Lecker und vielseitig: Ingwersirup

· 26 August, 2016
Ingwersirup ist einfach gemacht und lecker. Darüber hinaus eignet er sich gut als Geschenk.

Ingwersirup ist nicht nur köstlich, sondern auch eine originelle Geschenkidee! Er ist ganz einfach gemacht und zu jeder Jahreszeit ideal: im Winter zum Abschmecken von heißem Tee, im Sommer für spritzige Limonaden oder zu Obstsalaten.

Ingwersirup: Naturheilkräfte des Ingwers

Das, was wir landläufig als „Ingwer“ bezeichnen, ist die Wurzel einer Pflanze, die ein wenig an Bambus, Schilf sowie Zuckerrohr erinnert.

Ingwer wächst hauptsächlich in den Tropen sowie Subtropen, wird aber auch in Frankreich angebaut. Der Ingwer, der bei uns im Laden erhältlich ist, hat dann eine sehr lange Reise hinter sich.

Da China am meisten Ingwer exportiert, kommt „unser“ Ingwer in aller Regel aus China, wo er dann oft unter zweifelhaften Bedingungen angebaut wird.

Lesetipp: Hilfe beim Abnehmen: Ananassaft mit Ingwer

Daher kaufe vorzugsweise Inger aus kontrolliert biologischem Anbau, um sicher zu sein, dass du unbelastete Qualität genießt! Ingwer ist nicht nur Gewürz, sondern auch ein traditionelles und wirksames Heilmittel, wie dir seine folgenden Eigenschaften zeigen werden:

  • Ingwer wirkt entzündungshemmend und kann die Magensäure abmildern, die dann deine Magenschleimhaut so reizt.
  • Die Frische Ingwerwurzel wirkt überdies auch desinfizierend. Daher wird Ingwer dann vor allem gerne bei Halsentzündungen eingesetzt.
  • verschiedene Studien haben mit Sicherheit belegt, dass Ingwer gegen Erbrechen und Seekrankheit bzw. Reisekrankheit hilft.
  • Ein Bestandteil des Ingwers hemmt ein Enzym, das bei Schmerzen dann im Körper aktiv wird. Ist dieses Enzym gehemmt, sind die Schmerzen abgemildert.
  • Wirkstoffe aus der Ingwerwurzel wirken überdies gut gegen Entzündungen.
  • Ingwer führt dazu, dass Verdauungssekrete vermehrt ausgeschüttet werden und somit die Verdauung unterstützt wird.
  • Die scharfen ätherischen Öle bringen deinen Kreislauf in Schwung, der Blutdruck steigt, die Herzfrequenz erhöht sich dann leicht.
  • Durch die in dieser Wurzel enthaltenen scharfen Öle wird die Durchblutung angeregt und ein wohliges Wärmegefühl entsteht.

Mit Ingwersirup hast du also nicht nur eine Leckerei, sondern auch eine gesunde Ausrede, um den Sirup zu genießen!

IngwersirupRezept Ingwersirup

Um eine kleine Flasche Ingwersirup herzustellen, benötigst du die in unserem Rezept angegebene Menge. Du kannst die Zutaten aber nach Belieben verdoppeln, wenn du mehr herstellen möchtest!

Wenn du mehr Schärfe und Aroma verträgst, nimm gerne mehr Ingwer! Du brauchst für etwa 400ml Ingwersirup:

  • 200g frische Ingwerwurzel
  • 1 Zitrone
  • 250g Zucker
  • 500ml Wasser

Schäle den Ingwer und schneide ihn dann in kleine Stücke. Ideal ist, ihn dann über eine scharfe Reibe in sehr kleine Stücke zu reiben.

Presse die Zitrone aus und gib Zitronensaft sowieIngwer-Raspel in einen Kochtopf.

Fülle mit Wasser auf und rühre den Zucker dann unter. Nimmst du braunen Zucker, bekommt dein Sirup ein karamelliges Aroma. Mit weißem Zucker dominiert mehr der Ingwer.

Lesetipp: Ingwer täglich verwenden – 13 tolle Ideen

Lasse den Sud mindestens 20 Minuten köcheln und gieße ihn dann durch ein feines Sieb.

Fülle den Sirup noch kochend heiß in eine Flasche mit Schraubverschluss bis möglichst direkt unter den Rand. So hält er länger!

ingwerIdeen für die Verwendung von Ingwersirup

Ingwersirup ist so vielseitig, egal zu welcher Jahreszeit! Wir haben eine ganze Menge Ideen für dich:

  • Ein Schluck Sirup im Sekt ergibt einen erfrischenden Aperitif.
  • Vermischt mit Orangensaft erhältst du eine interessante Saftkreation.
  • Mit sprudelndem Mineralwasser als Erfrischungsgetränk.
  • Als süßes Gewürz zum Abschmecken von Obstsalat.
  • Scharfer Pepp für Smoothies.
  • Das „gewisse Etwas“ im Früchtetee.
  • Zum Abschmecken fernöstlicher Gerichte.
  • Freche Würze für Karotten- sowie Kürbissuppe.
  • Schmeckt wie Ginger Ale!
  • Rührkuchen mit Ingwersirup tränken.
  • Ein Schuss Extrawürze im Glühwein.
  • Würzt die besondere heiße Schokolade.
  • Schmeckt Salatsaucen ab.
  • Würzt Grillsaucen scharf sowie exotisch frisch.
  • Passt gut zu Marmelade.
  • Peppt Birnen aus dem Glas geschmacklich auf.
  • Macht Apfelschnitze salonfein.
  • Ergibt eine Marinade zum Einweichen von Trockenobst.
  • Würzt und süßt Rhabarberkompott.
  • Passt zu Rotkohl.
  • Verfeinert Schokokuchen.

Welche leckeren Verwendungsmöglichkeiten fallen dir ein? Wir sind gespannt!

Grzanna, R., Lindmark, L., & Frondoza, C. G. (2005). Ginger—An Herbal Medicinal Product with Broad Anti-Inflammatory Actions. Journal of Medicinal Food. https://doi.org/10.1089/jmf.2005.8.125