Gaslighting durch die Eltern: Was sind die Konsequenzen für die Kinder?

Eltern, die "Gaslighting" betreiben, erzeugen Schuldgefühle bei ihren Kindern und bringen sie dazu, sich selbst nicht zu vertrauen. Wir sagen dir, wie sich das Aufwachsen mit dieser Art von Manipulation auswirkt.
Gaslighting durch die Eltern: Was sind die Konsequenzen für die Kinder?

Letzte Aktualisierung: 16. September 2022

Als Kinder brauchen wir unsere Eltern, um ein positives Selbstkonzept aufzubauen, um zu erkennen, dass wir wertvoll sind, dass wir unserem Urteil vertrauen können und dass wir der Liebe wert sind. Doch genau das wird dem Kind verwehrt, das in einem Umfeld der Manipulation aufwächst. Unter den vielfältigen Formen, die in der Familie auftreten können, wollen wir heute über Eltern sprechen, die ihre Kinder mit Gaslighting manipulieren.

Dieser Begriff ist im Zusammenhang mit Paarbeziehungen üblich. Gaslighting ist eine subtile und gut getarnte Manipulationstechnik, die die Person, die darunter leidet, dazu bringt, ihren eigenen Wahrnehmungen, Emotionen oder Erinnerungen nicht zu trauen.

Wer sie ausübt, bringt das Opfer dazu, an sich selbst, seinen Intuitionen und Instinkten zu zweifeln. Und zwar so sehr, dass es der anderen Person ausgeliefert ist.

Gaslighting der Eltern: Woran kann man das erkennen?

Diese Form der Kontrolle und Manipulation ist nicht immer leicht zu erkennen, aber wenn sie uns in der Kindheit trifft, ist es noch komplizierter. Ein Kind vertraut natürlich seinen Eltern und will ihnen gefallen; es denkt nicht daran, dass so etwas passieren könnte.

Es kann sein, dass du erst im Erwachsenenalter erkennst, dass du als Kind darunter gelitten hast und welche Folgen du immer noch trägst. Um zu erkennen, ob deine Eltern Gaslighting betrieben haben, während du aufgewachsen bist, oder ob du mit deinen Kindern Gaslighting betreibst, findest du hier einige Verhaltensweisen, auf die du achten solltest.

Gaslighting - Eltern mit ihrem Kind
Eltern können ihre Kinder mit subtilen Techniken manipulieren, die ihnen negative Botschaften darüber vermitteln, wer sie sind und was sie tun können.

Diese Eltern geben ihren Kindern die Schuld

Schuldzuweisungen sind eines der effektivsten Mittel der Manipulation. Diese Eltern sind Experten darin, dieses Gefühl bei ihren Kindern aus allen möglichen Gründen hervorzurufen, um Kontrolle über sie auszuüben.

Sie machen sie meist für Probleme verantwortlich, die in Wirklichkeit nichts mit ihnen zu tun haben. Wenn zum Beispiel die Beziehung der Eltern schlecht läuft, geben sie dem Kind die Schuld.

Es ist auch sehr üblich, dass sie das Kind für die Gefühle der Erwachsenen verantwortlich machen. Zum Beispiel: “Ich bin wütend und gestresst, weil du mich den ganzen Nachmittag genervt hast”.

Gaslighting: Bagatellisieren und entwerten der Gefühle

Eltern, die ihre Kinder “gaslighten”, entwerten ständig deren Gefühle. Jede Emotion, die sie äußern, wird als übertrieben, heftig oder übermäßig empfindlich bezeichnet. Diese Kinder scheinen nie das Recht zu haben, sich so zu fühlen, wie sie sich fühlen.

Diese Eltern leugnen die Realität dessen, was ihre Kinder fühlen und erleben

Sie leugnen auch die Realität und Beweise, um sich ihrer Verantwortung zu entledigen. Wenn es zum Beispiel eine eindeutige Bevorzugung eines Kindes gibt und das andere das wahrnimmt und äußert, wird ihm gesagt, dass es verrückt ist, dass es sich das einbildet und dass das gar nicht so ist.

