Die Risiken einer vorübergehenden Trennung

Vorübergehende Trennungen sind oft ein zweischneidiges Schwert: machmal ist die Trennung eine neue Chance, doch oft geht die Beziehung dadurch definitiv zu Ende.

Es ist normal, dass zusammenlebende Paare manchmal Probleme haben, sich gegenseitig zu verstehen, oder einen Streit zu lösen. Schwierig wird es, wenn dies immer wieder über einen längeren Zeitraum vorkommt. Ist eine vorübergehende Trennung in diesem Fall ein Risiko?

Es könnte der Fall sein, dass du oft laute, hitzige Streits mit deinem Partner hast. Dann beruhigst du dich und der Streit erscheint doch nicht so wichtig.

Viele Menschen in Beziehungen erkennen die heilende Wirkung einer vorübergehenden Trennung. Sie kann wiederbelebend sein und die Anspannung zwischen den Partnern für eine kurze Zeit verringern. Aber es läuft nicht immer so.

  • Alle Paare haben Gemeinsamkeiten, allerdings darf man die Unterschiede nicht vergessen.
  • Tendenziell sind nicht die Unterschiede die Ursache des Konflikts, sondern der falsche Umgang damit. Dies kann zu einer vorübergehenden Trennung führen.

Wie lang soll eine vorübergehende Trennung dauern?

Obwohl es keine feste Antwort zu dieser Frage gibt, ist die ideale Dauer warscheinlich zwischen zwei und sechs Monaten, um die Anspannung zu verringern.

Risiken Streitendes Paar denkt an Trennung

Ende der Beziehung?

Wenn man um eine vorübergehende Trennung bittet, umschreibt man oft auf eine subtile Art nur das Ende der Beziehung.

  • In diesem Fall ist es nicht das Ziel der Person, irgendjemanden zu verletzen. Sie wird einen Zeitraum zum Nachdenken, für Meditation und die Analyse der Situation vorschlagen.
  • Das Problem ist, dass damit die endgültige Trennung meist nur verzögert wird.

Mangel an Übereinstimmung

Bei einer vorübergehenden Trennung besteht das Risiko, dass diese nur von einem der Partner gewünscht wird, der andere jedoch nicht an eine Lösung der Probleme durch eine Trennung glaubt.

Was kann man in dieser Situation tun? Es ist wichtig klar und deutlich darüber zu sprechen und die Ziele und Absichten klarzustellen. Ansonsten ist es Zeitverschwendung.

Trennung als eine Lösung sehen

Es ist wichtig zu erkennen, dass eine Trennung an sich keine ausreichende Lösung ist, sondern nur ein Teil davon.

Einfach von deinem Partner getrennt zu sein wird weder die Konflikte lösen, noch die zur Trennung führenden Geschehnisse automatisch verändern.

Ein viel besserer Handlungsablauf wäre, während dieser Zeit einen Berater um Hilfe zu bitten und damit zu vermeiden, dass Frustrationen entstehen oder Probleme nicht richtig gelöst werden.

Versprechen die nicht eingehalten werden können

Wenn sich ein Paar für eine vorübergehende Trennung entscheidet, müssen Regeln festgelegt werden, an die sich beide halten sollten, um so eventuell wieder neues Glück zu finden.

Während dieser Verhandlungsphase sind Ehrlichkeit und Kompromissbereitschaft unverzichtbar. Beide sollten nur Dinge versprechen, die sie tatsächlich erfüllen können.

Sich Zeit nehmen und Verzweiflung vermeiden

Zerbrochene Herzen überlegen Trennung

Beide sollten nur Dinge akzeptieren, bei denen sie sich wohl fühlen. Stimme nicht einfach zu, nur um deinen Partner glücklich zu machen.

  • Wenn dein Partner dich um Zeit bittet, musst du ihm Zeit geben. Das hilft euch beiden bei der Heilung und dem Nachdenken Über eure Beziehung. Es hilft euch auch, euch klar darüber zu werden, wie die Beziehung aussehen soll, falls ihr wieder zueinander findet.
  • Stell dich mental darauf ein, deinen Partner zu verlassen. Es kann sein, dass eine vorübergehende Trennung länger andauert. Ihr müsst beide auf den Augenblick vorbereitet sein, eventuell getrennte Wege zu gehen. Es ist nicht leicht. Du solltest in dieser Zeit Dinge, die du früher mit deinem Partner machtest, alleine tun.
  • Verzweifle nicht, denn wenn dein Partner Zeit braucht und diese nicht erhält, ist das für ihn frustrierend.

Wenn ihr keine Zeit für euch alleine habt, macht die vorübergehende Trennung keinen Sinn. Es könnte so zu einer definitiven Trennung kommen!

Paar in Konflikt überlegt Trennung

Eine Trennung ist nicht die Lösung

Eine vorübergehende Trennung ist meist riskant und ein zweischneidiges Schwert.

  • Für manche Paare ist dieser Zeitraum heilend.
  • Für andere kann er jedoch das komplette Gegenteil bedeutetn und einen riesigen Erleichterungsseufzer mit sich bringen.

Das Beste ist, tiefgründig über die Beziehung und Situation nachzudenken, bevor Entscheidungen getroffen werden. Alleinsein kann sinnvoll sein, um sich über Gefühle bewusst zu werden und die richtige Entscheidung zu treffen. Es handelt sich jedoch um ein kompliziertes Thema, deshalb empfiehlt sich immer professionelle Unterstützung.

Bevor euch für eine vorübergehende Trennung entscheidet, solltet ihr verschiedenste Möglichkeiten und Faktoren berücksichtigen.

Auch interessant