Natürliche Heilmittel bei Gastroenteritis

Magen-Darm-Grippe oder Gastroenteritis ist eine virale oder bakterielle Infektion, die unangenehme Verdauungssymptome auslöst. Hier findest du Empfehlungen und verschiedene natürliche Heilmittel.
Natürliche Heilmittel bei Gastroenteritis

Geschrieben von Carolina Betancourth

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Gastroenteritis ist eine Darminfektion, die eine Entzündung des Magens und des Darms verursacht. Obwohl sie auch als “Magen-Darm-Grippe” bekannt ist, hat sie nichts mit dieser Atemwegserkrankung zu tun. Dennoch gibt es, wie bei der Grippe, auch natürliche Heilmittel bei Gastroenteritis.

Ihre Hauptursache sind Viren und Bakterien, die in den Körper eindringen und ihn angreifen. Als Folge der Infektion leiden die Patienten unter Durchfall, Bauchschmerzen und einer Vielzahl anderer Verdauungssymptome, die sich verschlimmern können, wenn sie nicht umgehend behandelt werden.

Obwohl es notwendig ist, eine/n Arzt/Ärztin zu konsultieren, um den Schweregrad der Infektion zu beurteilen, kannst du bei Gastritis auch natürliche Hausmittel anwenden, um die Symptome während der Genesungsphase zu lindern.

In diesem Artikel wollen wir einige der Hauptursachen und einige natürliche Heilmittel bei Gastroenteritis besprechen, die als zusätzliche Hilfe bei der Behandlung in Betracht gezogen werden können. Lies weiter!

Was sind die Ursachen für Gastroenteritis?

Gastroenteritis wird durch die Infektion mit bestimmten Arten von Viren und Bakterien verursacht, die in den Körper gelangen. Sie wird durch direkten Kontakt mit kranken Menschen, durch die gemeinsame Nutzung von persönlichen Gegenständen oder durch den Konsum kontaminierter Lebensmittel und Wasser verursacht. Die entsprechenden Mikroorganismen sind:

  • Rota-Viren
  • Noro-Viren
  • Escherichia Coli-Bakterien
  • CampylobacterBakterien
  • Salmonellen
  • Staphylokokken

Zu den Risikofaktoren für eine Ansteckung gehören:

  • Verzehr von ungenügend gekochtem Essen.
  • Kontakt mit verunreinigtem Wasser.
  • Der Verzehr von Lebensmitteln, die von jemandem zubereitet wurden, der/die sich nicht die Hände wäscht.
  • Gemeinsame Benutzung von Utensilien, Handtüchern oder anderen persönlichen Gegenständen mit einer infizierten Person.
  • Gefrorene oder gekühlte Lebensmittel, die nicht bei der richtigen Temperatur gelagert wurden.
  • Auch der Verzehr von rohem Obst oder Gemüse, das nicht gut gewaschen wurde.

Symptome der Gastroenteritis

Die Symptome dieser Krankheit können je nach Art des Mikroorganismus, der sie verursacht hat, unterschiedlich sein. Im Allgemeinen leiden die Patienten unter folgenden Symptomen:

  • Wässriger Durchfall
  • Unterleibskrämpfe
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Mäßiges Fieber
  • Blutige Stühle
  • Appetitlosigkeit
  • Schüttelfrost und Schweißausbrüche
  • Schmerzen in den Muskeln
  • Gefühl der Müdigkeit
  • Gewichtsverlust

Natürliche Heilmittel gegen Gastroenteritis

Natürliche Heilmittel gegen Gastroenteritis zielen darauf ab, den Durchfall zu kontrollieren und die mit Dehydrierung verbundenen Symptome zu verringern. Diese Mittel reichen oft aus, um die Krankheit unter Kontrolle zu bringen. Wir empfehlen jedoch, für andere Behandlungen einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.

1. Zucker-Salz-Wasser

Zucker-Salz-Wasser

Zucker-Salz-Wasser ist eines der natürlichen Heilmittel gegen Gastroenteritis, da Salz große Mengen an Natrium enthält. Dies ist ein Elektrolyt, das zusammen mit Wasser den Körper vor Austrocknung durch Durchfall schützt. Außerdem bekämpft es Infektionen und reguliert den pH-Wert des Verdauungssystems.

