werden, so können sich Mikroorganismen weniger gut verbreiten.

Doch auch wenn sich kein Geruch bemerkbar macht, empfiehlt es sich, einmal in der Woche eine kurze Reinigung durchzuführen, damit sich kein Schmutz oder Bakterien ansammeln.

Lesetipp: 6 Anwendungsmöglichkeiten von Kaffee im Haushalt und für die Schönheit

Noch ein Trick gegen Schimmel und schlechte Gerüche

Waschmaschine

Auch dieser Trick ist für die Reinigung der Waschmaschine sehr hilfreich:

Zutaten

  • Waschlauge (so viel wie nötig)
  • heißes Wasser (1 Liter)
  • weißer Essig (250 ml=
  • Sprühdose
  • Tuch
  • Gummihandschuhe

Verwendung

  • Einen heißen Waschgang mit etwas Waschlauge durchführen. Die Menge hängt dann von der Größe der Waschmaschine ab.
  • Bereite eine Mischung aus 1 Teil Waschlauge, vier Teilen Wasser sowie einem Teil Essig zu.
  • Fülle diese Mischung dann in eine Sprühdose und spritze damit die Gummidichtung der Türe und alle anderen Bereiche, in denen sich Feuchtigkeit ansammelt, ein.
  • Schütze deine Hände mit passenden Handschuhen und säubere dann alle Teile mit einem Tuch.

Wie du siehst, ist es gar nicht so schwierig, Schmutz sowie Schimmelpilze aus der Waschmaschine zu entfernen, dafür sind nicht unbedingt Weißmacher mit Chlor oder anderen Chemikalien erforderlich.

Du benötigtst nur etwas Zeit, um die einzelnen Schritte durchzuführen. Vergiss nicht, dass die Waschmaschine regelmäßig gereinigt werden sollte, um schlechte Gerüche zu verhindern.

Nach dem Waschen der Wäsche sollte diese sofort aus der Waschmaschine entnommen werden. Auch so kann man dann unangenehme Gerüche verhindern.

  • Handrick, W., Stein, H. E., Schmidt, J., & Ludewig, R. (1969). Untersuchungen über die viruzide Wirkung von Wasserstoffperoxid. Zeitschrift Fur Die Gesamte Hygiene Und Ihre Grenzgebiete. https://doi.org/10.1017/S0142716401004052
  • Abdollahi, M., & Hosseini, A. (2014). Hydrogen Peroxide. In Encyclopedia of Toxicology: Third Edition. https://doi.org/10.1016/B978-0-12-386454-3.00736-3