Grüner Star: Was musst du wissen?

· 4 November, 2015
Sowohl die Ernährung als auch auch die gründliche Pflege der Augen können vorsorgend gegen grünen Star (Glaukom) helfen. Vergiss nicht, immer wieder Pausen einzulegen, wenn du lange vor dem Computer arbeitest!

Als Glaukom oder auch grüner Star werden eine Reihe von Augenerkrankungen bezeichnet, die zur Schädigung des Sehnervs führen und bei nicht rechtzeitiger Behandlung überdies auch die Erblindung des Auges zur Folge haben können.

Im folgenden Artikel geben wir dir mehr Informationen über Glaukom (grüner Star).

Grüner Star: Wichtige Informationen

Durch einen gestörten Kammerwasserabfluss kommt es dann im Auge zu einem erhöhten Druck. 

Die Augenflüssigkeit ist dafür verantwortlich, die Augen gesund und feucht zu halten, doch wenn der Abfluss blockiert ist und sich die Flüssigkeit im Auge ansammelt kann dann durch den übermäßigen Druck grüner Star entstehen.

Wie bereits erwähnt, kann dieser zur Erblindung des Auges führen, wenn das Problem nicht zeitgerecht behandelt wird.

Glaukom

 

Der Druck in diesem Bereich zerstört die Nervenzellen und führt somit zum Verlust der Sehkraft.

Es gibt überdies verschiedene Ausprägungen des grünen Stars (je nach Ursache und Entwicklung).

Die wichtigsten sind:

Aus dem offenen Winkel

Die durch die Pupille in die vordere Kammer strömende Flüssigkeit wird behindert und das führt dann zu einer Erhöhung des Drucks im Augeninneren und zur Verletzung des Sehnervs.

Aus dem geschlossenen Winkel

In diesem Fall wird der Teil des Auges blockiert, der sich zwischen der Hornhaut und der Iris befindet. Das führt dann zu einem starken Anstieg der Spannung und muss so schnell wie möglich behandelt werden um eine schlimmere Verletzung des Sehnervs zu vermeiden.

Empfehlenswerte Tipps: Wie du deine Augen gesund hältst

Grüner Star: Was sind die Symptome?

Symptome

In den frühen Stadien der Erkrankung gibt es keine Anzeichen, die auf das Problem aufmerksam machen.

Die häufigsten Symptome, die meist auftreten, wenn die Krankheit bereits weiter fortgeschritten ist, sind:

  • Verlust des Sehvermögens und überdies Gesichtsfeldausfälle
  • blinde Punkte in der seitlichen und dann auch peripheren Sicht
  • Augenschmerzen
  • Lichter oder Funken im Blick
  • Augenbeschwerden und Brennen
  • verschwommenes Sehen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Erweiterte Pupillen
  • Sehen eines Lichtkranzes
  • gerötete und blutunterlaufene Augen mit starken Punkten im Augapfel

Ursachen für grünen Star

Der erhöhte Augendruck kann überdies verschiedene Gründe haben:

  • Mangelernährung,
  • emotionale und psychische Gründe,
  • Alterserscheinung,
  • ethnische Herkunft (afrikanische Abstammung),
  • Familiengeschichte (Genetik),
  • Diabetes,
  • Bluthochdruck,
  • Kurzsichtigkeit,
  • starker Augendruck aus anderen Gründen.

Lebensmittel, die dem Glaukom vorbeugen können

Gemüse

Viele Ärzte weisen darauf hin, dass eine Ernährungsumstellung und eine Veränderung der täglichen Gewohnheiten helfen könnte.

Das sind die Lebensmittel, die du konsumieren solltest, um gesund zu bleiben:

  • Vitamin-C-reiche Früchte und Gemüsesorten
  • Vollkorn-Zerealien
  • Samen
  • Trockenfrüchte
  • Spinat
  • Grünkohl
  • Beeren
  • Tomaten
  • Gurken
  • Paprika
  • Kohl
  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Eigelb
  • Weizenkeimöl
  • Grüner Tee
  • Meeresfrüchte
  • Leber
  • Milch
  • Pampelmuse
  • Aprikose
  • Mais
  • Käse
  • Soja
  • Erdnüsse
  • Austern
  • grüne Oliven
  • Zucchini

Ungesunde Lebensmittel, die du vermeiden solltest

Diese Lebensmittel solltest du überdies aus deiner Ernährung streichen:

  • Koffein
  • Softgetränke
  • Bier
  • Tabak
  • Weißmehl
  • Süßigkeiten
  • Frittiertes
  • Gebäck
  • Fast Food