Zutaten

  • 5 Gramm Salz
  • 30 Gramm Zucker
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Achte darauf, dass du das Wasser vor dem Trinken abkochst oder Mineralwasser verwendest.
  • Dann gibst du Salz und Zucker in das Wasser.
  • Rühre um, damit sich alles gut auflöst.

Anwendungsempfehlung

  • Nimm das Getränk 4 oder 5 Mal über den Tag verteilt ein.
  • Trinke es alle 4 Stunden.

Als Ergänzung zu diesem Mittel ist es wichtig, über den Tag verteilt in kleinen Schlucken Flüssigkeit zu trinken. Das können auch klare Brühen, Aufgüsse oder Fruchtsäfte sein.

2. Ingwer

Die Ingwerwurzel ist ein weiteres natürliches Heilmittel gegen Gastroenteritis. Sie enthält ätherische Öle mit antibakterieller und antiviraler Wirkung, die helfen, die Infektion zu stoppen. Außerdem lindert Ingwer nachweislich Übelkeit und Erbrechen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel geriebener Ingwer (5 g)
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Koche zuerst das Wasser.
  • Sobald es kocht, fügst du den geriebenen Ingwer hinzu und deckst das Getränk ab.
  • Lasse es 10 Minuten ziehen und seihe es anschließend ab.

Anwendungsempfehlung

  • Trinke den Aufguss 2 bis 3 Mal am Tag, bis du eine Besserung bemerkst.

Hier erfährst du mehr: Alles über die Heilpflanze Ingwer

3. Apfelessig

natürliche Heilmittel bei Gastroenteritis - Apfelessig

Bio-Apfelessig enthält Säuren, die den pH-Wert des Magens regulieren und so die durch die Infektion verursachten Symptome bekämpfen. So wirken seine Nährstoffe den Verlusten entgegen, die durch Durchfall und Erbrechen entstehen. Deshalb ist er eines der natürlichen Heilmittel gegen Gastroenteritis, die wir sehr empfehlen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Bio-Apfelessig (5 ml)
  • 200 ml Wasser

Zubereitung

  • Verdünne den Apfelessig einfach in einem Glas mit warmem Wasser.

Anwendungsempfehlung

  • Nimm das Mittel 30 Minuten vor jeder Hauptmahlzeit ein.

Da es keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit dieses Mittels gibt, solltest du es nur mit Vorsicht anwenden. Wichtig ist auch, dass du Apfelessig niemals unverdünnt zu dir nimmst, da er zu Reizungen und Abnutzung des Zahnschmelzes führen kann.

4. Natürliche Mittel bei Gastroenteritis: Minze

Minzaufguss hat antibiotische und krampflösende Eigenschaften. Daher kann er Magenbeschwerden lindern, die durch Viren oder bakterielle Infektionen verursacht werden.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Minze (5 Gramm)
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Zuerst bringst du das Wasser zum Kochen.
  • Sobald es kocht, fügst du die Minze hinzu und deckst das Getränk ab.
  • Lasse es 10 Minuten abkühlen.
  • Gieße den Tee durch ein Sieb, bevor du ihn trinkst.

Anwendungsempfehlung

  • Trinke den Aufguss nach jeder Hauptmahlzeit.

5. Zimt und Honig sind ebenfalls natürliche Heilmittel bei Gastroenteritis

natürliche Heilmittel bei Gastroenteritis - Honig

Dieses natürliche Getränk aus Zimt und Honig hat antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften. Dank seiner antibakteriellen Eigenschaften kann der Honig in diesen Fällen die Dauer des Durchfalls verkürzen. Es hat sich auch gezeigt, dass er als Ersatz für Zucker oder Glukose eine gute Zutat für orale Rehydrationslösungen ist.

Zutaten

  • ½ Teelöffel Zimtpulver (2 g)
  • 250 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Bringe zunächst das Wasser zum Kochen.
  • Wenn das Wasser kocht, löse das Zimtpulver darin auf.
  • Sobald sich der Zimt aufgelöst hat, lässt du das Getränk 5 Minuten lang stehen.
  • Süße es vor dem Trinken mit Honig.