Darüber hinaus kommt es sehr häufig vor, dass sich der manipulative Elternteil in die Opferrolle begibt: “Den ganzen Tag lang kritisierst du mich und machst mir Vorwürfe, deiner Meinung nach bin ich der schlechteste Elternteil der Welt”. Das ist in Wirklichkeit ein Projektionsmechanismus, der dazu dient, von den eigenen Fehlern abzulenken und den Fokus auf das Kind zu richten.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: Erziehen heißt, Kinder ihren eigenen Weg finden lassen

Gaslighting:  Unterbewerten und kritisieren

Diese Eltern kritisieren ständig alles, was das Kind tut, sagt oder wählt. Seine Vorlieben, Talente, Hobbys und Interessen werden kritisiert und unterbewertet. Alles wird als unangemessen und falsch bezeichnet.

Anstatt die Entwicklung der Persönlichkeit und Identität des Kindes zu fördern, unterdrücken und begrenzen diese Eltern sie.

Sie isolieren und kontrollieren ihre Kinder

Darüber hinaus versuchen diese Eltern, ihr Kind zu kontrollieren und es dazu zu bringen, sich ihren Vorlieben anzupassen. Häufig isolieren sie es sozial und schränken die Beziehungen zu anderen Menschen ein.

Gaslighting - Eltern mit Tochter
Wenn Eltern Gaslighting betreiben, führt dies häufig zur Isolation der Kinder von der Umwelt.

Gaslighting der Eltern und die Auswirkungen

In dieser Art von Dynamik aufzuwachsen, hat erhebliche Konsequenzen. Diese wirken sich nicht nur auf die Kindheit aus, sondern können sich bis ins Erwachsenenalter fortsetzen.

Einige der häufigsten sind die folgenden:

  • Kinder wachsen mit einem geringen Selbstwertgefühl, Unsicherheit und einem schlechten Selbstkonzept auf.
  • Sie trauen ihrem Urteilsvermögen nicht und haben sich von ihren Gefühlen und Intuitionen abgekoppelt. Deshalb fällt es ihnen schwer, zu wissen, was sie wollen und was sie brauchen. Außerdem fällt es ihnen schwer, Entscheidungen zu treffen und auf ihre eigenen Interessen zu achten.
  • Emotionale Abhängigkeit und eine Tendenz zur Selbstaufgabe sind weit verbreitet. Wenn ich meinen Wahrnehmungen, Instinkten und Meinungen nicht trauen kann, klammere ich mich an jemand anderen, der für mich kontrolliert und entscheidet. Dieses Muster kann sich auch jenseits des Elternhauses, bei Partnern und anderen Personen wiederholen.
  • Außerdem fällt es diesen Kindern schwer, Gefühle auszudrücken, da sie gelernt haben, dass ihre Gefühle nicht valide sind und sie kein Verständnis oder Einfühlungsvermögen erwarten dürfen. Diese Unfähigkeit, mit Emotionen umzugehen, kann zu psychosomatischen Erkrankungen führen.

Die Folgen von Gaslighting durch die Eltern überwinden

Hast du dich mit den obigen Aussagen identifiziert? Wenn ja, bist du wahrscheinlich mit Eltern aufgewachsen, die Gaslighting betrieben haben. Es kann sogar sein, dass sie dich als Erwachsener weiter unter Druck setzen. Sich bewusst zu machen, was passiert ist, und zu erkennen, wie wir manipuliert wurden, ist grundlegend für den Beginn der Heilung.

Es ist sehr sinnvoll, dass du in diesem Prozess professionelle Hilfe in Anspruch nimmst und dass du die Zügel deiner Veränderung in die Hand nimmst. Erwarte nicht, dass deine Eltern die Verantwortung für das Geschehene übernehmen.

Erlaube dir als Erwachsener, dich wieder mit dir zu verbinden und dir zu vertrauen. Das wird deine Lebensqualität verbessern.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Toxische Familien und ihre Verhaltensweisen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Toxische Familien und ihre Verhaltensweisen

Toxische Familien sind kleine Konfliktinsen, auf denen problematische Dynamiken die Beziehungen zwischen Familienmitgliedern sehr negativ beeinflus...



  • Betancourt, D., & Andrade, P. (2011). Control parental y problemas emocionales y de conducta en adolescentes. Revista colombiana de psicología20(1), 27-41.
  • Garciandía, J. & Ibarra, A. (2012). Enfermedad psicosomática y patrones familiares en niños con asma. Revista Colombiana de Psiquiatría, 41(1), 111-138.
  • Sarkis, S. M. (2018). Gaslighting: Recognize Manipulative and Emotionally Abusive People–and Break Free. Hachette UK.