Gesunde Nieren: hilfreiche Getränke

· 20 September, 2018
Mit den richtigen Getränken kannst du deine Nieren gesund erhalten. Erfahre hier mehr zu diesem Thema.

Wenn du gesunde Nieren haben möchtest, so solltest du viel trinken. Doch nicht jedes Getränk ist dafür geeignet, wie wir dir in diesem Artikel erklären werden.

Gesunde Nieren sind essentiell für deine Gesundheit, also achte bitte darauf!

Gesunde Nieren sind nicht (mehr) selbstverständlich!

Die Nieren treten immer paarweise auf, weswegen man besser von „den Nieren“ als „der Niere“ sprechen sollte.

Sie befinden sich am unteren Rückenbereich in deinem Bauchraum. Die Nieren sind übrigens dafür zustandig, unseren Wasserhaushalt auszugleichen und dafür zu sorgen, dass Gifte aus unserem Körper ausgeschieden werden.

Außerdem kontrollieren die Nieren unseren Elektrolyt-Haushalt und haben Einfluss auf den Blutdruck.

Sie reagieren jedoch empfindlich, wenn wir zu viel Eiweiß und zu wenig Flüssigkeit zu uns nehmen.

Das ist der Grund, warum heutzutage immer mehr jüngere Menschen an Niereninsuffizienz erkranken und gesunde Nieren nicht mehr selbstverständlich sind: Ein hoher Eiweißkonsum (Fleisch, Eiweiß-Shakes), gepaart mit falscher Flüssigkeitszufuhr (zu wenig Trinkmenge, Süßgetränke, Eiweiß-Shakes) belasten die Nieren unnötig und schwer.

Nach einem Feiertags-Wochenende mit viel Alkohol (= Giftstoffe, die über die Niere ausgeschieden werden müssen), Grillgut (Fleisch, Eiweiß) und falschen Getränken (Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit!) sind die Nieren ganz schön strapaziert worden.

Gönne auch ihnen eine Erholungsphase!

gesunde Nieren durch ausreichend WasserViel trinken für gesunde Nieren

Viel trinken ist besonders wichtig, um gesunde Nieren gesund zu erhalten! Damit sind kalorienfreie Getränke gemeint, wie zum Beispiel Mineralwasser und Kräutertees.

Durch diese Art von Getränken stellst du sicher, dass alle Stoffwechselvorgänge richtig ablaufen können und Stoffwechselendprodukte von Leber und Niere wieder gut ausgeschieden werden!

Die Faustformel für das, was du jeden Tag an Wasser zu dir nehmen musst, ist ganz einfach: pro Kilo Körpergewicht sollten es ca. 40ml Wasser sein.

Wiegst du also 60kg, ist deine persönliche Trinkmenge an Wasser pro Tag 2,4 Liter. Bei 70kg wären das 2,8 Liter, bei 80kg 3,2 Liter und so weiter.

Diese Werte erhöhen sich weiter, wenn du Sport treibst, schwitzt, in trockener Bergluft unterwegs bist, bei trockener Heizungsluft oder wenn du entwässernde Medikamente nimmst.

Welche Lebensmittel meiden?

Um gesunde Nieren nicht mit Nierensteinen zu belasten, solltest du möglichst wenig Oxalat aufnehmen.

Es gibt Lebensmittel, die von Natur aus viel Oxalat enthalten und bei Menschen, die beispielsweise an chronischem Flüssigkeitsmangel „leiden“, das Risiko für Nierensteine stark erhöhen.

Oxalat findet man insbesondere in hoher Konzentration in:

  • Schokolade
  • Spargel
  • Rhabarber
  • Erdnüsse
  • Spinat
  • Kaffee
  • Cola
  • Erdbeeren
  • Schwarzer Tee

Diese Lebensmittel zu essen bedeutet nicht, Nierensteine zu provozieren. Menschen, die aufgrund ihrer Gesamtkonstitution und ihrem Ernährungs- und Trinkverhalten oder anderen Faktoren zu Nierensteinen neigen, sollten solche Lebensmittel jedoch nur gemäßigt verzehren.

Welche Getränke sind sinnvoll?

Wie bereits erwähnt, sollten die Getränke für gesunde Nieren kalorienfrei sein. Ganz schlecht sind übrigens eiweißhaltige Getränke wie Milchdrinks, Trinkjoghurt, Milch und Proteinshakes.

Der heutige Eiweißkonsum liegt weit über dem, was für einen gesunden Menschen optimal ist. Eine Portion von 20 g Eiweiß pro Mahlzeit ist alles, was dein Körper braucht.

Das ist soviel wie etwa ein kleines Stück Fleisch: so groß wie eine Spielkarte und so dick wie dein Daumen. Mehr nicht.

Folgende Getränke unterstützen zusätzlich gesunde Nieren in ihrer Funktion:

gesunde Nieren durch BrennnesselteeBrennnesseltee

Ein Tee aus getrockneten (oder im Sommer auch frischen) Blättern der Brennnessel wirkt entwässernd und sorgt somit für eine zusätzliche Harnmenge, die deine Harnwege durchspült.

Der Tee schmeckt zwar nicht wirklich lecker, hilft aber wirklich! Du kannst ihn vielleicht auch mit etwas Hong süßen, denn Honig wirkt zusätzlich antibakteriell und entzündungshemmend!

Schachtelhalm für gesunde NierenSchachtelhalm-Tee

Der Schachtelhalm wird auch Zinnkraut genannt, weil man damit gut Zinngeschirr reinigen und aufpolieren kann.

Das liegt an der darin enthaltenen Kieselsäure, deren Mikrokristalle fein wie Stahlwolle polieren.

Genau diese Kieselsäure ist es auch, die deinen Harnwegen und Nieren bei einem Infekt gut tut: sie senkt nämlich den pH-Wert des Urins und macht es für die krankmachenden Bakterien „ungemütlicher“ in deinen Harnwegen.

Um die Kieselsäure aus den Schachtelhalmen zu lösen, musst du die Halme mindestens 20, besser 30 Minuten kochen. Vergiss dabei nicht, immer wieder etwas Wasser nachzugießen!

Es lohnt sich übrigens, etwas auf Vorrat zuzubereiten und im Kühlschrank aufzubewahren.

Achte auf deinen Urin

Die Farbe des Urins verändert sich stetig und ist davon abhängig, was wir essen oder trinken, wie viel wir trinken oder wie es uns gesundheitlich geht.

Natürlich bringt eine Laboranalyse des Urins mehr Erkenntnisse als nur die Farbe an sich, jedoch ist es dir möglich, allein mit der Betrachtung der Farbe deines Urins erste Schlüsse zu ziehen und Erkenntnisse zu gewinnen.

Wer genug trinkt, hat einen nur blassgelb bis hellgelb gefärbten Urin, manchmal ist er sogar fast farblos, wenn du besonders viel getrunken hast.

So wässrig, wie er aussieht, riecht er auch: fast nach nichts! Hat dein Urin einen wahrnehmbaren Geruch und ist deutlich gelb gefärbt, so solltest du mehr trinken – nicht nur deinen Nieren zuliebe!