Hausmittel gegen Bluthochdruck und für ein stärkeres Immunsystem

24 Januar, 2019
Falls du Arzneimittel gegen einen erhöhten Blutdruck einnimmst, dich von deinem Facharzt beraten zu lassen, bevor du dieses Heilmittel einnimmst, da dieses die Wirkung von Medikamenten beeinträchtigen könnte.

Bluthochdruck, in der Fachwelt als Hypertonie bezeichnet, ist eine verbreitete Gefäßkrankheit, die auftritt, wenn der Druck auf die Gefäße, der bei jedem Herzschlag entsteht, zu hoch ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du weißt, welche Hausmittel gegen Bluthochdruck wirklich helfen.

Bei Bluthochdruck verhärten sich die Blutgefäße durch den überhöhten Druck, was mit der Zeit zu Arteriosklerose führen kann. Wenn der Bluthochdruck nicht entsprechend behandelt wird, können auch ernsthafte Krankheiten, wie beispielsweise ein Herzinfarkt oder eine Gehirnblutung bzw. Thrombose, die Folge sein.

Damit es nicht so weit kommt, verraten wir dir in diesem Artikel ein hochwirksames Hausmittel gegen Bluthochdruck und für ein stärkeres Immunsystem.

Besorgniserregend ist, dass viele Menschen an Bluthochdruck leiden, sich dessen jedoch gar nicht bewusst sind. Da dabei keine konkreten Beschwerden oder Symptome auftreten und diese Krankheit auch oft vernachlässigt wird, kommt es häufig zu tragischen Konsequenzen.

Deshalb empfiehlt man schon lange, regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchzuführen, um den Blutdruck zu kontrollieren. Sollte es zu Beschwerden kommen, gibt es verschiedene Mittel, um diese zu kontrollieren.

Heute stellen wir dir ein hochwirksames Hausmittel gegen Bluthochdruck vor, das sowohl den Blutdruck reguliert, als auch das Immunsystem stärkt. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren!

Hausmittel gegen Bluthochdruck und für ein besseres Immunsystem

Dieses natürliche Hausmittel besteht aus einer Kombination von Kiefernnadeln, Granatapfel und Zwiebelschalen, die antioxidativ und entwässernd wirkt und gleichzeitig den Blutdruck reguliert.

Vorteile der Kiefernnadeln

Kiefernnadeln in Hausmittel gegen Bluthochdruck

Kiefernnadeln enthalten Tannine und Flavonoide, zwei Antioxidantien, die Zellschäden reduzieren und so chronischen Krankheiten vorbeugen.

Auch bei Atemwegsbeschwerden und Entzündungen handelt es sich hierbei um ein ausgezeichnetes Hausmittel, denn Kiefernnadeln wirken auch antibiotisch und fördern die Heilung.

Lesetipp: Stechen beim Einatmen

Kiefernnadeln wirken auch abschwellend und schleimlösend, weswegen sie bei Halsschmerzen und Sinusitis zum Einsatz kommen. Außerdem haben sie eine entzündungshemmende und entgiftende Wirkung, welche die Nierenfunktion verbessert und das Herz-Gefäß-System gesund hält.

Vorzüge des Granatapfels

Der Granatapfel zählt zu den gesündesten Früchten für Patienten mit Bluthochdruck und erhöhten Cholesterinwerten.

Im Vergleich zu Grüntee enthält dieser nämlich drei Mal so viele Antioxidantien, wobei Polyphenole besonders hervorstechen.

Die im Granatapfel enthaltenen Tannine wirken ausgezeichnet zur Senkung des systolischen Blutdrucks. Außerdem enthält diese köstliche Frucht Kalium, ein wichtiger Mineralstoff, der den Blutfluss verbessert und die Verhärtung der Arterien reduziert.

Vorzüge der Zwiebelschalen

Zwiebeln in Hausmittel gegen Bluthochdruck

Meist landen Zwiebelschalen direkt im Müll, doch diese enthalten unglaubliche Eigenschaften, die helfen, das Abwehrsystem zu stärken und den Blutdruck zu kontrollieren. Zwiebelschalen wirken antibakteriell und antiviral und sind deshalb auch bei Infektionen und Atemwegserkrankungen sehr zu empfehlen.

Darüber hinaus stimulieren die Schalen der Zwiebel die Durchblutung und fördern die Reinigung des Blutes. Doch das ist noch nicht alles: Auch die Konzentration von Lipiden, welche zur Verhärtung der Arterien führt, kann damit reduziert werden.

Aus diesem Grunde sind Zwiebelschalen eine ausgezeichnete Ergänzung zur Behandlung von Bluthochdruck und Durchblutungsstörungen, die zu Krampfadern und Entzündungen führen können.

Lesetipp: Rosmarin in Hausmitteln zur Verbesserung der Durchblutung

Wie wird dieses Hausmittel aus Kiefernnadeln, Granatapfel und Zwiebelschalen hergestellt?

Tee als Hausmittel gegen Bluthochdruck

Du kannst ganz einfach von diesem Hausmittel gegen Bluthochdruck profitieren und damit nicht nur deinen Blutdruck regulieren, sondern auch die Leber und den Darm entgiften sowie Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe ausleiten.

Zutaten

  • 5 Esslöffel Kiefernnadeln (50 g)
  • 2 Esslöffel Granatapfel (20 g)
  • 2 Esslöffel Zwiebelschalen (15 g)
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Die Kiefernnadeln und die Zwiebelschalen gut waschen.
  • Das Wasser zum Kochen bringen.
  • Sobald es kocht, alle Zutaten dazugeben und 10 Minuten lang bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  • Anschließend vom Herd nehmen und noch 20 Minuten lang ziehen lassen.
  • Danach sieben und servieren.

Wie wird dieses Hausmittel gegen Bluthochdruck eingenommen?

  • Um von allen gesundheitsfördernden Eigenschaften zu profitieren, empfiehlt es sich, jeden Tag einen halben Liter über den Tag verteilt (2 – 3 Mal) zu trinken.
  • Das erste Glas trinkst du am Morgen auf nüchternen Magen.
  • Das Getränk 7 Tage lang trinken und die Kur einmal im Monat wiederholen.

Abschließend ist zu erwähnen, dass dieses Hausmittel als Ergänzung eingenommen wird und auf keinen Fall vom Arzt verschriebene Arzneimittel ersetzen kann. 

Die Wirkung ist nicht unmittelbar zu spüren, doch wenn du diese Kur täglich machst und dich dabei an die Empfehlungen hältst, kannst du in wenigen Tagen bereits Verbesserungen sehen.

  • Beubler, E., & Beubler, E. (2011). Bluthochdruck. In Kompendium der Pharmakologie.
  • Neuhauser, H., & Sarganas, G. (2015). Hoher Blutdruck: Ein Thema für alle. In GBE kompakt 6(4). https://doi.org/10.17886/RKI-GBE-2015-001
  • Bachmann, M., & Keller, U. (2008). Salzkonsum und Bluthochdruck. Schweiz Med Forum. https://doi.org/10.4414/smf.2008.06677
  • Predel, H. G. (2007). Bluthochdruck und sport. Deutsche Zeitschrift Fur Sportmedizin.