Gesunde Gewohnheiten, um gesund zu bleiben

Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung (die dir überdies hilft deine Allgemeingesundheit zu verbessern) sollten folgende Dinge getan werden:

  • Regelmäßige Bewegung (mindestens 30 Minuten täglich).
  • Vermeide überdies anstrengende Tätigkeiten.
  • Benutze immer eine Sonnenbrille.
  • Reduziere Stress.
  • Praktiziere Yoga, Meditation und lerne dann auch Atemübungen.
  • Besuche überdies einmal im Jahr den Augenarzt.
  • Moderater Alkohol- und Medikamentenkonsum.
  • Geringer Koffeinkonsum.
  • Reduziere dann auch zuckerhaltige Lebensmittel.

Gesunde Ernährung und Ergänzungen

Eine gesunde Ernährung sollte reich an frischem Gemüse, das die Vitamine A und C sowie Antioxidantien enthält, sein.

Es ist überdies wichtig den Körper alle paar Monate zu reinigen, um Schadstoffe und Substanzen, die die einwandfreie Funktion der Organe, inklusive der Augen verhindern können, auszuleiten.

Früchte zur Reinigung und Entgiftungm die überdies entschlackend sind:

  • Orange
  • Weintrauben
  • Papaya
  • Ananas
  • Erdbeeren
  • Blaubeeren
  • Zitrone

Reinigende Gemüsesorten:

  • Möhren
  • Spinat
  • Fenchel
  • Gurke

Ergänze deine Ernährung überdies mit flüssigem Chlorophyll, Spirulina, Alfalfa (Luzerne) und sonstigen Sprossen und Keimlingen (Soja-, Bohnen-, Linsensprossen).

Eine mehrtägige Fastenkur ist zur Entgiftung des Körpers überdies manchmal sehr sinnvoll. Wenn du das nicht schaffst, kannst du einen Fastentag pro Woche einlegen.

Du kannst beispielsweise nach dem Frühstück bis zum nächsten Tag am Mittag fasten. Dabei solltest du nichts essen und nur Wasser und ungesüßten Tee trinken. Bevor du das aber tust solltest du dich von einem Arzt beraten lassen. 

Weitere gesunde Gewohnheiten

Fußreflexzonenmassage, Akupunktur oder Energie-Therapien können überdies dabei helfen, die Augen zu entspannen.

Guter Schlaf

Schlafen

Es ist nicht nur wichtig jeden Tag ausreichend zu schlafen (zwischen 6 und 8 Stunden), sondern den Augen Ruhepausen zu gönnen, vor allem wenn du am Computer arbeitest.

Nimm dann jede Stunde für einige Minuten den Blick vom Bildschirm. Du kannst die Augen dann in der Zeit schließen oder aus dem Fenster schauen. Eine effektive Technik ist überdies dir eine schöne, beruhigende Landschaft vorzustellen (Strand, auf dem Land etc.).

Studien zeigen, dass dies das Auge entspannt und so die Energie besser fließen kann.

Lesetipp: Blutdruck senken ohne Pillen

Augentraining

Die Augen sind ein Muskel und können genauso wie jeder andere Muskel trainiert und gestärkt werden. Du solltest nicht nur die Zeit am Computer reduzieren und die Bildschirmeinstellungen optimieren, sondern deine Augen dann auch mit Bewegungen in alle Richtungen trainieren.

Öffne und schließe die Augen, schau zuerst nach rechts und dann nach links, kreise deine Augen im Uhrzeigersinn, danach in die andere Richtung. Diese Übungen helfen überdies Flüssigkeiten und Schadstoffe abfließen zu lassen.

Auch folgende Übung ist dann sehr hilfreich. Strecke deinen Arm vor dir aus und richte dann deine Daumen auf.  Bewege den Arm in verschiedene Richtungen und folge ihm dann mit deinen Augen. Der Kopf bewegt sich dann nicht.

Kontrolliere deinen Blutdruck

Blutdruck

Ein erhöhter Blutdruck kann überdies auch die Ursache für Augenerkrankungen wie grüner Star sein. Es ist empfehlenswert den Blutdruck dann einmal pro Woche oder nach ärztlicher Empfehlung zu messen.

So kannst du Störungen schnell entdecken und die Gesundheit deiner Augen sowie deine Allgemeingesundheit besser pflegen. Vergiss überdies nicht, dich immer von einem Facharzt beraten und behandeln zu lassen!