Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren reduziert Stress

· 8 Dezember, 2018
Radfahren hat viele Vorteile für Körper und Geist. Auf was wartest du noch? Profitiere auch davon.

Immer mehr Menschen entscheiden sich, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Das ist nicht nur gesund und praktisch, sondern auch preiswert. Wer das Aute stehen lässt, hat tägliche Bewegung und tut viel für seine Gesundheit.

Mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren bietet dir viele Vorteile.

Bewegung reduziert Stress und Angstzustände, hat jedoch auch viele weitere positive Auswirkungen. Du kannst damit deine Allgemeingesundheit und dein Wohlbefinden verbessern.

Darüber hinaus fördert Bewegung die Leistungsfähigkeit, was dir auch in deinem Job oder bei alltäglichen Aktivitäten zugute kommen wird.

Nicht zu vergessen sind die Vorteile für die Umwelt: Das Rad produziert keine Abgase! 

Fahrradfahren ist ein belebendes Erlebnis! Erfahre anschließend mehr über die vielen Vorteile. 

Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren: Was sind die Vorteile davon?

Vorteile für den Arbeitnehmer

Ein Mann, der sich entschieden hat, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.

  • Radfahren trainiert verschiedenste Körperbereiche und hält dich gesund. Es wirkt vorsorgend gegen kardiovaskuläre Vorfälle, verschiedene Arten von Krebs und Fettleibigkeit. Mit dem Fahrrad zu fahren bietet eine großartige Möglichkeit, um gesundere Lebensgewohnheiten umzusetzen.
  • Körperliche Tätigkeiten bekämpfen Stress und Angstzustände. Das Fahrradfahren hilft dir sogar dabei, dich besser, glücklicher und sozialer zu fühlen.
  • Radfahrer in Städten haben den ganzen Tag über einen höheren Energiehaushalt. Aus diesem Grund ist ihre Produktivität in der Arbeit auch deutlich besser.
  • Das Radfahren kann Depressionen bekämpfen. Es ist eine entspannende Tätigkeit, aber sie stimuliert auch dein Gehirn.
  • Mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren hilft auch, starken Verkehr und Staus im Allgemeinen zu vermeiden. Das Fahrrad nimmt viel weniger Platz ein, sowohl auf der Straße als auch beim Parken.
  • Es ist auch eine gute aerobische Übung: Damit bleibt die Haut straff und du bleibst flexibel. 
  • Außerdem gehören Fahrräder zu den Fahrzeugen mit der geringsten Anzahl an Unfällen weltweit.

Wirtschaftliche Vorteile

Ein Mann im Anzug, vor welchem Münzen und ein Sparschwein liegen.

  • Ein Fahrrad ist das billigste und praktischste aller Fahrzeuge.
  • Auch die Wartung eines Fahrrads ist billiger als die anderer Fahrzeuge.
  • Für Fahrräder brauchst du kein Benzin.
  • Wenn du mit dem Fahrrad zur Arbeit fährst, musst du weder Parkgebühren noch Benzin zahlen. Du musst auch nicht für öffentliche Verkehrsmittel Geld ausgeben. Und wenn du dich dafür entscheidest, für einen Fahrradabstellplatz zu bezahlen, dann ist dieser in der Regel kostengünstiger.

Vorteile für Unternehmen

Ein Mann fährt mit seinem Fahrrad die Straße entlang.

Lesetipp: Yoga gegen Stress: 3 Übungen

  • Die Mitarbeiter haben einen besseren psychischen und emotionalen Zustand. Aus diesem Grund sind sie auch leistungsfähiger.
  • Die Beziehungen zwischen den Mitarbeitern sind wesentlich besser. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, kommt besser gelaunt am Ziel an.
  • Wenn du mit dem Fahrrad zur Arbeit fährst, dann verbessert das auch das Image des Unternehmens. Für Sozialunternehmen sind die Auswirkungen auf die Gesellschaft und Umwelt wichtig.

Vorteile für die Umwelt

  • Beim Radfahren wird kein CO2 freigesetzt.
  • Fahrräder verursachen nur eine sehr geringe Lärmbelastung.
  • Um ein Fahrrad herstellen zu können, braucht es weitaus weniger Ressourcen, als zum Beispiel bei einem Auto.

Neue Richtlinien für den Straßenverkehr

Eine Reihe an Fahrradfahrern, die den Fahrradweg benutzen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Wie viel Bewegung pro Tag ist ratsam?

Mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren hat einige offensichtliche Vorteile. Das Rad wird immer mehr in die Straßenverkehrspolitik und in Programme zur Reduzierung der Umweltbelastung einbezogen.

Es handelt sich um ein globales Projekt, das bereits viele hervorragende Ergebnisse erzielt hat.

Kurz und gut

Zu den wichtigsten Vorteilen des Radfahrens zählen folgende:

  • Es reduziert Fettleibigkeit.
  • Es reduziert Stress, Angstzustände und Depressionen.

Deshalb handelt es sich um eine ausgezeichnete Möglichkeit, die physische und psychische Gesundheit zu fördern.

Viele sind sich all der Vorteile bereits bewusst und fahren jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit. Hast du Lust, auch damit zu beginnen und all die positiven Auswirkungen zu genießen? Worauf wartest du also noch? Es gibt keine Ausrede.

  • Petzke, W. (2006). Muskelleistung und Wirkungsgrad beim Radfahren. Leistungssport.
  • Große-Lordemann, H., & Müller, E. A. (1936). Der Einfluß der Leistung und der Arbeitsgeschwindigkeit auf das Arbeitsmaximum und den Wirkungsgrad beim Radfahren. Arbeitsphysiologie. https://doi.org/10.1007/BF02009953
  • Risser, R. (2015). Was Radfahrer wirklich wollen. Aktive Mobilität - Radfahren Und Gehen in Der Stadt.