Die heilende Wirkung von Wassertherapien

2 November, 2014
Es wird immer häufiger auf unterschiedliche Wassertherapien zurückgegriffen, um verschiedene Leiden zu heilen.

Wasser ist ein lebenswichtiges Element der Natur. Tatsache ist, dass unser Körper hauptsächlich aus Wasser besteht. So ist es nicht erstaunlich, dass Wassertherapien große Vorzüge für unser Wohlbefinden haben.

Es wird immer häufiger auf unterschiedliche Wassertherapien zurückgegriffen, um verschiedene Leiden zu heilen. Lies weiter, um Näheres über diese Behandlungsmethoden zu erfahren.

Das Geräusch des Wassers zur Entspannung

Das Geräusch des Wasser, hilft zur Entspannung und zur Bewältigung von Stress. Auch für die Konzentration ist diese Therapie sehr empfehlenswert. Diese Entdeckung ist jedoch nicht neu.

In arabischen Ländern ist diese Therapieform schon seit Jahrhunderten bekannt. Aus diesem Grund haben sie in ihren Häusern oft kleine Brunnen oder Wasserkanäle.

Lesetipp: Warum Wasser mit Essig und Natron vor dem Essen?

Meerwasser als Therapie

Heilende-Wirkung-des-Wassers

Meerwasser oder salzhaltiges Wasser besitzt Eigenschaften, die verschiedene Leiden heilen können und außerdem auf effektive Weise beruhigend wirken.

Wie du wahrscheinlich bereits weist, wird Meersalz für die Herstellung von verschiedenen Gesundheitsprodukten verwendet. Meerwasser wirkt bei leichten Verletzungen vor allem feuchtigkeitsspendend sowie antiseptisch.

Vorzüge des Thermalwassers

Thermalwasser wird oft als Behandlungsform für verschiedene Leiden eingesetzt. Thermalwasser beinhaltet nämlich verschiedene natürliche Elemente, die sich dann positiv auf unseren Organsimus auswirken.

Die hohen Temperaturen dieses Wassers beseitigen Viren und erhöhen überdies die Sauerstoffzufuhr. Diese Therapien sind besonders bei Hautkrankheiten sehr wirkungsvoll, sodass damit viele Leiden gelindert werden können.

Hier nur einige Erkrankungen, die mit Thermalwasser behandelt werden:

  • Rheumaerkrankungen
  • Stoffwechselstörungen, wie z.B. Gicht, Diabetes oder Fettleibigkeit
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Leichte Atemwegserkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Gynäkologische Erkrankungen
  • Folgen eines Traumas

Wassertherapien als Reha

Wassertherapien werden überdies immer mehr zur Wiedererlangung der Motorik bei Reha-Patienten verwendet. Wassergymnastik fördert die Muskel- sowie Gelenkfunktion auf eine effektive Weise. Die Heilungsresultate sind weitaus positiver als bei herkömmlichen Therapien.

Wasser zum Abnehmen

Idealgewicht

Wasser hilft nicht nur der Motorik, es ist auch zum Abnehmkuren wunderbar geeignet. Einerseits hilft Wasser bei einer vermehrten Einnahme Fett abzubauen und andererseits ist sind Wassersportarten sehr wirksam.

Lesetipp: 15 Tipps zum Abnehmen ohne Diät

Die Bewegung im Wasser ist für unseren Körper anstrengender, so wird weitaus mehr Energie verbraucht sowie mehr Fett abgebaut.

Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist nicht so bekannt, soll jedoch hervorragende Eigenschaften für unsere Gesundheit haben. Vor allem zur Behandlung und Heilung von verschiedenen Krankheiten, wie z.B. Krebs.

Diese Behandlungsform muss noch gründlicher erforscht werden, auch wenn sie in einigen Ländern schon als Alternativtherapie angewendet wird.

Momentan werden wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt, um die Auswirkungen des Wasserstoffes auf unseren Körper zu testen.

  • Cochrane, D. J. (2004). Alternating hot and cold water immersion for athlete recovery: A review. Physical Therapy in Sport. https://doi.org/10.1016/j.ptsp.2003.10.002
  • HOLLIDAY, M. A., & SEGAR, W. E. (1957). The maintenance need for water in parenteral fluid therapy. Pediatrics. https://doi.org/10.1542/peds.102.2.399