Shake mit Hafer, Ananas und Zimt zur Stärkung der Bänder und Sehnen am Knie

· 25 Mai, 2016
Um Schmerzen an den Knien zu lindern, sollte dieses Getränk täglich getrunken werden, bis ein Besserung eintritt. Hingegen reicht die Einnahme 2-3 Mal in der Woche als Vorbeugungsmaßnahme.

Unsere Knie spielen im Alltag eine wichtige Rolle, denn sie ermöglichen nicht nur verschiedenste Bewegungen, sondern verleihen uns auch Stabilität und Körperkraft.

Die Kniegelenke sind jedoch sehr komplex, die Bänder und Sehnen werden oft durch unterschiedliche Aktivitäten überfordert und überstrapaziert.

Durch zunehmendes Alter, genetische Faktoren oder Verletzungen kann es zu Kniebeschwerden kommen. Deshalb empfehlen sich regelmäßige Gymnastik und eine nährstoffreiche Ernährung, um die Knie zu stärken und zu schützen.

Unfälle oder Verletzungen können oft nicht verhindert werden, doch starke Kniegelenke sind weniger gefährdet.

Deshalb empfehlen wir dir heute ein gesundes Mixgetränk, das die Gesundheit und Funktionen der Kniegelenke verbessern kann. Darüber hinaus schmeckt der Shake aus Hafer, Ananas und Zimt wunderbar und wirkt antioxidativ und entzündungshemmend. 

Shake mit Hafer, Ananas und Zimt zur Stärkung deiner Knie

Knie: Probleme und Schmerzen

Dieser Shake ist reich an Vitaminen, Mineralien und anderen wichtigen Nährstoffen, die zur Stärkung der Gelenke und vorbeugend gegen den Verschleiß dienen.

Er enthält außerdem reichlich Ballaststoffe und Kohlenhydrate und liefert deshalb viel Energie. Damit kannst du also auch die Leistungsfähigkeit von Körper und Geist verbessern.

Der geringe Kaloriengehalt ist von Vorteil. Du kannst das Mixgetränk sorglos in deinen Ernährungsplan einbauen, ohne eine Gewichtszunahme befürchten zu müssen.

Solltest du dieses Getränk regelmäßig einnehmen, wirst du sogar bemerken, dass du weniger Hunger hast und du auf unnötige Zwischenmahlzeiten verzichten kannst.

Die Vorzüge dieses Shakes sind vor allem seinem Gehalt an Kalium, Magnesium und Kalzium zu verdanken, denn diese Mineralstoffe sind für unsere Knochen- und Gelenkegesundheit sehr wichtig.

Lesetipp: Köstlicher Smoothie zur Linderung von Knie- und Gelenkschmerzen

Schale mit Ananas für gesunde Knie

Ananas enthält Bromelain, ein sehr effektives Enzym, das bei der Proteinverdauung mitwirkt und Entzündungen reduziert.

Aus Studien geht hervor, dass dieses Enzym analgesich und entzündungshemmend wirkt und chronische Erkrankungen, wie Arthritis oder Osteoarthritis, lindert.

Zimt enthält Zimtaldehyd, eine organische Substanz, die antikoagulatorische und ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften besitzt.

Lesetipp: 8 natürliche Mittel zur Linderung der Arthritis an Händen und Handgelenken

Wie wird dieser Shake hergestellt?

Ananas-Hafer-Getränk für gesunde Knie

Die Zutaten für dieses Mixgetränk sind im Handel leicht erhältlich.

Außer den bereits erwähnten Zutaten benötigst du etwas Honig, Orange und Mandeln, um die gesundheitsfördernden Eigenschaften zu verstärken.

Zutaten

  • 1 Ananas
  • 250 ml Wasser
  • 50 g Honig
  • 50 g Hafer
  • 250 ml natürlicher Orangensaft
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 5 g Zimtpulver (Ceylon-Zimt!)

Zubereitung

  • Die Ananas schälen und würfeln.
  • Das Wasser zum Kochen bringen und danach den Honig beigeben.
  • Den Hafer in diesem Wasser einige Minuten kochen und danach etwas ruhen lassen.
  • Im Mixbecher, diese Mischung mit der Ananas verarbeiten.
  • Nun den Orangensaft und die gemahlenen Mandeln hinzugeben.
  • Alles gut verarbeiten und mit dem Zimt abschmecken.
  • Diese Mischung für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit der Shake schön erfrischend wirkt.

Einnahme

Je nack Zweck und Umständen variiert die empfohlene Menge. 

  • Wenn du Schmerzen bzw. eine Entzündung an den Knien hast, dann solltest du 1-2 Gläser am Tag trinken, bis du eine Linderung verspürst.
  • Wenn du Verletzungen vorbeugen oder deine Gelenke stärken möchtest, kannst du dieses Getränk regelmäßig 2-3 Mal in der Woche trinken.

Natürlich sind auch andere Maßnahmen sehr wichtig, um Knie und andere Gelenke gesund zu halten. Eine ausgewogene zucker- und fettarme Ernährung, in der verarbeitete Produkte vermieden werden, ist ausschlaggebend.

Um den Verschleiß der Bänder und Sehnen zu verhindern, solltest du auch Überstrapazierung und unangebrachte Bewegungen vermeiden.