Nahrungsmittel und natürliche Produkte

Mein Körper

Karpaltunnelsyndrom: 7 schmerzlindernde Heilmittel

Zur Vorbeugung solltest du auf eine korrekte Körperhaltung achten und auch darauf, dass die Handgelenke nicht zu lange in der gleichen Stellung verweilen.
7-heilmittel-um-die-schmerzen-von-karpaltunnelsyndrom-zu-lindern

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine Krankheit des 21. Jahrhunderts. Eine Entzündung des Handgelenks und sich immer wiederholende Bewegungen (Schreiben am Computer, Klavierspielen, Gartenarbeit, Handarbeiten bzw. Sport) sind dafür verantwortlich.

Das Karpaltunnelsyndrom ist sehr schmerzhaft, in schweren Fällen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

In unserem heutigen Beitrag findest du Übungen und Heilmittel, um die Symptome zu lindern und Entzündungen zu reduzieren.

Symptome

schmerzen-am-handgelenk-karpaltunnelsyndrom

Meist sind Frauen über 40 von dieser Krankheit betroffen, die häufig durch die unterschiedliche Tätigkeiten am Arbeitsplatz verursacht wird.

So kannst du einen Selbsttest durchführen, um herauszufinden, ob du auch daran leidest: Lege den Ellbogen auf einen Tisch und halte Arm und Hand in einer geraden Linie. Beuge danach das Handgelenk und bewege es 1 Minute lang.

Wenn mehrere dieser Symptome auftreten, solltest du einen Arzt konsultieren:

  • Kribbelgefühl an Hand oder Handgelenk.
  • Schmerzen.
  • Taubheit (auch nachts).
  • Schwäche (Dinge können nicht gegriffen oder gehalten werden).
  • Starrheit an den Fingern (vor allem Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger).
  • Wärmegefühl an den Fingern.

Mehr zum Thema: Karpaltunnelsyndrom: Ursachen und Behandlung

Hausmittel gegen das Karpaltunnelsyndrom

frau-hat-schmerzen-am-handgelenk-karpaltunnelsyndrom

Wenn dich deine täglichen Tätigkeiten beeinträchtigen und du typische Anzeichen für ein Karpaltunnelsyndrom aufweist, solltest du deine Arbeit am Computer und Handy reduzieren und beispielsweise Stützschienen verwenden.

Folgend empfehlen wir dir verschiedene natürliche Heilmittel, die den Schmerz und das Kribbeln lindern können:

1. Entzündungshemmendes Getränk

ananas-in-scheiben-karpaltunnelsyndrom

Zutaten

  • 1 Scheibe Ananas (geschält)
  • 1 kleine Scheibe Ingwer
  • 1/2 Apfel (grün oder rot)

Zubereitung

  • Die Zutaten zerkleinern und im Mixer verarbeiten bis ein homogener Saft entsteht.
  • Jeden Morgen trinken.
  • Wir raten, Ananas mehrmals in der Woche einzunehmen, da sie hervorragende entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

2. Bockshornkleepaste

Zutaten

  • 30 g Bockshornkleemehl
  • etwas Wasser

Zubereitung

  • Wasser und Mehl vermischen und 15 Minuten erwärmen. Rühren bis eine Paste entsteht, die auf die betroffenen Zone aufgetragen wird.
  • Warte bis die Paste eine hautgerechte Temperatur hat und trage sie dann auf die schmerzenden Bereiche auf.

3. Saft aus grünem Apfel und Wirsing

apfel-gegen-karpaltunnelsyndrom

Zutaten

  • 2 grüne Äpfel
  • 1 großes Blatt Wirsing

Zubereitung

  • Alles zerkleinern, entkernen, schälen und in den Mixbecher geben.
  • Verarbeiten, bis ein homogenes Getränk entsteht. Sofort trinken.
  • Du kannst diesen Saft zu jeder Tageszeit einnehmen.

4. Echte Mädesüß

In diesem Fall werden die Blüten der Pflanze als Tee zubereitet, du kannst damit auch einen Umschlag herstellen.

Zutaten

  • 20 g Echte Mädesüß
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Das Wasser erwärmen, nicht kochen und die Blüten hinzugeben.
  • Einige Minuten ziehen lassen, filtern und sofort einnehmen (mit etwas Honig süßen).

