7 praktische Tricks, um eine verstopfte Nase in wenigen Minuten zu befreien

· 6 Juli, 2016
Um ein verstopfte Nase zu befreien, kann man Mittel einnehmen oder inhalieren. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es angebracht, beide Formen zu kombinieren, um die Verstopfung zu lösen

Eine verstopfte Nase kann wirklich störend sein. Die Ursachen dafür sind meist Allergien oder eine Beeinträchtigung des Atemsystems.

Wenn du eine verstopfte Nase hast, sind die Nasenschleimhäute entzündet und du kannst durch die Blockade der Nasennebenhöhlen nur schwer atmen. 

Die rasche Ausbreitung von Viren und die Schwächung des Immunsystems sind dafür verantwortlich, dass dieses Problem sich verschlimmert und weitere Beschwerden auslöst.

Im Allgemeinen löst sich die Verstopfung nach einer Woche oder ein paar Tagen, aber mit ein paar Hausmitteln kann man die Genesung beschleunigen.

Hier erfährst du 7 Tricks, wie du eine verstopfte Nase wieder frei bekommst. Aufgepasst!

1. Salzlösung

Salzlösung gegen verstopfte Nase

Die Salzlösung ist eines der ältesten Hausmittel gegen eine verstopfte Nase und zur Beseitigung von Nasenschleim.

Zutaten

  • 1 EL Meersalz (10 g)
  • 1 Liter Wasser
  • Spritze ohne Nadel

Anwendung

  • Einen Liter Wasser aufkochen, einen Esslöffel Salz hinzufügen und abkühlen lassen.
  • Dann 5 ml der Lösung entnehmen und in die Nasenlöcher laufen lassen.
  • Diesen Vorgang zwei mal täglich wiederholen.

Lesetipp: Erkältungskrankheiten in 24 Stunden lindern

 2. Wasserdampf inhalieren

Das Einatmen von Dampf ist ein guter Trick, um die Atemwege zu befreien und die Verstopfung der Nase zu lösen.

Du kannst entweder einfach kochendes Wasser verwenden oder beruhigende Kräuter hinzufügen, zum Beispiel Kamille oder Eukalyptus.

Zutaten

  • 2 Liter Wasser
  • 1 Hand voll Kamillenblüten oder Eukalyptusblätter

Anwendung

  • Die gewählten Kräuter ins Wasser geben und 5 Minuten kochen lassen.
  • Anschließend vom Herd nehmen, den Kopf mit einem Handtuch abdecken und den emporsteigenden Dampf einatmen.
  • Du wirst eine sofortige Erleichterung erfahren, denn die Feuchtigkeit und die Hitze lindern die Entzündung.

3. Heißer UmschlagHeißer Umschlag gegen verstopfte Nase

Eine andere Möglichkeit, die entzündeten Nasennebenhöhlen Hitze zu befreien, sind Wickel oder heiße Umschläge.

Zutaten

  • 1 weiches saugfähiges Tuch
  • 1 Tasse mit heißem Wasser (250 ml)

Anwendung

  • Das Tuch in die Tasse mit heißem Wasser tauchen. Die Temperatur muss für die Haut erträglich sein.
  • Dann die Kompresse auf die Nase und Stirn legen und ein paar Minuten wirken lassen.

4. Lauwarmes Wasser mit Honig.

Die antibakterielle Wirkung von Honig hilft bei der Behandlung von Atemwegsproblemen und einer verstopften Nase.

Durch das lauwarme Wasser wird die Nase von der Verstopfung befreit und du kannst besser atmen.

Zutaten

  • 2 Teelöffel Honig (15 g)
  • 1 Tasse mit Wasser (250 ml)

Anwendung

  • Die beiden Löffel mit Bienenhonig in die Tasse mit lauwarmem Wasser geben und vor dem Schlafengehen trinken.
  • Jede Nacht ein Tasse trinken, bis sich die Symptome bessern.

5. Tee mit Ingwer und Zitrone

Tee mit Ingwer und Zitrone gegen verstopfte Nase

Ingwer hilft bei Grippe und befreit die Nase von Verstopfung. Außerdem verbessert er die Gesundheit der Atemwege, wenn die Viren angreifen.

Zutaten

  • 1 Stück Ingwerwurzel
  •  Der Saft von ½ Zitrone
  • 1 Teelöffel Honig (7,5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Anwendung

  • Das Wasser zum Kochen bringen, wenn es soweit ist, vom Herd nehmen und den Ingwer dazu geben.
  • Dann 10 Minuten ziehen lassen, den Honig und den Zitronensaft dazugeben und trinken.
  • Bis zu drei mal täglich zu sich nehmen.

Auch interessant: Wasser mit Ingwer aromatisieren

6. Knoblauch

Die antibiotischen Eigenschaften von Knoblauch sind beim Kampf gegen Viren und Bakterien hilfreich, die sich über die Atemwege verbreiten.

Seine schwefeligen Bestandteile lindern die Entzündung der Naseninnenhöhlen und helfen dabei, sie von der Verstopfung zu befreien.

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Glas mit Wasser (100 ml)

Anwendung

  • Eine rohe Knoblauchzehe zerkleinern und in einen Behälter mit 100 ml Wasser geben.
  • Anschließend 10 Tropfen in jede Nasenhöhle geben und das zweimal pro Tag wiederholen.

Lesetipp: Sinusitis bei Erkältung – 9 Hausmittel, die helfen

7. Zwiebel

Zwiebel gegen verstopfte Nase

Die Wirkung ist der von Knoblauch sehr ähnlich. Auch Zwiebeln sind ein weiteres gutes Hausmittel zur Befreiung der Nasenhöhlen und Linderung der Verstopfung.

Zutaten

Anwendung

  • Eine Zwiebel in der Mitte durchschneiden und dann 4 bis 5 Minuten daran riechen.
  • Zwei mal pro Tag wiederholen, bis die Entzündung zurückgeht.

Diese einfachen Mittel gegen eine verstopfte Nase gehören zu den am häufigsten verwendeten Rezepten und sind sehr wirksam.

Trotzdem ist es wichtig, zusätzlich auf eine Vitamin-C-reiche Ernährung zu achten.

Wenn die Symptome länger als eine Woche anhalten, solltest du lieber zum Arzt gehen.

  • Morcom, S., Phillips, N., Pastuszek, A., & Timperley, D. (2016). Sinusitis. Australian Family Physician. https://doi.org/10.1017/CBO9781139855952.010
  • Jones, N. (2001). The nose and paranasal sinuses physiology and anatomy. Advanced Drug Delivery Reviews. https://doi.org/10.1016/S0169-409X(01)00172-7
  • Tarr, P., & Senn, L. (2011). Erkältung. Schweiz Med Forum.
  • Stern, C. (2018). Heilmittel. Deutsches Arzteblatt International.