Dieses frische Gurkengetränk hat viele Vorteile!

· 9 Januar, 2019
Wenn du dich täglich damit plagst, ausreichend zu trinken, ist es an der Zeit, gesunde Alternativen für Wasser zu suchen. 

Wenn du dich täglich damit plagst, ausreichend zu trinken, ist es an der Zeit, gesunde Alternativen für Wasser zu suchen. Dieses frische Gurkengetränk ist sehr gesund und du kannst es schnell und einfach zubereiten. Überzeuge dich selbst von allen Vorteilen!

Die Gurke enthält viel Vitamin C, ist ein prima Antioxidans, vollkommen fettfrei und hat kaum Kalorien, deshalb ist sie sehr gesund. Für die Zubereitung benötigst du nur wenige Minuten. Dieses frische Gurkengetränk ist außerdem preiswert und sehr lecker.

Rezept für ein frisches, leckeres Gurkengetränk

Zutaten

  • 100 ml Wasser
  • 1/2 Gurke
  • Zitronensaft
  • 3 Minzblätter
  • Eis

Zubereitung

frisches Gurkengetränk

Alle Zutaten im Mixbecher verarbeiten und fertig! So einfach ist die Zubereitung. Am besten ist es, dieses Getränk dann sofort zu trinken, um von allen Vorteilen, die wir dir nachfolgend erklären, zu profitieren.

Lesetipp: Warum du öfter Gurken kaufen solltest

Frisches Gurkengetränk: gesundheitliche Vorteile

1. Es hilft beim Abnehmen

Frau-abnehmen

Dieses natürliche Gurkengetränk hilft dir, Fett abzubauen. Du kannst damit auch Schadstoffe aus dem Körper ausleiten. Wenn du das Getränk regelmäßig trinkst, wirst du bald den Unterschied merken!

2. Flüssigkeitsversorgung

Gurkenwasser

Wenn es dir schwer fällt, die täglich empfohlene Wassermenge zu trinken, solltest du dieses Gurgengetränk täglich trinken! Es schmeckt lecker und ist kalorienarm.

Außerdem liefert es wichtige Vitamine und Mineralien. Ersetze ungesunde handelsübliche Erfrischungsgetränke mit dieser natürlichen Alternative!

3. Es reguliert den Blutdruck

Blutdruck messen und mit Gurkenwasser reduzieren

Bluthochdruck kann zu Nieren- sowie Herzproblemen führen und die Augen bzw. das Sehvermögen beeinträchtigen.

Das Gurkengetränk eignet sich bestens, um die Blutdruckwerte zu regulieren, da es viel Kalium enthält. Natürlich sind auch andere Maßnahmen grundlegend! Vergiss nicht auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung.

4. Schöne Haut

Junge-Frau

Du hast trockene Haut? Unser heutiges Getränk kann dir helfen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und so dein Hautbild zu verbessern.

Deine Haut wird dadurch gesunde strahlen, denn du kannst damit auch Unreinheiten beseitigen.

5. Weniger Appetit

Gurkenwasser

Wenn du oft Hunger hast oder glaubst, Hunger zu haben, trinke ein Glas des erfrischenden Gurkengetränks. Oft verwechseln wir das Hungergefühl mit Durst. Du versorgst deinen Organismus mit dem Gurkengetränk gleichzeitg mit wertvollen Nährstoffen.

6. Gesunde Muskeln

Übungen

Mit unserem Rezept kannst du auch für gesunde Muskeln sorgen. Es empfiehlt sich deshalb auch insbesondere nach sportlichen Aktivitäten. Tanke damit Energie und garantiere eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr!

7. Gegen Augenringe

Augenringe

Unser Gurkengetränk ist ausgezeichnet für die Schönheitspflege. Es wirkt entzündungshemmend und hilft deshalb unter anderem gegen Augenringe und TränensäckeEin einfaches, aber sehr effektives Naturmittel!

8. Für deine Zahnfleischgesundheit

Zähne

Das Gurkengetränk sorgt für frischen und angenehmen Atem und verbessert gleichzeitig die Gesundheit des Zahnfleisches. Vergiss also nicht, es jeden Tag zu trinken! 

Lesevorschlag: 6 Gründe für Zahnschmerzen

9. Pflege von Haar und Nägeln

Haar

Die Gurke enthält Silizium und Schwefelverbindungen, die Haut und Nägeln zugute kommen. Du kannst sie stärken und den natürlichen Glanz zurückerlangen. Außerdem unterstützt das Gurkengetränk auch das gesunde Wachstum von Haaren und Nägeln!

  • Howard Murad, M.D.EVALUATING THE POTENTIAL BENEFITS OF CUCUMBERS FOR IMPROVED HEALTH AND SKIN CARE.http://www.jarcp.com/3050-evaluating-the-potential-benefits-of-cucumbers-for-improved-health-and-skin-care.html
  • Slavin, J. L., & Lloyd, B. (2012). Health Benefits of Fruits and Vegetables. Advances in Nutrition: An International Review Journal. https://doi.org/10.3945/an.112.002154