Alternativ kannst du aus den Blüten und Blättern einen Umschlag herstellen, indem du diese pulverisierst und mit etwas Wasser oder Alkohol vermischst. Auf das Handgelenk auftragen.

5. Ingwer

Ingwer kann ebenfalls als Tee oder Umschlag verwendet werden.

Zutaten

  • 20 g Ingwerpulver
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und den Ingwer hinzugeben.
  • Bedeckt ziehen lassen und trinken bevor der Tee erkaltet.
  • Du kannst bis zu 2 Tassen am Tag trinken, um die entzündungshemmenden Eigenschaften des Ingwers zu nutzen.

Für die Herstellung eines Umschlags kannst du einfach Ingwerpulver mit Wasser vermischen bis eine Paste entsteht und diese auf das schmerzende Handgelenk auftragen. Mit einem Tuch umwickeln und einige Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

 6. Ananas-Grapefruit-Orangen-Saft

grapefruit-gegen-karpaltunnelsyndrom

Zutaten

  • 1 Scheibe Ananas
  • Saft 1 Orange
  • Saft 1 Grapefruit

Zubereitung

  • Die Ananasscheibe schälen und mit dem Orangensaft und dem Grapefruitsaft im Mixer vermischen. Filtern.
  • Diesesn Saft 3 Tage lang oder täglich einnehmen, wenn du intensiv mit den Händen arbeitest.

7. Johanniskraut

Zutaten

  • 3 Blätter Johanniskraut
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Das Wasser mit dem Johanniskraut erwärmen und 10 Minuten köcheln lassen.
  • Vom Herd nehmen und zugedeckt ziehen lassen.
  • Abfiltern und täglich trinken. Die Schmerzen werden gelindert und das Kribbeln an Händen und Handgelenk lässt damit nach.

Weitere Heilmittel

  • Kaltkompressen oder Eis auf der betroffene Zone verwenden, um die Entzündung zu reduzieren. Warmbäder können die Symptome verschlimmern.
  • Benutze Kurkuma für die Zubereitung deiner Speisen, da dieses Gewürz starke entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Wenn du Nahrungsmittel mit viel Vitamin B6, wie Vollkornreis, Kartoffeln oder Hühnerbrust, in deinen Ernährungsplan einbaust, kannst du die Wirkung zusätzlich verstärken.
  • Täglich (am besten am Abend oder morgens) 1 EL Leinsamenöl einnehmen. Führe die Behandlung 2-4 Wochen durch, um die Entzündung der Handgelenke zu lindern.

Lesetipp: Warum spüre ich kribbeln an Händen und Füssen

Übungen und weitere Empfehlungen

handschiene-gegen-karpaltunnelsyndrom

In ernsteren bzw. schmerzhaften Fällen raten Ärzte, nachts eine Schiene an der betroffenen Hand zu verwenden.

Damit wird vermieden, dass du das Handgelenk unbewusst unter deinem Körper oder dem Kopfkissen beugst. Wenn du es tagsüber nicht erträgst, die Hand zu bewegen, solltest du die Schiene auch am Tag tragen.

Das Handgelenk sollte so lange wie möglich ruhen, je nach der Arbeit, die du verrichten musst. Vermeide Überlastungen (wiederholende Bewegungen, Heben von schweren Objekten usw.).

Wenn möglich solltest du bei der Arbeit kleine Pausen einlegen, um dein Gelenk nicht zu überlasten.

Wenn du viele Stunden am Computer sitzt, solltest du beachten, dass die Arme im rechten Winkel liegen und die Handgelenke parallel zum Boden sein sollten. Den Rücken immer gerade halten.

Bei der Benutzung der Maus, die Handgelenke nicht zu sehr heben: verwende eine Stütze für das Handgelenk. Wenn du am Computer schreiben musst, verwende eine ergonomische Tastatur und nimm dir Zeit.

Strecke die Hände und Handgelenke jede Stunde während der Arbeit und wenn du abends nach Hause kommst.

Führe kreisförmige Bewegungen im Uhrzeigersinn durch, danach in die gegengesetzte Richtung. Eine sehr wirksame Übung ist, die Arme nach oben zu strecken und mit den Fingern in Richtung Decke zu zeigen.