Die gesunde Butterfrucht: 9 positive Eigenschaften der Avocado

30 Mai, 2016
Avocados sind für Personen mit Arthritis sehr hilfreich, da sie entzündungshemmende und antioxidative Wirkstoffe enthalten, die Symptome lindern können.

Avocados sind die fettreichsten Früchte, deshalb wurden sie lange von allen Diätplänen gestrichen. Doch diese Butterfrucht zeichnet sich durch verschiedenste gesundheitsfördernde Eigenschaften aus und hilft auch beim Abnehmen!

Man betrachtet sie als Superfood, deshalb sollte die Avocado auch in deiner Ernährung nicht fehlen. Sie enthält wichtige Fettsäuren, Vitamin E, Proteine und andere wertvolle Nährstoffe. Darüber hinaus liefert diese Butterfrucht wichtige Ballaststoffe, die eine Gewichtsreduktion unterstützen und die Verdauung verbessern. Erfahre anschließend mehr zu diesem Thema. 

Die gesunde Butterfrucht

1. Avocados sin reich an Vitaminen und Mineralstoffen

Avocado ist eine Butterfrucht

Schätzungsweise enthält eine Avocado 20 Vitamine sowie Mineralstoffe, die die Gesundheit verschiedener Systeme des Organismus fördern.

Eine Tasse Avocado (225 g) liefert folgende Nährstoffe:

  • Vitamin C: 25% des empfohlenen Tagesbedarfs
  • K: 39% des empfohlenen Tagesbedarfs
  • E: 16% des empfohlenen Tagesbedarfs
  • B9: 30% des empfohlenen Tagesbedarfs
  • Kalium: 21% des empfohlenen Tagesbedarfs

Lesetipp: Der Avocadokern: ein bewährtes Naturheilmittel

2. Schützt die Herz-Gefäß-Gesundheit

Die in der Avocado enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, das Vitamin E sowie die Antioxidantien machen diese Frucht sehr gesund für das Herz-Gefäß-System.

Die wertvollen Fettsäuren helfen bei der Arterienreinigung und reduzieren überdies schädliche Lipide wie LDL-Cholesterin und Triglyceride.

Darüber hinaus hilft das darin enthaltene Kalium bei der Regulierung des Blutdrucks und verbessert auch die Durchblutung.

3. Verbessert die Gesundheit der Augen

Avocados-Augen

Dass Karotten für die Augen gesund sind, weiß wohl jeder. Doch es ist nicht das einzige Nahrungsmittel und auch nicht das beste für die Sehfähigkeit.

Avocados enthalten Lutein, ein Carotinoid, das in der Vorsorge gegen verschiedene Augenkrankheiten ausschlaggebend ist.

Die Antioxidantien und das enthaltene Omega 3 beugen ebenfalls gegen Makuladegeneration vor und bewahren die natürliche Feuchtigkeit der Augen.

4. Gut für die Darmgesundheit

Für all jene, die an Verstopfung oder Verdauungsproblemen leiden, empfiehlt es sich ebenfalls, täglich ein Stück der Butterfrucht zu verspeisen.

Die Avocado enthält bis zu 80% Ballaststoffewelche Blähungen lindern und die Darmpersitaltik fördern. Außerdem schützt sie die Darmflora.

5. Wirkt entzündungshemmend

Avocados-Gelenkbeschwerden

Entzündungen gelten als Ursache für viele chronische Krankheiten. Doch auch hier kann die Avocado einiges tun. Durch den regelmäßigen Konsum können die darin enthaltenen Flavonoide und Polyphenole Entzündungen lindern.

6. Beugt vorzeitiger Hautalterung vor

Zu den Hauptverantwortlichen für eine frühzeitige Hautalterung zählen freie Radikale. Verschiedene Inhaltsstoffe der Butterfrucht, wie Vitamin E, Flavonoide und Polyphenloe, wirken stark antioxidativ und können deshalb oxidativem Stress vorbeugen und die Haut länger jung halten.

Darüber hinaus ist nicht zu vergessen, dass Avocados auch Vitamin C beinhalten, welches die Produktion von Kollagen und Elastin fördert.

7. Lindert Arthritis

Avocado-arthritis

Patienten, die an kontinuierlichen arthritisbedingten Schmerzen leiden, können überdies mit dieser Frucht natürliche Linderung finden.

Die antioxidativen und entzündungshemmenden Wirkstoffe reduzieren Schmerzen kurzfristig und verbessern im Allgemeinen die Gesundheit der Gelenke.

Lesetipp: 8 natürliche Mittel zur Linderung der Arthritis in Händen und Handgelenken

8. Schöne Nägel

Avocados enthalten auch Biotin, das die Nägel schützt und stärkt. Man kann dieses Ziel erreichen, indem man die Butterfrucht isst oder direkt auf die Nägel aufträgt, um von den essentiellen Ölen zu profitieren, die die Nägel mit Feuchtigkeit versorgen und schön machen.

9. Vorteile in und nach der Schwangerschaft

Viele Ärzte empfehlen schwangeren Frauen, Avocados in die Ernährung aufzunehmen, da diese beachtliche Mengen an Folsäure (Vitamin B9) enthalten, die dafür bekannt ist, Risiken während der Schwangerschaft und der Geburt zu reduzieren.

Manche Ärzte empfehlen Avocados auch für Babys. Denn die wertvollen ungesättigten Fettsäuren unterstützen eine gesunde Entwicklung. 

Da es sich um eine sehr weiche Frucht handelt, kann sie problemlos auch Babys verabreicht werden. Es empfiehlt sich jedoch immer, dies zuerst mit dem Kinderarzt abzusprechen.

Mit Avocados erhalten kleine Kinder

  • Kalium,
  • Folacin,
  • Vitamin B1 und B2 sowie
  • Magnesium.

Wie oft isst du Avocados? Auch wenn man damit nicht übertreiben sollte, empfiehlt es sich sehr, diese Frucht öfters in der Woche zu essen, um von all den Vorteilen zu profitieren. Genieße sie!

  • Rodríguez-Carpena, J. G., Morcuende, D., Andrade, M. J., Kylli, P., & Estevez, M. (2011). Avocado (Persea americana Mill.) phenolics, in vitro antioxidant and antimicrobial activities, and inhibition of lipid and protein oxidation in porcine patties. Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf1048832
  • Fulgoni, V. L., Dreher, M., & Davenport, A. J. (2013). Avocado consumption is associated with better diet quality and nutrient intake, and lower metabolic syndrome risk in US adults: Results from the National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES) 2001-2008. Nutrition Journal. https://doi.org/10.1186/1475-2891-12-1