Anwendungsempfehlung

  • Trinke den Aufguss zweimal am Tag, sobald du Verdauungsbeschwerden verspürst.

Weitere Empfehlungen bei Gastroenteritis

Experten weisen darauf hin, dass es neben der medizinischen Behandlung und einigen Hausmitteln zur Verbesserung der Krankheit notwendig ist, weitere Richtlinien zu befolgen, die den Heilungsprozess erleichtern.

Beginne nach und nach wieder mit dem Essen

Während einer Gastroenteritis kannst du die Nahrungsaufnahme einstellen, damit sich das Verdauungssystem ausruhen kann und sich die Situation mit dem Erbrechen und dem Durchfall verbessert. Das ist kein Problem, solange dies nur vorübergehend erfolgt und du weiterhin ausreichend genügend Flüssigkeit zu dir nimmst.

Beginne allmählich mit dem Verzehr von weichen und leicht verdaulichen Lebensmitteln wie Joghurt, Weißbrot, gekochten Äpfeln, weißen Nudelsuppen, gut gekochtem Huhn oder Fisch. Darüber hinaus solltest du unbedingt auf sehr fettige, würzige Speisen, Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen, Milch, Alkohol und Koffein verzichten.

Genügend Erholung und Ruhe

Die Krankheit selbst, Erbrechen oder Durchfall und eine mögliche Dehydrierung können bei den Betroffenen zu Müdigkeit führen. Deshalb ist es wichtig, sich auszuruhen, geplante Aktivitäten zu verschieben und zu versuchen, ausreichend zu schlafen.

Wende natürliche Heilmittel bei Gastroenteritis immer nach ärztlicher Rücksprache an

Diese Hausmittel können die Beschwerden der Gastroenteritis lindern. Sie sollten jedoch mit Vorsicht und immer nach Rücksprache mit deinem Arzt angewendet werden.

Einige Heilpflanzen sind in bestimmten Situationen (Schwangerschaft, Stillzeit, Krankheit oder Einnahme von Medikamenten) möglicherweise nicht geeignet. Deshalb wird dringend empfohlen, in diesem Fall einen Fachmann zu konsultieren.

Die meisten Fälle von Gastroenteritis bessern sich von selbst, ohne dass eine Behandlung erforderlich ist. Wenn Blut im Erbrochenen oder im Stuhl auftaucht, du dehydriert bist, über 40 Grad Fieber hast oder Schwierigkeiten hast, Flüssigkeit zu speichern, solltest du dich sofort an deine/n Ärztin/Arzt wenden.

Um dem vorzubeugen, wasche deine Hände häufig mit Wasser und Seife. Das ist besonders wichtig nach dem Toilettengang, dem Wechseln der Windeln und vor und nach dem Kochen und dem Umgang mit Lebensmitteln.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Bakterielle Gastroenteritis in 5 Schritten überwinden
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Bakterielle Gastroenteritis in 5 Schritten überwinden

Bakterielle Gastroenteritis ist eine Erkrankung des Verdauungssystems, hervorgerufen durch eine Entzündung durch Bakterien.



  • Desselberger, U. (2017). Viral gastroenteritis. Medicine (United Kingdom). https://doi.org/10.1016/j.mpmed.2017.08.005
  • Ingle, S. B., & Hinge, C. R. (2012). Gastroenteritis – Overview. International Journal of Pharma and Bio Sciences. https://doi.org/10.1177/0269881110385596
  • Haffejee, I. E., & Moosa, A. (1985). Honey in the treatment of infantile gastroenteritis. British Medical Journal (Clinical Research Ed.). https://doi.org/10.1136/bmj.290.6485.1866
  • Honey: its antibacterial action in the treatment of gastroenteritis. Glimpse. 1985 Nov-Dec;7(6):1, 8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12314387
  • Marx, W., Kiss, N., & Isenring, L. (2015). Is ginger beneficial for nausea and vomiting? An update of the literature. Current Opinion in Supportive and Palliative Care. https://doi.org/10.1097/SPC.0000000000000135.
  • Mayo Clinic. Gastroenteritis virica (gripe estomacal). Enero 2022.
  • National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases. El tratamiento de la gastroenteritis viral (“gripe estomacal”). U. S. Department of Health and Human Services. Mayo 2018.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.